Landesverband Freies Theater in Schleswig-Holstein

c/o Herrn Stephan Schlafke (Vorsitzender)
Kleine Petersgrube 14
23552 Lübeck
E-Mail: info@freie-theater-sh.de
Internet: www.freie-theater-sh.de

Der gemeinnützige Landesverband Freies Theater in Schleswig-Holstein e. V. wurde 2013 als Interessensvertretung der Freien Theater in Schleswig-Holstein gegründet und hat derzeit 16 Mitglieder. Die vielfältige flexible professionelle freie Szene der darstellenden Künste in Schleswig-Holstein hat damit eine Interessenvertretung, die gemeinsame Interessen und Bedürfnisse öffentlich formuliert und eine effektive und kontinuierliche Lobbyarbeit betreibt.

Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich; es gibt keine finanzierte Geschäftsstelle. Der LAFT SH verhilft zu einem konstruktiven Dialog über die Problemfelder und Forderungen der Akteure der freien darstellenden Künste in Schleswig-Holstein.

Die Kontaktaufnahme zu Kulturverwaltung und Kulturpolitik traf auf bereitwilliges Interesse an Zusammenarbeit. SH ist ein nicht sehr reiches Flächenland; da es hier lange keinen LAFT gab, sind die schmalen Mittel für Kultur langfristig an andere Institutionen gebunden.

- Dennoch gelang es schon 2014, also recht kurzfristig, eine einmalige Investitionsförderung für technische Einrichtungen in soziokulturelle Zentren auch auf Freie Theater auszudehnen.

- Die Projektförderung in Schleswig Holstein betrug 450 000 DM, wurde in 230 000 Euro umgewandelt und ist also seither gleich geblieben. Der größte Teil dieses Betrages wird für die institutionelle Förderung acht freier Theater benötigt, mit dem Rest werden Festivals und vereinzelte Projekte gefördert. Der LAFT zeigte seinen Fehlbedarf an Projektmitteln insbesondere für die nicht institutionell geförderten Theater auf. Die Kulturverwaltung stellte in ihre Haushaltsplanung für 2015 erstmalig eine Erhöhung der Projektförderung um 50.000 € ein, damit mehr Mittel für freie Projekte zur Verfügung stehen.

- Langfristige Ziele des LAFT SH sind die Einrichtung einer bezahlten Geschäftsstelle und die weitere Vernetzung mit der Kulturszene.

Vorstand:
Stephan Schlafke
Marc Lowitz
Sigrid Dettloff

Social-Share-Buttons