Jörg Albrecht wird Künstlerischer Leiter auf Burg Hülshoff

Der Schriftsteller, Theatermacher und Kulturveranstalter Jörg Albrecht ist von der Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung zum Gründungsdirektor und Künstlerischen Leiter auf Burg Hülshoff ernannt worden. Das teilte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe in einer Presseaussendung mit.

 

Aufgabe von Jörg Albrecht solle es sein, an den "Arbeits- und Lebensorten" der Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff "ein kulturelles Leuchtturmprojekt im Herzen des Münsterlandes" aufzubauen, so der Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Auf Burg Hülshoff in Havixbeck bei Münster solle ein interdisziplinär ausgerichteter Museums-, Residenz- und Veranstaltungsort entstehen, "eine kreative Ideenwerkstatt im Zeichen ästhetischer und gesellschaftlicher Alternativen".

Jörg Albrecht, geboren 1981 in Bonn, schreibt Prosa, Theatertexte, Hörspiele und Essays. Bislang vier Romane sind im Wallstein Verlag erschienen; seine Theatertexte verlegt der Rowohlt Theater Verlag. Mit Steffen Klewar gründete Albrecht 2007 das Theaterkollektiv copy & waste, dessen Produktionen u.a. in Berlin, Stuttgart, Leipzig, Basel oder Graz gezeigt wurden. 2016 war Albrecht Dramaturg des Theaterfestivals Favoriten, 2017 kuratierte er für das Performing Arts Festival Berlin ein Rahmenprogramm und entwarf ein Festivalzentrum. Er ist Mitglied des PEN-Zentrum Deutschlands und Mitinitiator des Blogs "Nazis & Goldmund", das sich in literarischen Beiträgen dem Rechtsruck in Europa widmet.

(Landschaftsverband Westfalen-Lippe / eph)

Social-Share-Buttons