Ausschreibungen

Hier finden Sie Fristen, Förderprogramme und Stipendien auf Bundesebene.

Hauptsache Frei: Open Call Städtelabor

Seit 2016 existiert das Städtelabor als überregionales Vernetzungsformat der Festivals Performing Arts Festival (Berlin), Favoriten (NRW), Hauptsache Frei (Hamburg), RODEO (München), 6 tage frei (Stuttgart) und neu Implantieren (Frankfurt am Main). In diesem Jahr findet es in Hamburg erstmals unter dem thematischen Schwerpunkt Künstlerische Forschung statt. Die eingeladenen sechs Künstler*innen erhalten im Fleetstreet Theater einen eigenen Raum für Austausch, Recherche und Experimente.

Mehr

Rudolf Stilcken Kultur-Kommunikationspreis: Ausschreibung 2019

Es werden kulturelle Initiativen, Kulturinstitutionen und -projekte ausgezeichnet, deren inhaltliche Arbeit und kommunikative Konzepte besonders überzeugen. Dabei stehen die Erschließung unkonventioneller thematischer Terrains und die innovative Vermittlung von Inhalten ebenso im Fokus wie die Ansprache neuer, genreübergreifender Zielgruppen und die Stärkung der Präsenz von Kunst und Kultur im öffentlichen Raum. Prämiert werden überzeugende inhaltliche Konzepte, deren erfolgreiche Umsetzung sowie deren Darstellung und Kommunikation.

Mehr

Dänische Nationale Schule für darstellende Künste: Ausschreibung TRAVERS

TRAVERS ist ein Labor für künstlerische Praxis und Theorie und eine Forschungsreise in die kunstübergreifende Kreation. Drei getrennte »Camps« bieten professionellen Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und anderen Kunstschaffenden die Möglichkeit, sich zu treffen und an einer Veranstaltung teilzunehmen, die über Disziplinen und Grenzen hinweg stattfindet. TRAVERS ist eine Begegnung mit der eigenen Praxis der Teilnehmer*innen: Eine Auseinandersetzung mit ihren Stärken und Schwächen. Die Camps werden ihre Gewohnheiten hinterfragen und auf den Kopf stellen. Bei TRAVERS ist die Reise das Ziel, und diese Reise bietet eine Fülle von Begegnungen, Überraschungen, Schocks und Herausforderungen. Mit etwas Glück verlieren wir uns den Weg und entdecken neue Reisebegleiter in einer völlig unbekannten Landschaft.

Mehr

LICHTHOF Theater Hamburg sucht Technische Leitung

Das LICHTHOF Theater versteht sich als Produktionshaus, Experimentierraum und Spielstätte für die freien darstellenden Künste. Künstler*innen aller Disziplinen entwickeln und zeigenhier Produktionen, die nah am Zeitgeschehen sind. Es kooperiert mit Hamburger sowie überregionalen Gruppen und Spielstätten. Das LICHTHOF fördert den breiten künstlerischen Austausch und setzt Impulse in der lokalen Szene. Zum 1. August 2019 wird eine Technische Leitung in Teilzeit und Festanstellung zur Erweiterung des Teams gesucht.Die Einarbeitung erfolgt bestenfalls bereits im Mai/Juni 2019.

Mehr

WESTWIND Festival: Ausschreibung next generation 2019

WESTWIND, das 35. Theatertreffen NRW für junges Publikum 2019, vergibt zehn Theatertreffen-Stipendien an junge Theaterschaffende aus dem deutschsprachigen Raum. Die Ausschreibung richtet sich an Berufsanfänger*innen und Student*innen aus den Bereichen Dramaturgie, Regie, Schauspiel, Performance, Bühnenbild, Kostüm, Bühnenmusik und Musik- und Theaterpädagogik. Die Stipendiat*innen bilden unter der Leitung des Theatermachers Canip Gündogdu ihr eigenes Forum next generation. Forumsintern soll die Auseinandersetzung über das Theatertreffen, das Theater für Kinder und Jugendliche, über den eigenen Kunstbegriff sowie Berufsvorstellungen, deren Umsetzung und entsprechende Ziele geführt werden.

