• 21.06.2023
    Publikation

    BFDK-Statistik 2021

    Der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. erhebt über seine Landesverbände jährlich die Situation der Akteur*innen in den freien darstellenden Künsten. Das vorliegende Paper zeigt einen Ausschnitt aus den Ergebnissen des Jahres 2021. 

  • 13.06.2023
    Video

    Performing Arts - Performing Future #4: Marktplatz der Möglichkeiten – Gemeinsam nachhaltig in den freien darstellenden Künsten - INTERVIEWS IV

    Interviews mit: Theater Salz + Pfeffer: https://www.salzundpfeffer-theater.de... upsidogi son sea: https://alisonsea.me/transformation-s... Die Interviews führten Christine Ruynat und Sandra Bringer. Film & Ton: İlker Eraslan

     

    Marktplatz der Möglichkeiten: 16 Initiativen aus Berlin, Dresden, Nürnberg, München und Basel, die das Prinzip "Sharing" für die darstellenden Künste auf vielfältigste Weise vertreten, präsentierten sich am 17. April auf dem Marktplatz der Möglichkeiten im Haus der Statistik in Berlin: Es ging um Material wie Kunst- und Baustoffe, Kostüme und Upcycling- und ReUse-Ideen zum Anfassen einerseits und um Ideen für städtische und privatwirtschaftliche Raumnutzung, um Zwischen- und Kreislaufnutzung (analog wie digital), Förderpolitik und reiche künstlerische Praktiken andererseits. Eine Kooperation mit dem Performing arts Programm des LAFT Berlin gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR

  • 13.06.2023
    Video

    Performing Arts - Performing Future #4: Marktplatz der Möglichkeiten – Gemeinsam nachhaltig in den freien darstellenden Künsten - INTERVIEWS III

    Interviews mit: STREETWARE saved item: https://streetware-saved-item.net/en/ Theatre Green Book (DTHG): https://greenbook.dthgev.de/ Kostümkollektiv: https://kostuemkollektiv.de/start/ Offener Kanal Europa: https://taz.de/Kultur-auf-einer-Brach... Die Interviews führte Christine Ruynat. Film & Ton: İlker Eraslan

     

    Marktplatz der Möglichkeiten: 16 Initiativen aus Berlin, Dresden, Nürnberg, München und Basel, die das Prinzip "Sharing" für die darstellenden Künste auf vielfältigste Weise vertreten, präsentierten sich am 17. April auf dem Marktplatz der Möglichkeiten im Haus der Statistik in Berlin: Es ging um Material wie Kunst- und Baustoffe, Kostüme und Upcycling- und ReUse-Ideen zum Anfassen einerseits und um Ideen für städtische und privatwirtschaftliche Raumnutzung, um Zwischen- und Kreislaufnutzung (analog wie digital), Förderpolitik und reiche künstlerische Praktiken andererseits. Eine Kooperation mit dem Performing arts Programm des LAFT Berlin gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR

  • 13.06.2023
    Video

    Performing Arts - Performing Future #4: Marktplatz der Möglichkeiten – Gemeinsam nachhaltig in den freien darstellenden Künsten - INTERVIEWS II

    Interviews mit: 17 Ziele Camp in Ludwigsburg: https://www.schlossfestspiele.de/ghei... Plattform CoProg: https://cultureactioneurope.org/knowl... Beratungsstelle PAP: https://pap-berlin.de/de/beratung-ori... Produktionsbande: https://produktionsbande.org/de WHAT IF - Projektbüro für nachhaltige Kultur: https://www.whatif-projektbuero.de/ Die Interviews führten Catherine Launay und Sandra Bringer. Film & Ton: İlker Eraslan

     

    Marktplatz der Möglichkeiten: 16 Initiativen aus Berlin, Dresden, Nürnberg, München und Basel, die das Prinzip "Sharing" für die darstellenden Künste auf vielfältigste Weise vertreten, präsentierten sich am 17. April auf dem Marktplatz der Möglichkeiten im Haus der Statistik in Berlin: Es ging um Material wie Kunst- und Baustoffe, Kostüme und Upcycling- und ReUse-Ideen zum Anfassen einerseits und um Ideen für städtische und privatwirtschaftliche Raumnutzung, um Zwischen- und Kreislaufnutzung (analog wie digital), Förderpolitik und reiche künstlerische Praktiken andererseits. Eine Kooperation mit dem Performing arts Programm des LAFT Berlin gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR

  • 13.06.2023
    Video

    Performing Arts - Performing Future #4: Marktplatz der Möglichkeiten – Gemeinsam nachhaltig in den freien darstellenden Künsten - INTERVIEWS I

    Interviews mit: Netzwerk Initiativen für Materialkreisläufe: https://material-initiativen.org/ Kunst-Stoffe Berlin: https://kunst-stoffe-berlin.de/ StuFF: https://www.stuffincycles.com/ Neuköllner Oper: https://www.neukoellneroper.de/ Die Interviews führte Anna Mareike Holtz. Film & Ton: İlker Eraslan

     

