Der Vorstand des BFDK wird jeweils auf zwei Jahre durch die Delegiertenversammlung gewählt und vertritt den Verband nach außen. Er arbeitet ehrenamtlich und trifft sich regelmäßig, um über die Themen des Verbandes und seiner Mitglieder zu beraten.

Der ehrenamtliche Vorstand des BFDK arbeitet in einem partnerschaftlichen Wechselverhältnis zur hauptamtlichen Geschäftsführung und versteht sich als Impulsgeber und Steuerungsorgan des Gesamtverbandes. Seit 2021 besteht er aus einem gleichberechtigten, fünfköpfigen Team. Die übergeordnete strategische Arbeit sowie die vereinsrechtliche Verantwortung werden gemeinsam geschultert.

In einem rotierenden System sind jeweils zwei der Vorstandsmitglieder „vertretender Vorstand“, was bedeutet, dass sie in diesen Phasen Scharnier zur operativen Arbeit der Geschäftsstelle sind und repräsentative Aufgaben übernehmen. Darüber hinaus decken alle Vorstandsmitglieder einzelne Themenbereiche ab, zu denen sie sich an Gremien und Arbeitsgruppen beteiligen und inhaltliche Impulse in den Verband und den kulturpolitischen Diskurs einspeisen.

Illustration
Portraitbild Nina de la Chevallerie, Vorstand BFDK

Nina de la Chevallerie

Landesverband Freier Theater Niedersachsen

ist Produzentin und Regisseurin beim Freien Theater boat people projekt. Im Rahmen des Programms NEW CONNECTIONS baute sie außerdem ein Netzwerk auf, um geflüchteten und emigrierten Theaterkünstler*innen Zugänge zu Informationen und Arbeitsmöglichkeiten zu erleichtern. Sie ist ehemaliges Vorstandsmitglied des LaFT Niedersachsen und lebt in Göttingen.

Anne Cathrin Lessel

Anne-Cathrin Lessel

Landesverband Freie Theater Sachsen

ist Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin von LOFFT - DAS THEATER, einem freien Produktionshaus für zeitgenössischen Tanz und Performance Kunst in Leipzig. Seit 2013 ist sie Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste und seit 2020 Vorstandsmitglied im Landesverband der Freien Theater in Sachsen. Seit vielen Jahren engagiert sie sich in verschiedenen Fachjurys u.a. bei der Stadt Leipzig, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Studienstiftung des deutschen Volkes und beim Fonds Darstellende Künste.

Matthias Schulze Kraft

Matthias Schulze-Kraft

Dachverband freie darstellende Künste Hamburg

ist der künstlerische Leiter des LICHTHOF Theaters, Spiel- und Produktionsstätte für freies Theater in Hamburg mit einem breiten Genrespektrum und Schwerpunkten auf den Themen Nachwuchs, Digitalität und partizipativen Formaten.

Von Haus aus Regisseur, arbeitet er seit 1986 in den unterschiedlichsten Funktionen und Produktionszusammenhängen im Theater, zunächst vorwiegend in öffentlich getragenen und schließlich in freien Strukturen.

Ulrike Seybold

Ulrike Seybold

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

ist seit Januar 2020 Geschäftsführerin des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und lebt in Dortmund. Seit Oktober 2015 ist sie Teil des Vorstands des Bundesverbands Freie Darstellende Künste und von 2013 bis Ende 2019 war sie Geschäftsführerin des Landesverbands Freier Theater in Niedersachsen. Vor ihrer Verbandstätigkeit arbeitete sie viele Jahre freiberuflich als Produktionsleitung und Pressemitarbeiterin für verschiedene Kultur- und Theaterprojekte.

Portraitbild Tom Wolter, Vorstand BFDK

Tom Wolter

Landeszentrum Freie Theater Sachsen-Anhalt (LanZe)

ist freier Theatermacher seit 1994. Er ist Gründungsmitglied des freien ensemble p&s, künstlerischer Leiter des WUK Theater Quartier in Halle und künstlerischer Leiter des Studierendentheaters der Uni Halle. Seit 2015 ist er Vorstandsmitglied des Bundesverbands  Freie Darstellende Künste und seit 2019 Mitglied im Kuratorium der Ständigen Konferenz der Deutschsprachigen Schauspielschulen sowie im Theaterbeirat des Freistaat Thüringen.