• 27.02. 11:30 bis 21:00
    Di.
    Konferenz

    kostenfrei, Anmeldung bis 19.2.2024 erforderlich

    PAP Berlin: Fachtag "Praktiken und Zukünfte des Kollektiven"

    Beim gemeinsamen Fachtag vom Sonderforschungsbereich „Affective Societies“ der Freien Universität Berlin und dem Performing Arts Programm Berlin soll über konkrete Praktiken des Kollektiven und über mögliche Zukünfte dieser Organisationsform  gesprochen werden.

    mehr erfahren
  • 23.02. bis 25.02.
    Fr.
    Konferenz

    Freiburg

    Aktion Tanz: Aktionswerkstatt Tandem Tanz & Schule

     Tandem Tanz & Schule ist eine Initiative des Bundesverband Aktion Tanz e. V. mit dem Ziel, Tanz nachhaltig in Schule und Ganztag zu verankern – und zugleich der Entwurf eines bundesweiten Modells zur Implementierung verbindlicher Kooperationen zwischen Schule und den darstellenden Künsten.    

    mehr erfahren
  • Frist:
    22.02.
    Do.
    Ausschreibung

    BUZZ: Open Call (English): Contemporary Circus Residency in Finland

    To develop contemporary circus within the context of international exchange in cooperation with Goethe-Institut (Theatre/Dance department of the Goethe-Institut headquarters in Munich and Goethe-Institut Finnland)BUZZ (Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus e.V.) together with Cirko – Center for New Circus in Helsinki, Circus and Dance Info Finland and Finnland-Institut in Berlin invite applications for a research residency in Finland for a German-based circus maker. This project is a continuation of the residency hosted for a Finnish circus maker in Germany in 2023.

    mehr erfahren
  • Frist:
    15.02.
    Do.
    Ausschreibung

    "tanz + theater machen stark": nächste Antragsfrist

    Nächste Antragsfrist für eine Förderung über "tanz + theater machen stark" ist der 15. Februar 2024. Eingeladen, sich zu bewerben, sind darstellende Künstler*innen und deren Kooperationspartner*innen. Die zur Antragstellung erforderliche  Projektskizze ist im Downloadbereich verfügbar. Zur Erläuterung von Ausschreibungsbedingungen und programmspezifischen Besonderheiten für die dritte Förderphase von 2023 - 2027 haben wir einen  Leitfaden entwickelt, der im Downloadbereich zum Herunterladen bereit steht.

  • 13.02. 14:00 bis 16:00
    Di.
    Veranstaltung

    online, Anmeldung erforderlich

    tanz + theater machen stark-Stammtisch #18

    Das Förderprogramm „tanz + theater machen stark“ lädt Kulturakteur*innen aus ländlichen und städtischen Räumen dazu ein, Erfahrungen und Wissen zu Kulturvermittlung in den freien darstellenden Künsten miteinander zu teilen und sich zu vernetzen. Idee des Stammtisches ist es, sich gegenseitige Einblicke in die Arbeit zu geben und über die unterschiedlichsten Themen auszutauschen.

    Der „tanz + theater machen stark“ – Stammtisch #18 „Prävention von und Umgang mit sexualisierter Gewalt“ stellt sich der Frage wie wir Kinder und Jugendliche vor sexualisierter Gewalt bei künstlerischen Projekten, auch von „Kultur macht stark“ schützen können.

    mehr erfahren
  • Frist:
    11.02.
    So.
    Ausschreibung

    Hundert Pro Festival 2024: OpenCall

    Das HundertPro Festival 2024 sucht künstlerische Arbeiten! Für die sechste Ausgabe des experimentellen Nachwuchsfestivals der freien Kunst- und Kulturszene werden bundesweit Arbeiten zu dem Thema Wahrheit & Widerspruch, Wirklichkeiten & Werte gesucht.

