Nachrichten zu den Freien Darstellenden Künsten

Aktuelle Nachrichten zum Thema Freie Darstellende Künste

George Tabori Preise 2018 an copy & waste und Turbo Pascal

In Berlin wurden am 25. Mai 2018 die George Tabori Preise 2018 verliehen. Den Hauptpreis – vergeben für »herausragende, beispielgebende und kontinuierliche ›Ensembleleistungen‹ in den Freien Darstellenden Künsten« – erhielten copy & waste. Den Förderpreis zum George Tabori Preis 2018, ausgelobt für »die bemerkenswerte Fähigkeit zum experimentellen Format«, erhält das Berliner Performancekollektiv Turbo Pascal.

Mehr

Neues Förderkonzept: Land erhöht Etat für die Freien Darstellenden Künste in Nordrhein-Westfalen um mehr als 50 Prozent

Nach sieben Jahren werden im Kulturhaushalt die Mittel für die Freien Darstellenden Künste erstmals wieder deutlich erhöht. Bereits in diesem Jahr gehen rund eine Million Euro mehr an die Freie Szene. Neben der Erhöhung der institutionellen Förderung wird im Zuge der Neustrukturierung unter anderem die Anzahl der Positionen in der Spitzenförderung verdoppelt und ein neues Fördermodul für exzellente Ensembles eingeführt. 

Mehr

Dachverband freie darstellende Künste Hamburg: Spielzeitkalender der Freien Szene

Der druckfrische SPIELZEITKALENDER DER FREIEN SZENE HAMBURG 2018/19, herausgegeben vom Dachverband freie darstellende Künste Hamburg (DfdK), versammelt Produktionen und Wiederaufnahmen aus den Genres Tanz und Performance, Sprech- und Musiktheater, Kinder- und Jugendtheater, die in der Spielzeit 2018/19 auf verschiedenen Bühnen der Stadt NICHT STATTFINDEN werden. Sie sind ein Teil der abgelehnten Projektanträge, die den 31 von der Stadt Hamburg geförderten Produktionen der Spielzeit 18/19 gegenüberstehen.

Mehr

George Tabori Preis 2018

Mit dem George Tabori Preis vergibt der Fonds Darstellende Künste seit dem Jahr 2010 die höchste bundesweite Auszeichnung für Ensembles und Künstler*innen aus der freien Theaterszene. Die kommende Preisverleihung findet am Freitag, 25. Mai 2018, um 19 Uhr im HAU Hebbel am Ufer (HAU1) in Berlin statt.

Mehr

Neuer Programmleiter fürs Berliner Radialsystem

In der Künstlerischen Leitung des Berliner Radialsystems wird es einen Wechsel geben. Die Programmleitung des wichtigen Berliner Off-Hauses übernimmt ab 1. Juli Matthias Mohr, zurzeit noch Dramaturg bei PACT Zollverein in Essen. Er folgt Bettina Sluzalek nach, die bisher gemeinsam mit den Gründungsgesellschaftern Jochen Sandig und Folkert Uhde im Leitungsteam und für die Programmgestaltung zuständig war.

Mehr

Peng!-Kollektiv erhält Aachener Friedenspreis

Der mit je 2.000 Euro dotierte Aachener Friedenspreis geht in diesem Jahr an das Peng!-Kollektiv aus Berlin und die Organisation Concern Universal Colombia. Wie der Aachener Friedenspreis e.V. mitteilt, solle die Preisverleihung an das Peng!-Kollektiv die "Aktivist*innen in ihrer Arbeit bestärken und möglichst viele Menschen zum Nachahmen und Mitmachen animieren".

Mehr

Saarbrücker Poetikdozentur für She She Pop

Das Performance-Kollektiv She She Pop hält in diesem Jahr die Saarbrücker Poetikdozentur für Dramatik. Die Auszeichnung wird zum siebten Mal vergeben. Die drei Vorträge sind öffentlich und finden an drei Montagabenden im Mai und Juni 2018 statt, und zwar am 28.Mai, am 11. Juni und am 18. Juni. Das gab das Staatstheater Saarbrücken bekannt.

Mehr

Theaterfestival FAVORITEN und Ruhrtriennale kooperieren erstmals

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte kooperieren die Ruhrtriennale und das Theaterfestival FAVORITEN aus Dortmund und tragen so zur Vernetzung der Freien Kulturszene in der Region bei. Christoph Marthalers Schöne Müllerin war 2002 das letzte große Projekt der Ruhrtriennale in Dortmund. Nun entstand im Dialog der beiden Festivals die Idee, das Stadtprojekt von Schorsch Kamerun im Dortmunder Norden zu verorten. Genau dort, wo das FAVORITEN Festival vom 6.-16. September 2018 seine Zelte aufschlägt.

Mehr

LaFT Nidersachsen: Die Fibel für Freies Theater auf Deutsch, Englisch und Arabisch

Die »Fibel für Freies Theater« besteht aus fünf Heften zu folgenden Themen: Projektskizze, Kosten- und Finanzierungsplan, Förderlandschaft, Rechtliche Grundlagen und Kommunikation. Sie ist auf Deutsch, Englisch und Arabisch verfasst. Die Broschüren richten sich im Schwerpunkt an Menschen, die neu in das Feld des professionellen Freien Theaters einsteigen wollen. Aber auch für »alte Hasen« finden sich sicherlich wertvolle Tipps.

Mehr

Petition zur Sanierung des tanzhaus nrw

Am 12. März 2018 ist die Petition zur Sanierung des tanzhaus nrw gestartet. Seit Langem sind dringende Baumaßnahmen nicht durchgeführt worden. Dazu zählen u. a. der Austausch der Brandmelde- sowie der Schließanlage, die Sanierung des Dachs und der Sanitäranlagen.

Mehr