• 10.09.22 –
    26.02.23
    Sa.
    Festival

    Frankfurt am Main/ Rhein-Main-Gebiet

    IMPLANTIEREN Festival: Beziehungsweisen

    IMPLANTIEREN 2022/23 probiert unter dem Titel ‚BEZIEHUNGSWEISEN‘ eine neue Art von Festival: Als Festival der geteilten Praktiken verschiebt es den Fokus weg von Produktionen, die man sich in einem kompakten Zeitraum anschauen kann, hin zu Praktiken, die in Gemeinschaften und über einen längeren Zeitraum ausgeübt werden. Damit reagiert IMPLANTIEREN 2022/23 auf den in den freien Szenen immer stärker artikulierten Wunsch nach nachhaltigeren Arbeitsweisen, die langfristige Verbindungen von Lebens- und Arbeitsorten schaffen. IMPLANTIEREN 2022/23 zeigt Formate, in denen durch geteiltes künstlerisches Arbeiten gleichermaßen Kunst und Beziehungen entstehen.

    mehr erfahren
  • Frist:
    01.02.
    Mi.
    Ausschreibung

    GLOBAL VILLAGE KIDS im Digitalen Raum

    In den Projektformaten von GLOBAL VILLAGE KIDS im Digitalen Raum sollen Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren, insbesondere in sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Risikolagen, Kinder und Jugendliche mit Behinderung sowie Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung angesprochen werden. Gesucht werden Vorhaben, die digitale und hybride Räume und Techniken in den unterschiedlichen Genres und Sparten erschließen und künstlerisch-empowernde, bewusste und kritische Zugänge zu digitalen Medien ermöglichen. Thematische Fragestellungen können sich sowohl mit dezidiert digitalen Inhalten, wie dem Internet der Dinge, digitalen Begegnungsräumen, Künstlicher Intelligenz, Virtual und Augmented Reality, selbstlernenden Maschinen, Games, Social Media, Theater für Digital Natives auseinandersetzen als auch andere gesellschaftlich relevante Themen in den Blick nehmen, die mit digitalen Mitteln umgesetzt werden. Mit dem Fördervorhaben wird sowohl den Bedarfen der stetig wachsenden Zielgruppe der Digital Natives als auch dem Interesse der Künstler*innen an diesem Ausdrucksfeld und seinem Innovationspotential Rechnung getragen.

    mehr erfahren
  • Frist:
    01.02.
    Mi.
    Ausschreibung

    GLOBAL VILLAGE KIDS im Ländlichen Raum

    Mit dem Programm GLOBAL VILLAGE KIDS im Ländlichen Raum sollen Projektvorhaben befördert werden, die Kinder und Jugendliche zwischen 3 – 18 Jahren, insbesondere in sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Risikolagen, Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, sowie Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung adressieren. Gesucht werden künstlerische Vorhaben, die in ihrer Herangehensweise in den unterschiedlichen Genres und Sparten der freien darstellenden Künste neue und altersgerechte Zugänge zu Kunst und Kultur ermöglichen und dabei sowohl lokalspezifische als auch globale Themen in den Fokus setzen. Mit dem Programmschwerpunkt soll die kulturelle Grundversorgung von Kindern und Jugendlichen in Ländlichen Räumen unterstützt und ausgebaut werden. Zusätzlich profitieren freie, lokale Kunst- und Kulturakteur*innen und können durch die Projekte ihre Sichtbarkeit erhöhen.

    mehr erfahren
  • 03.02. bis 05.02.
    Fr.
    Veranstaltung

    Weitere Module am 
    3. - 5.3.
    28. - 30.4.
    2. - 4.6.

    THEATER DER VIELEN - Eine Qualifizierungsreihe für inklusives Arbeiten in den Darstellenden Künsten

    Was sind Voraussetzungen für das Gelingen inklusiver Theaterarbeit? Welcher Rahmen muss für welches Projekt geschaffen werden? Wer spricht für wen? Welche Netzwerke gibt es? Wie lässt sich mit Inklusion das Theater neu denken?

    Theater der Vielen ist eine Qualifizierungsreihe in vier Modulen für Künstler*innen, Lehrer*innen und Projektleiter*innen mit und ohne Behinderungen zum inklusiven Arbeiten in den darstellenden Künsten. Sie richtet sich an theaterschaffende Menschen mit Interesse an der Initiierung, Anleitung und Durchführung inklusiver Theaterprojekte.