    Die Initator*innen freuen sich über Bewerbungen von Nachwuchskünstler*innen aus Theater, Tanz, Performance, Comedy, Spoken Word, Digitale Arbeiten & Video, Physical Theatre & Neuer Zirkus.

    mehr erfahren
  • Frist:
    11.02.
    So.
    Ausschreibung

    Zirkus ON: Ausschreibung 6. Zirkus ON Edition (2024/25)

    Das Kreationsbündnis für Zirkuskunst - Zirkus ON sucht neue, formatoffene Zirkuskreationen, die das bestehende und zukünftige Repertoire an Zeitgenössischen Zirkuskunstproduktionen in und aus Deutschland stärken und inspirieren. 

    Durch Kreationsunterstützung, Mentoring, Wissenstransfer- und Vernetzungsangebote werden 3 ausgewählte Projekte in Kreation auch in der 6. Zirkus ON Edition 2024-25 durch das Bündnis begleitet. 

    mehr erfahren
  • 05.02. 19:30 bis 22:00
    Mo.
    Veranstaltung

    StudioR, Gorki Theater, Berlin

    Live-Stream

    BE:COME VISIBLE 4 – Wer darf Geschichten erzählen und für wen?

    Weg vom Nischendasein und rein in die staatlich geförderten Theater -  die erfreuliche Entwicklung hin zu mehr Barrierefreiheit, die seit ein paar Jahren stattfindet, ist begrüßenswert, doch es gibt immer noch viel zu tun. Während es einzelne Häuser gibt, die für Besucher*innen mit Behinderung(en) ausgesuchte Formate anbieten, stellt sich die Frage nach der Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderung(en) auf und hinter der Bühne als Spieler*innen, Tänzer*innen, Choreograf*innen, Musiker*innen in Regie und Autorenschaft usw. Wie sieht es z.B. in der Ausbildung und in der Lehre aus? Welche baulichen bzw. technischen Maßnahmen können und/oder werden umgesetzt? Was wiegt mehr - Denkmalschutz oder Teilhabe? Was genau ist eine “relaxed performance”? Und können Blindenhunde in die Vorstellungen mitgenommen werden? Wir sprechen mit engagierten Theatermacher*innen, mit Expert*innen aus dem Bildungssektor, mit Kunstvermittler*innen und Künstler*innen mit und ohne Behinderung(en) darüber, wie wir diesen Prozess gemeinsam vorantreiben können und laden alle herzlichst dazu ein, dabei zu sein.

    mehr erfahren
  • Frist:
    05.02.
    Mo.
    Ausschreibung

    Fonds Darstellende Künste: Konzeptionsförderung

    Die Konzeptionsförderung unterstützt bundesweit und international langjährig erfolgreich arbeitende Freie Gruppen, Ensembles und künstlerische Kollaborationen in der Fortentwicklung konzeptioneller Strategien über längere Zeiträume und abseits der regulären Produktionsprozesse. Befördert werden mehrjährige Konzeptionen, die eine thematische oder ästhetische Verstetigung beinhalten und dabei entweder (mindestens) drei Neuproduktionen oder zwei Neuproduktionen und ein strategisch-organisatorisches Vorhaben beinhalten. 

    mehr erfahren
  • 31.01. 16:00 bis 19:00
    Mi.
    Veranstaltung

    online, Anmeldung bis 26.1.2024

    Haus der Selbstständigen: Digitale Werkstatt für gute Arbeit für Solo-Selbstständige

    Flexibles, freies und selbstständiges Arbeiten ist Teil moderner Lebensentwürfe. Ziel des HDS - Haus der Selbstständigen - ist es, die spezifische Situation der Solo-Selbstständigen sichtbar zu machen und dafür zu sorgen, dass sie in der Öffentlichkeit und im politischen Raum wahrgenommen wird. Das HDS will die soziale, gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation von Solo-Selbstständigen stärken. Gemeinsam und agil diskutieren sollen mit Solo-Selbstständigen und ihren kollektiven Interessenvertretungen mögliche Lösungsansätze diskutiert werden.

    mehr erfahren
Filtern nach
Termintyp
Tags