Fortsetzung folgt - TANZPAKT STADT-LAND-BUND wird verlängert

Am 13.11.2019 beschloss der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags die Verlängerung von TANZPAKT Stadt-Land-Bund. Somit können zwei weitere Ausschreibungsrunden geplant und von 2021 bis 2025 erneut exzellente Projekte im Tanz gefördert werden. Unterstützt durch das finanzielle Engagement von Kommunen und Ländern, stärkt der Bund hiermit weiterhin die Kunstform Tanz in Deutschland. Das Kuratorium und die Träger von TANZPAKT Stadt-Land-Bund – Dachverband Tanz Deutschland und DIEHL+RITTER, freuen sich, dass mit der erneuten Förderung die Realisierung weiterer exzellenter Vorhaben möglich wird.

Während der Pilotphase von TANZPAKT Stadt-Land-Bund wurden 15 beispielgebende Projekte zur Förderung durch eine Fachjury ausgewählt. Alle Vorhaben zeichnen sich durch ihre Modellhaftigkeit und ihre hohe künstlerische Qualität aus. Sie bilden neue Strukturen und Netzwerke für die Kunstform Tanz und richten ihren Fokus auf Entwicklungsfelder wie z. B. den Tanz für junges Publikum oder Tanz im ländlichen Raum. Alle Projekte weisen eine einzigartige konzeptionelle Kraft auf und schließen bestehende Lücken in der deutschen Tanzlandschaft.

Ziel von TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist die Realisierung substantieller Projekte, die zur künstlerischen wie strukturellen Weiterentwicklung, Stärkung und Profilierung der Kunstform Tanz in Deutschland beitragen. Es werden mehrjährige Projekte gefördert, deren Finanzierung sich aus Mitteln des Bundes und einer Ko-Finanzierung in mindestens gleicher Höhe durch Kommunen, Länder und ggf. weiterer Förderer im Matchfunding zusammensetzt.

Informationen zum Förderprogramm sind unter www.tanzpakt.de zu finden. Die aktualisierten Bewerbungsunterlagen sowie die genauen Daten der Informationsveranstaltungen und Ausschreibungsfristen werden voraussichtlich im Frühjahr 2020 veröffentlicht.

Social-Share-Buttons