Projekte

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste engagiert sich in zahlreichen Projekten und konzipiert seinen Schwerpunktthemen entsprechende Programme.

ON THE ROAD

ON THE ROAD ist ein kostenfreies Fort- und Weiterbildungsangebot für alle Akteur*innen der freien darstellenden Künste, das an verschiedenen Orten in Deutschland Neugierige zum vernetzen und qualifizieren einlädt. Zu den einzelnen Ausgaben kann man sich regulär anmelden oder für ein Stipendium bewerben.

Mehr

Gesprächsreihen und Diskussionsveranstaltungen

Der BFDK veranstaltet regelmäßig Gesprächsreihen zu spezifischen Themen. 2017 fand die Reihe »Bundesförderung im Praxischeck« statt, 2018 ist der BFDK mit »Verbände und Verbündete – who is talking?« bei verschiedenen regionalen Festivals zu Gast.

Mehr

Performing The Archive – Für ein Archiv des Freien Theaters

Seit 2017 liegt eine deutschlandweite Studie zur Notwendigkeit und Machbarkeit einer Archivstruktur für die künstlerischen Arbeiten der freien Theaterszene vor. Um den darin aufgezeigten Herausforderungen in gemeinsamen Projekten zu begegnen, gründeten am 8. Januar 2018 der Bundesverband Freie Darstellende Künste, der Dachverband Tanz Deutschland und das Kulturpolitische Institut der Universität Hildesheim die Initiative für die Archive des Freien Theaters e. V. – Zu den Mitgliedern gehören auch Dr. Thomas Engel (Direktor des deutschen ITI-Zentrums), Christian Esch (Leiter des NRW KULTURsekretariats), Thilo Wittenbecher (Leiter des Projektbereichs Mime Centrum im deutschen ITI) und Dr. Henning Fülle (Autor).

Mehr

Statistik der freien darstellenden Künste

Bereits die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Kultur in Deutschland“ empfahl die, mehr über die Praxis sowie ihre Akteurinnen und Akteure in Erfahrung zu bringen. Auch aus diesem Grund führt der Bundesverband seit 2012 regelmäßig statistische Erhebungen über die Strukturen der Mitgliedschaft in unseren Landesverbänden durch.

Mehr