Mehr

Robert-Bosch-Stiftung: Förderung von Grenzgänger-Recherchen

Mit dem Programm »Grenzgänger« fördert die Robert-Bosch-Stiftung internationale Recherchereisen von Autor*innen, Filmemacher*innen und Fotograf*innen aus dem deutschsprachigen Raum, aus China (inkl. Taiwan, Macao, Hongkong), Indien, Indonesien, Japan und Vietnam. Abhängig vom Reiseland kann eine Rechercheförderung von bis zu 15.000 Euro beantragt werden. Bewerbungen können jeweils zwischen dem 1. März und 30. April sowie zwischen dem 1. September und 31. Oktober über das Bewerberportal der Robert Bosch Stiftung eingereicht werden. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingehenden Bewerbungen Projekte zur Förderung aus. Die Entscheidung wird voraussichtlich jeweils Mitte Juli bzw. Ende Januar bekannt gegeben.

Mehr

flausen+: Stipendien 2020

Ausgeschrieben werden sieben Forschungsresidenzen für 2020 in Niedersachsen, NRW, Schleswig Holstein und Hessen. Residenztheater sind das theater wrede +, Oldenburg, Theaterlabor Bielefeld, Theater im Ballsaal Bonn, Freies Werkstatt Theater Köln, Theaterwerkstatt Pilkentafel und das German Stage Service Marburg. Nach Sichtung der Bewerbungen spricht die Jury 18 Einladungen zum »Final Choice« in Oldenburg aus. Beim »Final Choice« stellt jede Finalist*innengruppe ihre Forschungsidee in einer Kurzpräsentation auf der Bühne vor und beantwortet Fragen der Fachjury zu ihrem Forschungsansatz.

Mehr

Schaubude Berlin: Forschungsresidenz 2019

Die Schaubude Berlin, Produktionshaus für zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater, schreibt eine vierwöchige Residenz zur Erforschung neuer ästhetischer und performativer Strategien in der Auseinandersetzung mit der Digitalisierung und deren gesellschaftlichen Folgen aus. Gesucht wird ein Team von 2 bis 4 Personen, in dem Künstler*innen der darstellenden Kunst, deren Ausdrucksmittel Puppen, Figuren oder Objekte umfassen, mit Medienkünstler*innen oder Beteiligten aus digitalen Arbeitsbereichen (z.B. Robotik, Programmierung, Informatik)  zusammenarbeiten wollen. Durch das Vorhaben sollen neue Möglichkeiten der Verbindung von digitalen Mitteln mit Formen des Theaters der Dinge erforscht werden.

Mehr

Fonds Soziokultur/Fonds voor Cultuurparticipatie: »Jonge Kunst« Fördermittel für deutsch-niederländische Kooperationsprojekte

Der Fonds Soziokultur (Bonn) und der Fonds voor Cultuurparticipatie (Utrecht) möchten die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von deutschen und niederländischen Kulturinitiativen und Kultureinrichtungen befördern. Sie haben dafür 2013 das gemeinsame Förderprogramm »Jonge Kunst« eingerichtet und stellen für das Programm in diesem Jahr zusammen 200.000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Die Ausschreibung für 2019 ist an keine spezielle Kunst- und Kultursparte und Zielgruppe gebunden. Unterstützt werden Kulturprojekte, die aktuelle gesellschaftliche Themen aufgreifen und mit künstlerischen Mitteln umsetzen. Ob neue Formen der Bürgerbeteiligung oder künstlerische Impulse im Stadtteil, die Beschäftigung mit der eigenen Geschichte oder Fragen von Integration, Theater, Medien, Pop oder Punk, Interkultur und Inklusion – der Themenfindung sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gesucht werden originelle (junge) Projektideen, die zur kulturellen Teilhabe anstiften.

Mehr

LAFT-Berlin: Seminar Management als Kunst – Künstler*innen als Manager*innen

In Kooperation mit VORPOMMERN TANZT AN - movin’bröllin / TANZPAKT Stadt-Land-Bund, findet das zweiteilige Blockseminar auf Schloss Bröllin (4. bis 6. April 2019) und im K-Salon in Berlin (11. bis 13. April 2019) statt. Das Seminar wendet sich an all diejenigen, die in Personalunion den künstlerischen Schaffensprozess mit dem der praktischen Organisation bis hin zur Finanzierung bewältigen müssen bzw. an all diejenigen, die als Produktionsleiter*innen neue Methoden für ihr Aufgabenfeld erlernen wollen. Die Kosten für das Seminar sowie Unterkunft und Verpflegung in Bröllin werden übernommen.

Mehr