Über uns

Der BFDK ist der Bundesverband der freien darstellenden Künste, der zweiten großen Säule der bundesdeutschen Theaterlandschaft. 1990 als Bundesverband Freier Theater gegründet, gehört er zu den großen Theaterverbänden Deutschlands. Als Dachverband der 16 Landesverbände und dreier assoziierter Verbände, vertritt er auf Bundesebene die Interessen seiner über 2.200 Mitglieder. Ob Theater- und Tanzhäuser, Kollektive oder Einzelakteur*innen: Insgesamt repräsentiert der BFDK rund 20.000 Theater- und Tanzschaffende in Deutschland.

Mehr

Mitglieder

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste ist ein Dachverband. Er unterstützt seine Mitglieder als Interessenvertretung auf bundespolitischer Ebene und informiert über Fördermöglichkeiten, Spielorte, Festivals, Fortbildungsmaßnahmen und einzelne Sachfragen.

Die Mitglieder des Bundesverbands sind die einzelnen Landesverbände. Ihnen gehören Tanz- und Theaterschaffende als Einzelmitglieder, Gruppen oder Spielstätte an. Eine direkte Mitgliedschaft im Bundesverband ist nicht möglich.

Assoziiertes Mitglied im Bundesverband Freier Theater können juristische Personen werden, die als Verband, Theater- oder Forschungseinrichtung, die Interessen Freier Theaterarbeit vertreten.

Mehr

Vorstand

Der Bundesvorstand wird jeweils auf zwei Jahre durch die Delegiertenversammlung gewählt. Seine ehrenamtlichen Mitglieder treffen sich regelmäßig, um über die den Verband und seine Mitglieder betreffenden Themen zu beraten.

Mehr

Satzung

Der „Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.“ verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung der Kunst und Kultur mit den Mitteln der Darstellenden Künste, die Förderung der Wissenschaft im Bereich der Darstellenden Künste sowie die Volks- und Berufsbildung.

Mehr

Kontakt

Unsere Geschäftsstelle befindet sich im Kunstquartier Bethanien, einem wunderschönen denkmalgeschützten Gebäude in Berlin-Kreuzberg. Die Büroräume liegen im dritten Stock des Nordflügels.

Mehr