Beschreibung des Projekts:

„Wer jetzt nicht aufpasst: Das Fremde, das Eigene – und die Toleranz?“. Über einen Zeitraum von 1,5 Jahren wird zur Bedeutung und Relevanz von Grundwerten und Menschenrechten geforscht und nachfragt: Wie tolerant und couragiert sind wir eigentlich, wenn keiner hinsieht? Die Jugendlichen ( 14-17 Jahre) entwickeln ein Tanztheater, welches als Abschluss eine Werkschau feiern wird. Die inhaltliche Recherche für das Projekt wird im Dialog mit Akteuren von Stadt und Zivilgesellschaft geführt. Auf diese Weise lernen die Teilnehmenden nicht nur die Stadt, in der sie leben, und ihre Bürger neu kennen, sondern müssen auch selbst Antworten auf ihre eigenen Fragen finden und sich in diesem Zusammenspiel von Menschen und Verantwortung selbst verorten.


Hope e.V.
Gemeinschaftsschule Gebhard
Kulturamt Konstanz

Hope e.V.
Konstanz

Ansprechpartner:
Tanja Jäckel