Freie Szene Sachsen: Online-Umfrage zu die erzählten ostdeutschen Theaterpositionen

Das Projekt »Das Leben der Anderen - Die Anderen Leben«, finanziert durch den Fonds Darstellende Künste, bittet Künstler*innen, Kulturschaffende, Journalist*innen, Aktivist*innen der freien darstellenden Künste mit ostdeutscher Biografie um Teilnahmen an einer Befragung (Ende 21. Mai). WHY NOT? KOLLEKTIV, eine Theatergruppe um die Bochumer Regisseurin und Kuratorin Romy Schmidt, sucht die Osten Deutschlands geborene, nun im Westen lebende Künstlerin, in ihrer Recherche nach nicht erzählten ostdeutschen (Theater-)Positionen.

Die zugrunde liegende Annahme der Recherche: In den vergangenen dreißig Jahren blieb die Autor*innenschaft der medialen Berichterstattung meist in westdeutschen Händen und ihrer Vertreter*innen. Es wird also gefragt: Wer sprach und spricht für wen und wessen Narrativ kommt nicht vor? Und wie sähe unsere kollektive Erinnerung aus, wenn wir uns alle an der Geschichtsschreibung beteiligt hätten?

Zur Umfrage bitte hier: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScRxsPj583hnZrf43AycrCUvoIgRB3cRXRHQ8wHW3yZYde0Xg/viewform

Social-Share-Buttons