Der Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus startet die 2. Edition seines Förderprogramms Zirkus ON

Der Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus e.V. (BUZZ) hat am 2. April 2020 mit seinen Partnerinstitutionen eine neue Edition des Förderprogramms Zirkus ON gestartet. Zirkus ON ist ein breit angelegtes Residenzprogramm, das Künstler*innen aus dem Zeitgenössischen Zirkus umfassend und nachhaltig bei der Entwicklung eigener Stücke unterstützt. Aus einer Auswahl von 15 eingereichten Bewerbungen hat sich die Jury für drei Projekte entschieden, die vom Kreationsprozess bis zur Premiere begleitet werden.

Dies sind:

  • Roman Skadra mit Absurd Hero
  • Revue Regret mit Forever&Now
  • alex and friend mit bad science

Die Jurykonferenz fand am 2. April 2020 statt. Der Fachjury bestand aus Stefan Schönfeld - ATOLL Festival, Chris Ritter -Pfefferberg Theater Berlin, Martha Kaiser - Festival PERSPECTIVES, Christian Strüder - Flottmanhallen, Lilja Kopka und Anna Fentrop - Ruhrfestspiele und Stefan Sing – Künstler. Die Projekte wurden auf Basis eines Kriterienkatalogs ausgewählt, der Innovation, Qualität, Originalität und Einzigartigkeit in den Vordergrund stellt.

WWW.BU-ZZ.DE

Social-Share-Buttons