Ausschreibungen

Hier finden Sie Fristen, Förderprogramme und Stipendien auf Bundesebene.

BFDK: Sonderförderung für Publikumsbegegnung und Vermittlung im ländlichen Raum (Performing Exchange.PEX)

Ihr arbeitet als professionelle Kunstschaffende in den freien darstellenden Künsten und realisiert Eure Projekte im ländlichen Raum oder kooperiert mit dort ansässigen Gruppen? Ihr habt Lust, noch weiter und anders in Kontakt mit Eurem Publikum zu treten oder arbeitet bereits regelmäßig mit Vermittlungsangeboten? Ihr interessiert Euch für neue Formen der Kunstvermittlung für ein aktuelles oder zukünftiges Projekt? Ihr wollt Neues lernen zu partizipativen Formaten und/oder Eure Erfahrungen mit Erprobtem ausbauen? Das neue Programm des BFDK »Performing Exchange« (PEX) stellt eine einmalige Sonderförderung in Höhe von bis zu 3.000 Euro für Vermittlungsformate oder partizipative Vorhaben bereit. Voraussetzung sind die Durchführung des Vorhabens in Regionen mit unter 25.000 Einwohner*innen, Eure professionelle Tätigkeit in den freien darstellenden Künsten, die Verausgabung der Fördersumme bis Ende Dezember 2019 und ein Vorhaben, das bis Ende Januar 2020 abgeschlossen ist.

Mehr

BFDK: Performing Exchange »Sonderförderung für Vermittlungsansätze und Publikumsbegegnungen in ländlichen Räumen«

Ihr arbeitet als professionelle Kulturschaffende in den freien darstellenden Künsten, realisiert Eure Projekte in ländlichen Regionen oder kooperiert mit dort ansässigen Gruppen? Ihr bindet Menschen vor Ort aktiv in Eure künstlerische Arbeit ein und habt Lust die Beziehung zu Eurem Publikum auszubauen oder neu zu denken? Ihr entwickelt Ansätze, die kulturelles Leben Eurer Gemeinschaft wiederbeleben bzw. den Menschen eine Teilhabe an den darstellenden Künsten auch in Zeiten der Corona-Pandemie ermöglichen?

Mehr

TANZLAND: Open Call der Gastspielwerkstatt am 22. und 23. März 2021

TANZLAND – der Fonds für Gastspielkooperationen geht 2021 in die nächste Runde. Das Programm stärkt die Sichtbarkeit des zeitgenössischen Tanzes auch jenseits etablierter Tanzzentren. Eine Online-Gastspielwerkstatt am 22./23. März stellt die Ausschreibung 2021 vor. Tagsüber schaffen Pitchings, Panels und Diskussionsrunden Gelegenheiten zum Austauschen und Vernetzen. Für diesem Rahmen werden feste und freie Ensembles gesucht, die ihre Arbeit in einem digitalen Pitching-Format präsentieren möchten.

Mehr

Universität Hildesheim: Stipendienprogramm für Künstler*innen - Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung

Das Stipendienprogramm »Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung« ist eine Qualifizierung mit Zertifikat für Kunstschaffende der Disziplinen Architektur, Bildende Kunst, Design, Film, Fotografie, Literatur, Medien, Musik, Performance, Sound, Theater, Zeitgenössischer Tanz, Zirkus und interdisziplinärer Bereiche. Der bundesweite Zertifikatskurs findet ab September 2021.

Mehr

Landestheater Eisenach: Stellenausschreibung Pressereferent*in/Dramaturg*in

Das Landestheater Eisenach setzt mit seinen beiden Sparten Junges Schauspiel und Ballett wesentliche kulturelle Akzente. Seit 2009 ist es Teil der Kulturstiftung Eisenach-Meiningen. Zum Beginn der neuen Spielzeit (ab 01.09.2021) soll folgende Stelle neu besetzt werden: PRESSEREFERENT*IN für das Landestheater Eisenach / DRAMATURG*IN Junges Schauspiel.