    Marktplatz der Möglichkeiten: 16 Initiativen aus Berlin, Dresden, Nürnberg, München und Basel, die das Prinzip "Sharing" für die darstellenden Künste auf vielfältigste Weise vertreten, präsentierten sich am 17. April auf dem Marktplatz der Möglichkeiten im Haus der Statistik in Berlin: Es ging um Material wie Kunst- und Baustoffe, Kostüme und Upcycling- und ReUse-Ideen zum Anfassen einerseits und um Ideen für städtische und privatwirtschaftliche Raumnutzung, um Zwischen- und Kreislaufnutzung (analog wie digital), Förderpolitik und reiche künstlerische Praktiken andererseits. Eine Kooperation mit dem Performing arts Programm des LAFT Berlin gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR

  • 13.06.2023
    Video

    Performing Arts - Performing Future #4: Marktplatz der Möglichkeiten – Gemeinsam nachhaltig in den freien darstellenden Künsten - Podium

    Es diskutierten: Janina Benduski (Programmdirektion PAP Berlin: Performing Arts Programm Berlin), Daniela Billig (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Robbin Juhnke (CDU), Titus Laser (Senatsverwaltung für Kultur und Europa), Manuela Schmidt (DIE LINKE), Tobias Veit (Schaubühne Berlin/Deutscher Bühnenverein) sowie Muriel Nestler (AG Materielle Infrastruktur/KdFS) und Christine Ruynat (Performing for Future) Moderation: Anne Schneider Film & Ton: İlker Eraslan

    Marktplatz der Möglichkeiten: 16 Initiativen aus Berlin, Dresden, Nürnberg, München und Basel, die das Prinzip "Sharing" für die darstellenden Künste auf vielfältigste Weise vertreten, präsentierten sich am 17. April auf dem Marktplatz der Möglichkeiten im Haus der Statistik in Berlin: Es ging um Material wie Kunst- und Baustoffe, Kostüme und Upcycling- und ReUse-Ideen zum Anfassen einerseits und um Ideen für städtische und privatwirtschaftliche Raumnutzung, um Zwischen- und Kreislaufnutzung (analog wie digital), Förderpolitik und reiche künstlerische Praktiken andererseits. Beteiligte Initiativen: 17 Ziele Camp in Ludwigsburg, AG Materielle Infrastruktur (Koaliation der Freien Szene Berlin) Beratungsstelle PAP / BFDK, Konglomerat e.V. Dresden, Kostümkollektiv, Kunst-Stoffe Berlin, Netzwerk Initiativen für Materialkreisläufe (IfM), Netzwerk Performing for Future, Neuköllner Oper, Offener Kanal Europa (Nora Spiekermann), Plattform CoProg (Tobias Brenk), Produktionsbande / krass & krasser, REALJUNKFOOD Berlin, STREETWARE saved item, StuFF, Theater Salz und Pfeffer Nürnberg, Theatre Green Book (DTHG), upsidogie son sea, WHAT IF - Projektbüro für nachhaltige Kultur, Zentraldepot Dresden Am Abend zeigte ein Podiumsgespräch zwischen Vertreter*innen aus Regierung und Opposition, Verwaltung und Theaterpraxis des Landes Berlin, dass es mehr als sinnvoll ist, JETZT praxisorientierte Initiativarbeit und politische Agenda an einem Tisch zu bringen und gemeinsam Stadtpolitik zu gestalten.

  • 11.05.2023
    Video

    Datenschutz ohne Kopfschmerzen - von der Praxis in die Praxis

    Angeleitet von Werner Schmid von den Datenschutzhelden wirft dieser Blick (nach dem theoretischen Input im ersten Workshop) einen Blick in die Praxis. Wir klären Fragen wie: Wie sieht ein Verarbeitungsverzeichnis aus? Was haben Prozessgestaltung und Datenschutz miteinander zu tun? Wie gestalte ich Einwilligungen transparent und sinnvoll? Was tun, wenn die Aufsichtsbehörde anklopft? Opt-In, Opt-Out, Double-Opt-In?

  • 04.05.2023
    Video

    Documentation of 2. "Systemcheck" Conference from 22nd & 23rd November 2022

    The second conference of the research project "Systemcheck" took place on 22nd and 23rd November 2023 at Oyoun in Berlin-Neukölln. Prasanna Oommen and Anne Schneider guided through the conference. The main topic was the recent research results on the social security status of self-employed and hybrid workers in the performing arts.

    mehr erfahren
  • 03.05.2023
    Publikation

    Performing Arts - Performing Future. Die Zukunft der darstellenden Künste ist nachhaltig! Dokumentation 2022

    In Kooperation mit dem bundesweiten Netzwerk Performing for Future und den Landesverbänden aus Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Bayern hat der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) Wissen zum Thema ökologische Nachhaltigkeit in den darstellenden Künsten in die Breite getragen. In zahlreichen Informationsveranstaltungen, Workshops und Arbeitstreffen wurden Good Practice Beispiele vorgestellt, Wissen geteilt, Fragen gestellt und gemeinsam über das nachhaltige Theater der Zukunft nachgedacht. Darüber hinaus unterstützte die beim Bundesverband ansässige Beratungsstelle Akteur*innen der darstellenden Künste in Einzelberatungen auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

    mehr erfahren
  • 16.03.2023
    Video

    Digital Knowledge Management

    A plethora of online tools has made it easier than ever to create, distribute and store information and content collectively. However, not every tool is equally suitable for every purpose.

    mehr erfahren
Filtern nach
Typ
Tags