     

    mehr erfahren
  • 07.02. 11:00 bis 12:30
    Di.
    Veranstaltung

    online 

    Info-Termin zum Open Call "Verbindungen fördern"

    Am Dienstag, den 07. Februar von 11:00-12:30 findet per Zoom der zweite Info-Termin für Fragen zur aktuellen Ausschreibung von "Verbindungen fördern" statt. Um vorherige Anmeldung per E-Mail an @email wird gebeten.

    mehr erfahren
  • 09.02. 10:00 bis 12:30
    Do.
    Workshop

    via Zoom

    Workshop: Digitales Wissensmanagement

    +++ ENGLISH VERSION BELOW +++

    Im Rahmen des Wissenstransfers des "Verbindungen fördern" Netzwerkes widmet sich dieser Workshop angeleitet von Daniel Lehmann dem digitalen Wissensmanagement. Dank verschiedener Online-Werkzeuge können wir einfacher denn je Informationen und Inhalte gemeinsam erstellen, verbreiten und sichern. Doch nicht jedes Tool ist für jeden Zweck gleich gut geeignet.

    mehr erfahren
  • Frist:
    14.02.
    Di.
    Ausschreibung

    OPEN CALL | HUNDERTPRO FESTIVAL 2023

    Das HundertPro ist das postmigrantische, spartenübergreifende Nachwuchsfestival im Ringlokschuppen Ruhr. Im Jahr 2023 wird das HundertPro bereits zum 5. Mal stattfinden.

    Der Open Call richtet sich an Nachwuchskünstler*innen mit Migrationsgeschichte, postmigrantisch (gelesene) Nachwuchskünstler*innen und divers besetzte Gruppen aus ganz Deutschland. Von Theater, Performance oder Tanz über Comedy und Stand-Up bis hin zu Neuem Zirkus und Physical Theatre bringen wir beim HundertPro Festival die vielfältigsten Bühnengenres zusammen. Auch digitale Formate sind willkommen. 

    mehr erfahren
  • Frist:
    15.02.
    Mi.
    Ausschreibung

    Ausschreibung "tanz + theater machen stark"

    Ab 2023 startet die dritte Förderphase von »tanz + theater machen stark«.  Eingeladen, sich zu bewerben, sind darstellende Künstler*innen und deren Kooperationspartner*innen. Erste Antragsfrist 2023 ist der 15. Februar. Die zur Antragstellung erforderliche Projektskizze ist im Downloadbereich verfügbar. Weitere Antragsfristen 2023 sind der 15. Mai und der 15. Oktober.

    mehr erfahren
  • 17.02. 10:00 bis 17:15
    Fr.
    Workshop

    Bremen, Residance Tenever

    LAFDK Bremen: Workshop "ÜBERLAGERUNGEN: DIGITALES ERZÄHLEN MIT AUGMENTED REALITY“

    Digitale Technologien verändern nicht nur, wie wir die Wirklichkeit wahrnehmen, wie wir uns auf sie beziehen und uns darin organisieren, sondern auch, wie und was wir erzählen. In der Künstlerischen Praxis jedoch sollen diese Technologien nie die Lösung eines Problems sein, sondern bedeuten vielmehr immer erst einen Einstieg in einen komplexeren Dialog zwischen technischen Möglichkeiten, persönlichem Wissen, künstlerischen Überlegungen und ästhetischen Setzungen.

    mehr erfahren
  • Frist:
    20.02.
    Mo.
    Ausschreibung

    Zirkus ON: Ausschreibung 5. Zirkus ON Edition (2023/24)

    Bereits zum fünften Mal können sich seit dem 9. Januar Künstler*innen und Kompanien aus dem Bereich der Zirkuskunst darauf bewerben, bei der Neukreation eines Formates oder Stückes begleitet zu werden. Die neue Ausschreibungsrunde von Zirkus ON, dem deutschen Kreationsbündnis für Zirkuskunst, endet am 20. Februar 2023. Im Anschluss wählt eine fünfköpfige Jury drei Projekte, die fortan die „Zirkus ON Edition 2023/24“ bilden.  

    mehr erfahren
Filtern nach
Termintyp
Tags