Mit dem Förderprogramm »VERBINDUNGEN FÖRDERN« trägt der Bundesverband Freie Darstellende Künste der Tatsache Rechnung, dass den freien darstellenden Künsten überregionale Zusammenarbeit inhärent ist und Bündnisse bereits seit Jahren bundesweit agieren, aber es an strukturellen Förderungen zur Verstetigung solcher Bündnisse mangelt.

Mit der Förderung überregionaler Zusammenschlüsse wird eine kontinuierliche inhaltliche Zusammenarbeit ermöglicht. Die regional vorhandenen Ansätze sollen bundesweit sichtbar gemacht werden, regional erprobte Arbeitsweisen und Ästhetiken überregional überprüft und weiterentwickelt werden, Wissenstransfer für alle Regionen Deutschlands ermöglicht und überregionale Kooperationsvorhaben, die sowohl regional als auch überregional Wirkkraft entfalten können, unterstützt werden.

Durch überregionale Zusammenschlüsse wird möglich, was einzelne Institutionen oftmals alleine nicht schaffen. In Anerkennung der regionalen Besonderheiten sollen bundesweite Impulse entstehen, die auch über die freien darstellenden Künste hinaus Wirkung entfalten. Ein weiteres Ziel von »VERBINDUNGEN FÖRDERN« ist es, die Beteiligung von Institutionen durch überregionale Bündnisse aus strukturschwächeren Regionen an bundesweiten Entwicklungen zu ermöglichen.

Damit fördert der Bundesverband erstmalig die Arbeit überregionaler Bündnisse in den Freien Darstellenden Künsten und stärkt deren Arbeit finanziell, strukturell sowie durch einen Wissenstransfer. »VERBINDUNGEN FÖRDERN« wird von 2020 bis 2024 gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien dank eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Alle wichtigen Informationen zu »VERBINDUNGEN FÖRDERN« finden Sie hier.

Aktuelle Ausschreibung

Der aktuelle Open Call für »VERBINDUNGEN FÖRDERN« läuft noch bis zum 15.10.2021. Gefördert werden bis zu fünf Bündnisse von mindestens fünf Partner*innen aus mindestens drei Bundesländern, die eine langfristige und kontinuierliche Zusammenarbeit als Netzwerk anstreben – mit bis zu 600.000 EUR (300.000 EUR / Jahr) im Zeitraum Januar 2022 bis Dezember 2023. Alle Details zur Antragsstellung finden sich hier.

Mehr

Jury

Die erste formelle und finanzielle Prüfung der eingehenden Bewerbungen wird vom »VERBINDUNGEN FÖRDERN«-Projektteam vorgenommen. Für die fachliche Begutachtung der Anträge auf Basis der im Vorfeld durch eine Fachkommission – bestehend aus dem BFDK, den Landesverbänden und weiteren Institutionen – erarbeiteten Auswahlkriterien ist ein unabhängiges Gutachter*innen-Team mit umfangreicher Expertise in den Freien Darstellenden Künsten zuständig. Hier finden Sie die Übersicht der Kommissionsmitglieder und Gutachter*innen.

Mehr

Geförderte Bündnisse

Das neue Förderprogramm »Verbindungen fördern« des BFDK unterstützt in der aktuellen Pilotphase ab 2021 zunächst vier große bundesweit agierende, überregionale Zusammenschlüsse: Festivalfriends — Ein Verbund regionaler Festivals der freien darstellenden Künste, flausen+, FreischwimmeN und Netzwerk Freier Theater. Erhalten Sie hier Einblicke in die Projekte der verschiedenen Bündnisse im Rahmen von »VERBINDUNGEN FÖRDERN«.

Mehr

Termine

Digitale und analoge Infoveranstaltungen, Workshops und Fachkonferenzen vernetzen die an VERBINDUNGEN FÖRDERN beteiligten Bündnisse und tragen so zum Austausch und Wissenstransfer untereinander bei. Damit wird den überregional agierenden Bündnissen und Netzwerken eine kontinuierliche inhaltliche Zusammenarbeit ermöglicht. Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungstermine.

Mehr