Herzlich willkommen beim BFDK – dem Dachverband der freien darstellenden Künste in Deutschland! Hier finden Sie Neuigkeiten, Termine und Hintergründe rund um die freien darstellenden Künste – aus der Politik, unseren Projekten und unseren Netzwerken.

Illustration

Aktuelles

Ukraine: aktuelle Hilfsmöglichkeiten

Texttafel mit der Aufschrift: Hilfe für Ukrainier*innen

Wir sammlen an dieser Stelle Hilfsangebote für Ukrainer*innen. Sollten Sie ein Hilfsangebot vermissen, schreiben Sie uns an @email. Wir werden diese Liste kontinuierlich erweitern. 

Zur Liste mit Hilfsmöglichkeiten

Themen Der BFDK bearbeitet verschiedene Themenfelder, die für die freien darstellenden Künste und ihre Akteur*innen von zentraler Bedeutung sind. Innerhalb der verschiedenen Themenfelder entstehen Arbeitsgemeinschaften, Publikationen und Projekte.

Aktuelle Schwerpunkte sind: 
Diversität  Förderstrukturen  Internationales  kulturelle Bildung Ländliche Räume  Nachhaltigkeit Wissenstransfer Soziale Lage   

mehr erfahren

Illustration

Verband Der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK) vertritt die Interessen von rund 27.000 freien Tanz- und Theaterschaffenden in Deutschland. Als Dachverband setzt er sich auf Bundesebene für eine nachhaltige Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der sozialen Absicherung für Akteur*innen der freien darstellenden Künste ein. Der BFDK fördert die Qualifizierung und Vernetzung seiner Mitglieder und berät Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Er engagiert sich außerdem in zahlreichen Verbänden und Gremien auf nationaler und internationaler Ebene.

mehr erfahren

Projekte

Der BFDK führt Projekte durch, die die freien darstellenden Künste und ihre Akteur*innen erforschen, unterstützen und sichtbar machen: 

Aktuelle Projekte:

Background

sammelt, bündelt und vermittelt Wissen zu den Rechtsgrundlagen, die für Akteur*innen der freien darstellenden Künste von Bedeutung sind.

mehr erfahren

 

Labore

untersuchen mit künstlerischen Mitteln übergreifende Themen des BFDK. Insgesamt fünf Kollektive der freien darstellenden Künste wirken in dem „Labor Arbeitswelten“ und in dem „Labor Landarbeit“.

mehr erfahren

 

Performing Arts - Performing Future

bietet Beratung und Wissensvermittlung rund um Nachhaltigkeit in den freien darstellenden Künsten an, veranstaltet Workshops und bringt Akteur*innen und Fachexpert*innen zusammen.

mehr erfahren

 

Systemcheck

erforscht die Arbeitssituation und die soziale Absicherung von Solo-Selbstständigen und Hybrid-Beschäftigten in den darstellenden Künsten und entwickelt faire Handlungsempfehlungen, um sie zu verbessern.

mehr erfahren

 

tanz + theater machen stark 

fördert lokale Bündnisse, die künstlerisch mit Kindern und Jugendlichen aus ökonomischen Risikolagen arbeiten.

mehr erfahren

 

Verbindungen fördern

unterstützt überregionale Bündnisse in den freien darstellenden Künsten, indem finanzielle Mittel bereitgestellt und Vernetzung, Qualifizierung und Wissensaustausch untereinander befördert werden.

mehr erfahren

 

Termine und Ausschreibungen

Illustration

Facebook

Illustration

Newsletter 
anfordern und 
immer aktuell
informiert seinhier anmelden

Pressemitteilungen

  • Soziale Unsicherheit verhindert Kreativität

    Der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK) sammelt in seinem Forschungsprojekt „Systemcheck“ erstmals systematisch wissenschaftliche Daten zur sozialen Lage von Menschen, die freischaffend in den darstellenden Künsten arbeiten. Jetzt sind zwei neue Publikationen erschienen, die auch auf einer Fachkonferenz am 22. und 23. November vorgestellt und diskutiert wurden.

    mehr erfahren
  • Allianz der Freien Künste: Déjà-vu? Ohne Unterstützung stehen die freien Künste in der Energiekrise vor dem Aus.

    Die steigenden Energie- und Strompreise bedrohen die freie Kunst- und Kulturszene existenziell. Die Akteur*innen der freien Künste aller Sparten sehen sich mit explodierenden Produktionskosten konfrontiert, die durch Eintrittseinnahmen oder Energieeinsparungen nicht auszugleichen sind. Viele Veranstaltungsstätten, Festivals und Ensembles werden in den kommenden Monaten ihren Betrieb deshalb nicht oder nur eingeschränkt aufrechterhalten können.

    mehr erfahren
  • Neue Honoraruntergrenze für freischaffende Akteur*innen in den darstellenden Künsten festgelegt

    Der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK) hat in seiner Delegiertenversammlung am 12. Oktober 2022 eine neue Honoraruntergrenze (HUG) für freischaffende Akteur*innen in den darstellenden Künsten beschlossen. Nach dieser Empfehlung sollen in der Künstlersozialkasse (KSK) Versicherte mindestens 3.100 Euro im Monat, Nicht-KSK-Versicherte mindestens 3.600 Euro im Monat erhalten. Die Anpassung der HUG, die bereits seit 2015 vom BFDK veröffentlicht wird, war mit Beschluss der schrittweisen Tariferhöhung des Normalvertrag (NV) Bühne ab der Spielzeit 2022/2023 notwendig geworden. Der NV Bühne für die im Deutschen Bühnenverein organisierten Theater bildet die Grundlage für die Honoraruntergrenze.

    Texttafel mit einem Zitat von BFDK-Vorstandsmitglied Matthias Schulze-Kraft: „Uns ist es wichtig  zu betonen, dass  es sich bei der  Honorarunter- grenze um eine  Untergrenze handelt, die sich am Gehalt für Berufsanfänger*innen orientiert. Für erfahrene Akteur*innen müssen die Honorare höher ausfallen.“
    mehr erfahren