Mehr

Deutscher Bühnenverein: NEUSTART KULTUR Back To Stage (Privattheater)

Bis zum 31. Januar 2021 können Anträge für das Förderprogramm Neustart Kultur – Back to Stage gestellt werden, das speziell für Privattheater gestaltet wurde. Gefördert werden Privattheater bis zu 80 Prozent der Ausgaben für das künstlerische Personal in der Spielzeit 2020/2021. Der Zuschuss kann dabei maximal 140.000 Euro betragen.

Mehr

NPN: Gastspielförderung Tanz I Tanz International I Koproduktionsförderung Tanz

In der Gastpielförderung Tanz sind freie Theater, Privat-, Stadt- und Staatstheater, Festivals, andere Kulturinstitutionen und Kompanien antragsberechtigt, die als Veranstalter*innen eine Tanzproduktion aus einem anderen Bundesland einladen möchten. Im Programm Tanz International können sich in Deutschland ansässige Kompanien/Künstler*innen bewerben, die mit einer Tanzproduktion im Ausland gastieren wollen.

Mehr

Neuer Zertifikatskurs Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung/Bewerbung für Stipendien

An der Universität Hildesheim startet gemeinsam mit Praxispartner*innen aus der Kulturellen Bildung einen Pilotkurs, der Kunstschaffende aller Sparten für die Arbeit in Bildungsinstitutionen zertifiziert. 30 Stipendiat*innen bekommen die Chance zur Professionalisierung, um am Ende des Ausbildungsjahres künstlerisch hochwertige Arbeitsprojekte in Schulen und anderen Organisationen auf Basis eines Zertifikates durchführen zu können.

Mehr

Kulturstiftung des Bundes: Allgemeine Projektförderung

Im Bereich Allgemeine Projektförderung können Kulturschaffende zwei Mal im Jahr Fördergelder für Projekte aus allen künstlerischen Sparten beantragen, für Bildende und Darstellende Kunst, Literatur, Musik, Tanz, Film, Fotografie, Architektur oder Neue Medien. Es sind große, innovative Projekte im internationalen Kontext, die hier berücksichtigt werden können. Die Antragssumme beträgt mindestens 50.000  Euro.

Mehr

Fonds Soziokultur fördert diverse und inklusive Kulturprojekte

Der Fonds Soziokultur schreibt mit Ta3: Diversität + Inklusion + Vielfalt eine weitere Projektförderung im Rahmen des Sonderprogramms NEUSTART KULTUR aus. Es ist die vierte von insgesamt fünf Ausschreibungen. Bislang sind rund 300 Projekte im Volumen von rund 6,1 Mio Euro für die Kultur mittendrin an den den Start gegangen, die aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Zuge der Corona-Pandemie gefördert werden. Anträge für die neue Ausschreibung  können vom 04.01. bis 31.01.2021 über das Antrags-Portal des Fonds Soziokultur eingereicht werden. Frühster Projektstart ist Mitte März 2021.

Mehr

Fonds Darstellende Künste: Ausschreibung AUTONOM

Tanz, Theater, Performance, frei produzierende Künstler*innen und Ensembles, die bundesweit bzw. bundesländerübergreifend agieren sowie langjährige Arbeitserfahrungen mit ästhetischen Formaten vorweisen können und sich 2020/21 mit dem Thema KI im Sinne der Ausschreibung beschäftigen, können sich für das Sonderprogramm AUTONOM bewerben. Das Förderprogramm Projektvorhaben fördert bundesweit bemerkenswerte Einzelprojekte und Produktionen, die sich vor allem mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen, auffallende künstlerisch-ästhetische Formate entwickeln sowie durch ihre partizipatorischen und interaktiven Anordnungen mit dem Publikum für ein Theater der kommenden Gesellschaft stehen.

Mehr