Ausschreibungen

Hier finden Sie Fristen, Förderprogramme und Stipendien auf Bundesebene.

BFDK: Sonderförderung für Publikumsbegegnung und Vermittlung im ländlichen Raum (Performing Exchange.PEX)

Ihr arbeitet als professionelle Kunstschaffende in den freien darstellenden Künsten und realisiert Eure Projekte im ländlichen Raum oder kooperiert mit dort ansässigen Gruppen? Ihr habt Lust, noch weiter und anders in Kontakt mit Eurem Publikum zu treten oder arbeitet bereits regelmäßig mit Vermittlungsangeboten? Ihr interessiert Euch für neue Formen der Kunstvermittlung für ein aktuelles oder zukünftiges Projekt? Ihr wollt Neues lernen zu partizipativen Formaten und/oder Eure Erfahrungen mit Erprobtem ausbauen? Das neue Programm des BFDK »Performing Exchange« (PEX) stellt eine einmalige Sonderförderung in Höhe von bis zu 3.000 Euro für Vermittlungsformate oder partizipative Vorhaben bereit. Voraussetzung sind die Durchführung des Vorhabens in Regionen mit unter 25.000 Einwohner*innen, Eure professionelle Tätigkeit in den freien darstellenden Künsten, die Verausgabung der Fördersumme bis Ende Dezember 2019 und ein Vorhaben, das bis Ende Januar 2020 abgeschlossen ist.

Mehr

Freilichtbühne Berlin-Weißensee sucht ab sofort Puppenspieler*innen

Die Freilichtbühne Weißensee sucht für die Freiluft-Saison 2020 (Juli bis Ende August) noch Puppenspieler*innen mit Stücken für Kinder gesucht. Coronabedingt finden die Vorführungen auf der überdachten großen Bühne statt. Vorstellungszeiten sind samstags und sonntags 16:00 Uhr, es gibt keine Ton- oder Lichttechnik. Die Gage beträgt 70 Przent des Eintritts. Bei Interesse bitte unter programm@freilichtbuehne-weissensee.de melden.

Treibstoff Theatertage Basel: Ausschreibung 2021

Für die 10. Ausgabe der Treibstoff Theatertage Basel vom 31.08.-05.09.2021 suchen die Kaserne Basel, das ROXY Birsfelden und das junge theater basel gemeinsam innovative Projektideen aus den Bereichen Theater und Performance. Künstler*innen und Gruppen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen, erhalten von Treibstoff die Möglichkeit einer Kofinanzierung sowie einen professionellen Rahmen für die Realisierung und Präsentation eines neuen Projektes.

Mehr

Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa: Förderprogramm digitale Entwicklung im Kulturbereich

Gegenstand der Förderung sind abgegrenzte digitale Vorhaben, die das Potential digitaler Entwicklung im Kulturbereich sichtbar machen und bei den Förderempfänger*innen eigene Kompetenzen im Umgang mit digitalen Anwendungen und Vorhaben auf- und ausbauen. Förderempfänger*innen können Berliner Kultureinrichtungen, Vertreter*innen der freien Szene und Zusammenschlüsse einzelner Personen sein.

Mehr

BFDK: Performing Exchange »Sonderförderung für Vermittlungsansätze und Publikumsbegegnungen in ländlichen Räumen«

Ihr arbeitet als professionelle Kulturschaffende in den freien darstellenden Künsten, realisiert Eure Projekte in ländlichen Regionen oder kooperiert mit dort ansässigen Gruppen? Ihr bindet Menschen vor Ort aktiv in Eure künstlerische Arbeit ein und habt Lust die Beziehung zu Eurem Publikum auszubauen oder neu zu denken? Ihr entwickelt Ansätze, die kulturelles Leben Eurer Gemeinschaft wiederbeleben bzw. den Menschen eine Teilhabe an den darstellenden Künsten auch in Zeiten der Corona-Pandemie ermöglichen?

Mehr

Fonds Darstellende Künste: Konzeptionsförderung

Das seit 2010 erfolgreiche Förderprogramm Konzeptionsvorhaben dient dazu, herausragende Ansätze der Darstellenden Künste bundesweit hervorzuheben und einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Darüber hinaus regt es die Künstler*innengruppen an, vorhandene Entwicklungen der ästhetischen Formfindung zu verstetigen und weitergehende Kooperationen in Förder-, Produktion- und Gastspielnetzwerken zu bilden. Neben der Förderung einer jährlichen Neuproduktion, können zukünftig auch konzeptionelle und strategisch-organisatorische Vorhaben Bestandteil der Konzeptionsförderung sein. Die Förderung umfasst insgesamt maximal 200.000 Euro, davon mindestens 50 Prozent im ersten Jahr. Die Förderung erstreckt sich über einen Zeitraum von drei aufeinanderfolgenden Jahren.

Mehr

Rudolf Augstein Stiftung: Ausschreibung Kunstförderung

Um die Stimme von Künstler*innen in der Gesellschaft zu stärken, unterstützt die Rudolf Augstein Stiftung zeitgenössische Projekte aller Sparten. Einen besonderen Fokus legt sie dabei auf Vorhaben, die Grenzen überschreiten. Das meint einerseits Projekte, die Grenzen zwischen einzelnen künstlerischen Gattungen oder zwischen der Kunst und anderen Disziplinen überwinden. Andererseitswerden auch Initiativen unterstützt, die das Verhältnis von Publikum und Kunst neu befragen oder künstlerische Akteure vernetzen und in Austausch bringen.

Mehr

tanz.nord: Drei Stellen zu besetzen zum 01.01.2021

Für das Projekt tanz.nord – Künstler*innen-Netzwerk Hamburg – Schleswig-Holstein, ein Projekt des Dachverband freie darstellende Künste in Kooperation mit K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg, dem Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe und dem Tanz und Performance Netzwerk Schleswig-Holstein (TuP.SH), sind zum 1. Januar drei Stellen ausgeschrieben.

Mehr

Bündnis Freie Szene Berlin e.V.: Zwei Personen (Projektkernteam – 30-Stunden-Stellen) für Ausbau und Etablierung von PROSA – Projekt zur Schaffung künstlerischer Arbeitsräume

Das Bündnis Freie Szene Berlin sucht zum 1. Januar 2021 zwei Personen (30 Stunden, E13) für den Ausbau und die Etablierung des Projekts zur Schaffung künstlerischer Arbeitsräume PROSA. Übergeordnetes Ziel von PROSA ist die Schaffung und Sicherung bedarfsgerechter künstlerischer Arbeitsräume für in Berlin arbeitende Künstler*innen aller Kunstsparten.

Mehr

BFDK: Ausschreibung Erstellung Studie zur Förderlandschaft für die freien darstellenden Künste in Zeiten von CoVid-19

Der BFDK sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt (Arbeitsbeginn möglichst noch dieses Jahr) ein externes Wissenschaftsteam/eine*n Wissenschaftler*in/ein wissenschaftliches Institut zur Durchführung einer Studie zur Förderlandschaft für die freien darstellenden Künste in Zeiten von Covid19 - in den 16 Bundesländern und unter Berücksichtigung kommunaler Maßnahmen mit Erhebung zu den aktuellen Auswirkung auf die Akteur*innen, unter besonderer Berücksichtigung der Perspektive der landesweiten Interessenvertretungen.

Mehr