Kulturstiftung der Länder: Nomminierungen für KULTURLICHTER stehen fest

Die neun Nominierten für den 2020 von Bund und Ländern erstmals gemeinsam ausgelobten Deutschen Preis für Kulturelle Bildung KULTURLICHTER stehen fest. Aus ihnen werden im nächsten Schritt drei Preisträger*innen ausgewählt und am 11. März 2021 um 19.00 Uhr im Rahmen einer digitalen Preisverleihung bekanntgegeben, die per Livestream auf www.kulturlichter-preis.de übertragen wird. Die Jury hat über die 129 eingegangenen Bewerbungen beraten und neun Projekte in drei Kategorien nominiert.

Nominiert für den Preis des Bundes sind die Lernplattform für Jewish Places vom Jüdischen Museum Berlin, Bauhaus-machen.de – Die digitale Bildungsplattform von der Kooperation Berlin Dessau Weimar gGmbH und das Projekt UPDATE – Spielerisch GameTheater machen vom tjg. theater junge generation in Dresden.

Nominiert in der Kategorie Preis der Länder sind Werkstatt Quillo vom Quillo e. V. aus dem brandenburgischen Falkenhagen, das Fabmobil – eine fahrende Kunst- und Digitalwerkstatt für den ländlichen Raum des Vereins Constitute aus Dresden, lost/found/art. Von der historischen Spur zum Erinnerungskunstwerk. Partizipatives Kunstprojekt und Sonderausstellung in der Gedenkstätte Sachsenhausen von Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten.

Für den Preis des Publikums stehen auf der Shortlist das Projekt Digitale Übertitelung und Übersetzung im Theater und im Live Stream von dem freien Theater boat people project in Göttingen, Wandertag im Weltraum vom ASA-FF in Chemnitz und Resolution UNO vom Niedersächsischen Staatstheater Hannover.

Verwandte Inhalte

Kultur macht stark: Digitale Veranstaltungsreihe »Sparten und Taten«
Die Servicestellen von Kultur macht stark in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen laden herzlich ein zur Teilnahme an der digitalen Veranstaltungsreihe. Es soll so auf die verschiedenen Sparten und Fördermöglichkeiten von Kultur...

Mehr

BKJ: Digitalität gestalten – Jugendgerechte Kulturelle Bildung in der digitalen Gesellschaft
In einem Positionspapier legt die BKJ ihre Sicht auf die digitale Transformation und deren Auswirkungen auf Jugend und Kulturelle Bildung ausführlich dar und verpflichtet sich darin u. a., der digitalen Spaltung und sozialen Ungleichheit im Netz...

Mehr

ASSITEJ: Aufruf zum Welttag des Theaters für junges Publikum am 20. März 2020
Die ASSIETJ Deutschland ruf ihre Mitglieder dazu auf, die Botschaft »Wir sind relevanter.« zum Welttag des Theaters für junges Publikum am 20. März 2020 dorthin zu bringen, wo alle diejenigen sitzen, die Entscheidungen treffen: Entscheidungen über...

Mehr

Deutscher Kulturrat: Online-Dossier zur kulturellen Erwachsenenbildung
Ein Großteil der Angebote Kultureller Bildung richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Auch kulturelle Seniorenbildung und Kulturgeragogik gewinnen an Bedeutung. Doch wie steht es um die wohl längste Lebensphase und die kulturelle...

Mehr

infodienst - Das Magazin für kulturelle Bildung: In der Luxusfalle: Arme Kinder – Reiches Land
Die Aprilausgabe des »infodienst – Das Magazin für kulturelle Bildung« führt praxisorientiert vor Augen, wie Kulturelle Bildung Kinder in die Lage versetzen kann, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und die Gesellschaft mitzugestalten.

Mehr

Social-Share-Buttons