• 12.04. 11:00 bis 17:00
    Fr.
    Veranstaltung

    Dresden, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

    Das Digitale Archiv der Freien Darstellende Künste: Unser Weg ins Archiv

    Veranstaltung zu Voraussetzungen und Methoden für Archivierung in den Freien Darstellenden Künsten

    Welche politische Unterstützung braucht es für die Archivierung der Freien Darstellenden Künste? Und was können Künstler*innen tun, die mit dem Aufbau ihres persönlichen Archivs beginnen wollen? Diese Fragen werden mit Archivar*innen und Vertreter*innen aus Kommunal- und Landespolitik sowie in einer offenen Sprechstunde für Künstler*innen besprochen. Das Archiv der Akademie gibt Einblick in die Bestände und die Arbeit vor Ort. Interessierte sind außerdem herzlich eingeladen, an der öffentlichen Mitgliederversammlung der Initiative für die Archive der Freien Darstellenden Künste e.V. teilzunehmen.

    mehr erfahren
  • 08.04. 13:00 bis 16:30
    Mo.
    Workshop

    online, kostenfrei, Anmeldung erforderlich

    „Verbindungen fördern“: Radikal höflich im Umgang mit Rechtspopulismus

    Mit dem Workshop Radikal höflich im Umgang mit Rechtspopulismus startet das Qualifizierungsprogramm „Demokratie fördern – Mit Wissen zum Handeln für eine vielfältige Gesellschaft qualifizieren“ unseres Projekts „Verbindungen fördern“.

    #Kommunizieren

    Im Workshop werden rechtspopulistische Argumentationsmuster und Signalwörter und die dahinterliegende Intention betrachtet. Wie können wir im Alltag eine klare Haltung gegen rechtspopulistische Aussagen zeigen? Ist ein Gespräch sinnvoll und wenn ja, wie könnte es gelingen?

    mehr erfahren
  • Frist:
    07.04.
    So.
    Ausschreibung

    Open Call: WIRKMÄCHTIG Culture4Climate Preis 2024

    Im Rahmen der bundesweiten Initiative #Culture4Climate schreibt die Kulturpolitische Gesellschaft erstmalig den WIRKMÄCHTIG Culture4Climate Preis aus. Gesucht werden Pionier*innen des Klimaschutzes im Kulturbereich in Deutschland, die innovative Wege des Klimaschutzes beschreiten, durch ihr vorbildliches Engagement im Kultursektor und darüber hinaus wichtige Impulse setzen und andere zur Nachahmung inspirieren. Wichtig ist dabei, dass die Klimaschutzmaßnahmen bereits umgesetzt sind und dass deren Wirkung erkennbar ist.

    mehr erfahren
  • Frist:
    31.03.
    So.
    Ausschreibung

    TRIGGER Festival 2025: Ausschreibung Produktionen

    TRIGGER ist ein neues, politisches Theaterfestival für Nürnberg. Der Schwerpunkt liegt auf dem Themenkomplex Menschenrechte, deren Schutz und den draus resultierenden Forderungen nach Empowerment, Vielfalt und Demokratie.

    TRIGGER präsentiert Theaterstücke und performative Inszenierungen aus ganz Deutschland und lädt darstellende Künstler*innen ein, sich in Nürnberg der Öffentlichkeit und dem gesellschaftlichen Diskurs zu stellen.

    Aktuell werden innovative Produktionen gesucht, die sich explizit mit den politischen, gesellschaftlichen und sozialen Entwicklungen unserer heutigen Zeit in einem regionalen, nationalen oder globalen Kontext auseinandersetzen.

    mehr erfahren
  • Frist:
    31.03.
    So.
    Ausschreibung

    BKM: Förderung für deutsch-polnische Kunst- und Kulturprojekte

    Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) fördert polnische Kunst und Kultur in Deutschland.  

    Förderung von bis zu EUR 20.000 können für folgende Maßnahmen beantragt werden:

    • künstlerische oder kulturelle Projekte mit deutsch-polnischem oder polnischem Kontext, insbesondere
      • Projekte, die der polnischen Kultur und Geschichte in Deutschland ein Forum geben,
      • Projekte, die das kulturelle Leben polnischsprachiger Mitbürgerinnen und Mitbürger in die deutsche Kulturszene einbringen,
      • Projekte, die zum Erhalt und Pflege der polnischen Sprache, Kultur und Tradition in Deutschland beitragen,
      • Projekte, die einen wesentlichen Beitrag zur deutsch-polnischen Verständigung leisten,
      • Projekte, die es der polnischsprachigen Bevölkerung ermöglichen, ihre Kultur in der Öffentlichkeit zu präsentieren,
      • Projekte, die auf die Jugend bezogen sind,
      • Projekte, die überregional in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.
    mehr erfahren
  • Frist:
    31.03.
    So.
    Ausschreibung

    ChanceTanz: nächste Antragsfrist

    Die nächste Antragsfrist für ChanceTanz ist der 31.03.2024 mit einem möglichen Projektstart ab Mitte Juni 2024.

    Neue und bekannte Bündnisse und Antragsteller*innen sind herzlich eingeladen, Anträge für Tanzprojekte mit Kindern und Jugendlichen, die ab Sommer 2024 oder später starten, einzureichen.

    mehr erfahren
  • Frist:
    31.03.
    So.
    Ausschreibung

    Perform Europe: Open Call

    Perform Europe is a funding scheme offering EUR 2.1 million euros for performing arts collaborations across all 40 Creative Europe countries. Perform Europe supports partnership projects which reinvent the way we tour across borders. After a highly successful pilot project (2020-2022), Perform Europe will continue to put emphasis on exploring, with the performing arts sector, how cross-border touring can be made fairer, greener, and more inclusive.

    mehr erfahren
  • Frist:
    18.03.
    Mo.
    Ausschreibung

    Fonds Darstellende Künste: Wiederaufnahmeförderung

    Gefördert werden Wiederaufnahmen bzw. künstlerische oder formale Umarbeitungen von Produktionen der Freien Darstellenden Künste, die bereits vom Fonds gefördert wurden und Premiere gefeiert haben. 

    mehr erfahren
  • Frist:
    15.03.
    Fr.
    Ausschreibung

    flausen+stipendien 2025

    Ab dem 15.12.2023 können sich schon bestehende Künstler*innengruppen à vier Personen für ein flausen+forschungsstipendium 2025  bewerben.

    mehr erfahren
  • 14.03. 14:00 bis 16:00
    Do.
    Veranstaltung

    online

    EAIPA: Artists in Focus "Arts as public health service"

    What can the arts do for public health? Throughout Europe, there are many examples of artist-driven projects that directly address communities with special needs. Whether it is the “arts on prescription” in the Baltic Sea region or dance classes for people with chronic diseases. Arts can do a lot for an individual’s well-being, but does this imply that artists are obliged to cover needs or gaps in the social system?

    Further information and registration: https://www.termino.gv.at/meet/b/df6d9cfd8616c681a9edcd70b87a2638-262978

Filtern nach
Termintyp
Tags