Nachrichten zur Kulturellen Bildung

Aktuelle Nachrichten zum Thema Kulturelle Bildung

Politik & Kultur 04/2018 zum Schwerpunkt Freunde oder Feinde? »Das Verhältnis von politischer und kultureller Bildung«

Die Sommerausgabe von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, widmet sich dem Verhältnis von politischer und kultureller Bildung: Beide mühen sich redlich ab, in unserer Gesellschaft Wirkung zu erzielen. Hier und da sprießen Pflanzen, manchmal sind es sogar ganze Vorgärten, aber in der Fläche sind beide nicht wirklich angekommen. Können gesellschaftliche Auflösungserscheinungen besser gemeinsam, von kultureller und politischer Bildung, bekämpft werden? Braucht die kulturelle und die politische Bildung mehr Mut zur Kooperation?

Mehr

BKM-Preis 2018: Kulturelle Kinder- und Jugendbildung verhandelt große gesellschaftliche Fragen

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am 29. Juni 2018 drei Projekte der kulturellen Kinder- und Jugendbildung mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung ausgezeichnet. In den prämierten Projekten befassen sich Kinder und Jugendliche mit aktuellen und brisanten Themen, die von der Migrations- und Asylpolitik über die Erinnerung an den Nationalsozialismus bis hin zur Digitalisierung reichen.

Mehr

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste stellt neues Positionspapier zur Kulturellen Bildung vor

Aufbauend auf die vom BFDK herausgegebene Studie »Freie Darstellende Künste und Kulturelle Bildung im Spiegel der bundesweiten Förderstrukturen«Freie Darstellende Künste und Kulturelle Bildung im Spiegel der bundesweiten Förderstrukturen« (2018), hat der Bundesverband Freie Darstellende Künste ausführliche Hintergrundinformationen zu Ausgangslage und Begriffsdefinition der Kulturellen Bildung im Bereich der freien darstellenden Künste zusammengestellt und Handlungsempfehlungen sowie Zielstellungen für den Verband formuliert. Diese finden sich im Positionspapier Kulturelle Bildung, welches im Juni 2018 veröffentlicht wurde.

Deutscher Kulturrat: Online-Dossier zur kulturellen Erwachsenenbildung

Ein Großteil der Angebote Kultureller Bildung richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Auch kulturelle Seniorenbildung und Kulturgeragogik gewinnen an Bedeutung. Doch wie steht es um die wohl längste Lebensphase und die kulturelle Erwachsenenbildung – nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund des immer bedeutsamer werdenden lebenslangen Lernens? Die Autor*innen des Online-Dossiers gehen dieser und weiteren Fragen nach.

Mehr

Neue Publikation der BKJ zu Kooperationen in der Kulturellen Bildung

Die Arbeitshilfe »Bündnisse und Kooperationen für Kulturelle Bildung – Eine Starthilfe« stellt zentrale Grundlagen und die ersten Schritte für Kooperationen in der Kulturellen Bildung vor. Sie setzt dort an, wo freie und öffentliche Träger, selbstständige, ehren- oder hauptamtliche Fachkräfte* den Wunsch haben, einen reflektierten und systematischen Einstieg in eine Kooperation zu gestalten. Sie bietet Methoden und Tipps für eine gelingende Kooperation.

Mehr

Pilotstudie: Junge Geflüchtete wünschen sich Normalität

Jugendliche und junge Erwachsene, die aus Krisengebieten nach Deutschland geflüchtet sind, wollen in Jugendzentren und anderen Angeboten der Jugendarbeit nicht als »Opfer« in die Kategorie Flucht eingeordnet werden. Dies ist ein erstes Ergebnis einer systematischen Untersuchung der Lebenswelt junger Geflüchteter an der Universität Siegen.

Mehr

Dokumentation Diversity in Arts & Education

Alle wollen mehr Diversität. Aber was genau ist damit gemeint? Und was brauchen wir wirklich, um den Kulturbereich nachhaltig zu diversifizieren, damit er die Vielfalt unserer Gesellschaft authentischer widerspiegelt? Als Tagungs- und Festivalformat gingen die Interventionen 2017 diesen Fragen nach und stellten diskriminierungskritische und diversitätsorientierte Ansätze im Kulturbereich vor.

Mehr

Studie Freie darstellende Künste und Kulturelle Bildung im Spiegel der bundesweiten Förderstrukturen erschienen

Mit dem Start des Programm »tanz und theater machen stark« 2013 wurde die Kulturelle Bildung als Handlungsfeld stärker als zuvor in den Fokus des Bundesverbands Freie Darstellende Künste (BFDK) gerückt. Die künstlerische Arbeit in Bildungskontexten ist für Akteur*innen der freie darstellenden Künste ein sehr relevantes Praxisfeld und dabei so vielfältig wie die Mitgliedschaft der sechszehn Landesverbände. Die nun erschienene Studie, im Auftrag des BFDK vom Institut EDUCULT durchgeführt, liefert einen umfassenden Überblick über die Förderstrukturen und die ihnen zugrundeliegenden Förderkriterien der unterschiedlichen Bundesländer und des Bundes.

Mehr

Akademie der Kulturellen Bildung (Remscheid) übernimmt prozessbegleitende Qualitätsentwicklung (ProQua) für »Kultur macht stark«

Die Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW erarbeitet in enger Abstimmung mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) qualitätssichernde Maßnahmen für die nachhaltige Entwicklung von Bildungsbündnissen. Durch eine enge Verzahnung mit dem Programm »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« sollen sie optimal an die Bedarfe der Programmpartner angepasst werden.

Mehr