Theaterfestival FAVORITEN und Ruhrtriennale kooperieren erstmals

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte kooperieren die Ruhrtriennale und das Theaterfestival FAVORITEN aus Dortmund und tragen so zur Vernetzung der Freien Kulturszene in der Region bei. Christoph Marthalers Schöne Müllerin war 2002 das letzte große Projekt der Ruhrtriennale in Dortmund. Nun entstand im Dialog der beiden Festivals die Idee, das Stadtprojekt von Schorsch Kamerun im Dortmunder Norden zu verorten. Genau dort, wo das FAVORITEN Festival vom 6.-16. September 2018 seine Zelte aufschlägt.

Alle zwei Jahre präsentiert FAVORITEN (ehemals »Theaterzwang«) seit 1985 herausragende Stücke der Freien Theater-, Performance- und Tanz-Szene Nordrhein-Westfalens und bespielt – seit jeher ohne festes Haus – jeweils andere Spielstätten und Orte in Dortmund. Unter der künstlerischen Leitung von Fanti Baum und Olivia Ebert heißt es 2018 nun Bühne: Nord. Das Programm stiftet überregionale und lokale Auseinandersetzungen: Neben der Produktion von Schorsch Kamerun, initiiert das Theaterfestival ein Residenz-Programm für Künstler*innen auf dem Gelände der Werk Union in Zusammenarbeit mit der Dortmunder Initiative »die Urbanisten« und eine Ausstellung gemeinsam mit dem Künstlerhaus Dortmund.

Nordstadt Phantasien – die Konzert-Installation des Theatermachers und Musikers Schorsch Kamerun (Die Goldenen Zitronen) bildet den Prolog und Auftakt des Festivals. Bereits zwei Wochen vor Festivalstart bespielt Kamerun ab dem 23. August den Dortmunder Norden, bevor am 6. September das FAVORITEN Festival im Theater im Depot eröffnet und am 7. und 8. September das Finale der Nordstadt Phantasien in seinem 11-tägigen Programm zeigt.

Mehr unter http://www.favoriten-festival.de

 

Social-Share-Buttons