Kulturbeutel e.V.: Künstler*innen-Residenz

Der Kulturbeutel e.V. möchte im Rahmen der neuen Bühne für darstellende Künste auf dem »Irgendwo«-Gelände in Bremen drei Künstler*innen-Residenzen vergeben, die jeweils für eine Woche angesetzt sind und in einer Präsentation im Veranstaltungskontext des »Irgendwo« münden.

Residenz wird vergeben an:
– einzelne Künstler*innen oder Gruppen/Ensembles aus dem weit gefächertem Bereich der darstellenden Künste, die ein Werk, eine Ausstellung, eine Performance oder ein Konzept erarbeitet haben und einen Aufführungs- oder Umsetzungsort suchen
– Kulturschaffende die ein einwöchiges Projekt umsetzen möchten


Bewerbung:
– Kurzbeschreibung Deines/Eures Konzeptes
– Kurzbeschreibung deiner Person und der Mitwirkenden
– Links zu Präsentationen von bisherigen Arbeiten sind willkommen aber nicht zwingend notwendig
– Bewerbung per Mail an Mitmachen@kulturimbeutel.de
Einsendeschluss ist der 01.08.2021

Der Kulturbeutel e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Hauptprojekt das »Irgendwo«-Areal darstellt, wo seit 2018 ein selbstverwalteter kultureller Freiraum in der Amelie Beese Straße in Bremen entstanden ist. Der Verein möchte (Sub-)Kultur in ihrer Diversität sichtbar machen, fördern und feiern. Das »Irgendwo« bietet sowohl Künstler*innen als auch dem Publikum einen niedrigschwelligen Zugang zu verschiedensten kulturellen Darbietungen. Der Verein möchte im »Irgendwo« neue Möglichkeiten für darstellende Künstler*innen sowie interdisziplinäre Projekte erschaffen. Dafür entsteht in dieser Saison eine weitere Bühne.

Mit den Residenzen möchte der Kulturbeutel e.V. insbesondere weniger etablierten Künstler*innen einen Proben- und Aufführungsort bieten aber auch allen Kunstschaffenden einen Ort eröffnen, an dem sie sich ausprobieren und experimentieren können. Diese Residenzen bieten die Möglichkeit die Bühne frei zu gestalten, zu verändern und sich künstlerisch zu eigen zu machen.

Gerade in den Zeiten einer Pandemie ist es dem Verein ein Bedürfnis den analogen Aufführungsraum nicht zu verlieren. In der Präsenz von Publikum und Akteur*innen entstehen die Momente von Berührung, Reibung, Aktion und Reaktion und direktem Austausch, die wir nicht länger missen wollen. Neben den darstellenden Künsten in all ihren Facetten sind auch interaktive Ausstellungen, Audiovisuelle Formate und Workshops oder kurze Projekte möglich und willkommen.

Social-Share-Buttons