Folgen der COVID-19-Pandemie: Öffentliche Anhörung im Bundestag

Das Parlamentarische Begleitgremium Covid-19-Pandemie des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages beschäftigte sich am 10.06.2021 in einem öffentlichen Fachgespräch mit den Folgen der Covid-19-Pandemie für verschiedene Branchen. Befragt wurden Vertreterinnen und Vertreter aus Kultur, Einzelhandel, Gastronomie und kommunalen Spitzenverbänden.

Für die Kulturbranche seien die vergangenen 15 Monate eine Katastrophe gewesen, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann bei der Anhörung und äußerte zugleich die Hoffnung, dass sich die Situation künftig verbessert. Es müsse sich nun zeigen, wie der Sonderfonds Kultur im Umfang von 2,5 Milliarden Euro wirkt. 

  • Die Anhörung kann hier nachgesehen werden.
  • Die Stellungnahme des Deutschen Kulturrates zur Anhörung lesen Sie hier.

Verwandte Inhalte

Neustarthilfe Plus
Im Zuge der Überbrückungshilfe III Plus wurde am 01. Juli 2021 die Neustarthilfe Plus eingeführt. Erstanträge können bis zum 30. September 2021 über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de beantragt werden.

Mehr

Deutscher Kulturrat erfreut: Kulturveranstaltungen trotz Corona – Registrierung für Sonderfondsmittel startet
Lang hat’s gedauert und nun geht es endlich los: Der 2,5 Milliarden Euro schwere Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen startet! Hier geht es zur Registrierungsplattform. Mit dem Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen sollen...

Mehr

Kabinettsbeschluss über Verlängerung und Erweiterung der Überbrückungshilfe III
Monika Grütters MdB und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien kommentiert die Entscheidung vom 9. Juni 2021 so: »Die Verlängerung und Erweiterung der Überbrückungshilfe III ist gerade für Künstlerinnen und Künstler eine gute Nachricht....

Mehr

Deutscher Kulturrat: Erläuterungen zum Sonderfonds für Kulturveranstaltungen
Mit dem Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen sollen Kulturveranstalter ermutigt werden, Veranstaltungen zu planen und vertragliche Verpflichtungen einzugehen, auch wenn die Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie voraussichtlich nicht...

Mehr

Anspruch für erwerbstätige Eltern auf Kinderkrankentage erneut ausgeweitet
Gesetzlich versicherten Eltern mit Krankengeldanspruch stehen nun 30 (anstatt bisher 20) bezahlte Arbeitstage je Kind und Elternteil zu, wenn sie pandemiebedingt ihre Kinder betreuen müssen und deshalb nicht arbeiten können – auch dann, wenn das Kind...

Mehr

Social-Share-Buttons