Der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) und der Deutsche Bühnenverein laden am 5. September 2022 von 18 bis 20 Uhr zu einer offenen digitalen Diskussion zum Thema Macht, Verantwortung und Theater ein. „Let’s perform Responsibility“ ist der zweite Termin der Diskursreihe „Let’s perform Future“, die sich Zukunftsthemen der darstellenden Künste widmet und als Austausch- und Netzwerkformat konzipiert ist. Ab sofort ist die Anmeldung geöffnet! 

Aktuelles

Die Pandemie hat wie ein Brennglas die Arbeitsstrukturen in den darstellenden Künsten in den Fokus genommen. Einerseits sind die fragilen Arbeitsbeziehungen zwischen Künstler*innen, Organisationen und Institutionen sichtbarer geworden. Ein Thema, das bereits seit Gründung des ensemble-netzwerks stark diskutiert wird. Andererseits sind, ausgelöst durch die #Metoo-Debatte, Kodizes und Vereinbarungen entstanden, die Macht reflektieren und Werte und Ziele der Zusammenarbeit neu definieren und festlegen. Zudem stehen gerade Institutionen der darstellenden Künste auch für das mutige Ausprobieren neuer, machtkritischer Führungsstile und für gleichberechtigte Kollektivarbeit.

Was bedeutet im Arbeitskontext der darstellenden Künste die Übernahme von Verantwortung? Wie lassen sich Grundwerte wie Respekt, Wertschätzung, Nachhaltigkeit, Transparenz und Vielfalt in den Arbeitsalltag implementieren? Welchen Leitlinien geben Orientierung und Sicherheit?

Let’s perform Responsibility greift diese Fragen auf und stellt Initiativen, Arbeitsansätze und Positionen für ein verantwortungsvolles und vertrauensvolles Miteinander in den darstellenden Künsten vor.

Mit Impulsen von

  • AG Zugänge und Transformation des BFDK
  • Christine Barandun
  • Fatima Çalışkan und Lisa Scheibner, Fairstage Berlin
  • Guy Dermosessian
  • Ulrich Khuon
  • Ulrike Kuner
  • Carl Philip von Maldeghem

Moderation: Claudia Schmitz; Geschäftsführung Deutscher Bühnenverein e.V., Helge-Björn Meyer, Geschäftsführung Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V..

Anmeldung bis zum 01.09.22 über Eventbrite unter diesem Link.
Die Zugangsdaten werden kurz vor der Veranstaltung versendet. 

Änderungen des Programms vorbehalten. Die Veranstaltung findet in deutscher Lautsprache statt. Es wird keine Gebärdenverdolmetschung bereitgestellt.