Studie »Freie Darstellende Künste und Kulturelle Bildung im Spiegel der Förderstrukturen von Bund, Ländern und Kommunen«

Die Aktionsfelder »Freie Darstellende Künste« und »Kulturelle Bildung« sind in ihren Ansprüchen divers. Es gibt Überschneidungen und Unterschiede. Die inzwischen recht umfangreiche Förderlandschaft für Projekte und Programme der Kulturellen Bildung in Deutschland ist vielfältig und nur schwer überschaubar. Sie hat zudem einen nicht geringen Einfluss auf die konkreten Aktionsformen auch der Freien Darstellenden Künste.

Im Auftrag des Bundesverbands Freie Darstellende Künste (BFDK) hat das österreichische Institut EDUCULT diese Förderstrukturen in Deutschland analysiert. Die Studie »Freie Darstellende Künste und Kulturelle Bildung im Spiegel der Förderstrukturen von Bund, Ländern und Kommunen«, erschienen 2016, geht der Frage nach, welche Förderstrukturen und -instrumente für Akteur*innen der freien darstellenden Künste im Bereich der Kulturellen Bildung existieren und inwieweit diese dem künstlerischen Anspruch der Praxis gerecht werden.

Es liegt bereits die zweite Auflage der Studie vor.

Social-Share-Buttons