Beschreibung des Projekts:

DISPLACED ist ein Theaterprojekt für junge Menschen, deren Familien geflohen sind und die nun in der ländlichen Gemeinde Schiffdorf untergekommen sind. Sie kommen aus Afghanistan, Somalia, Iran oder der Türkei und landen zwischen Kuhweiden und Windmühlen.

In Schiffdorf gibt es kein multikulturelles Zentrum, keine Moschee und keinen türkischen Supermarkt. Fluchtgeschichten haben keinen eigenen Platz und Sprachbarrieren befördern die Isolation. Und viele Geschichten sind so voller Schmerz, dass es schwer ist, darüber zu sprechen - egal in welcher Sprache. DISPLACED wird diesen Erfahrungen einen Raum in der Alltagswelt der Jugendlichen öffnen.

Am Projekt nehmen von Anfang an neben jungen Menschen mit Fluchtgeschichten auch solche teil, die ihr ganzes Leben in Schiffdorf verbracht haben. Die Geschichten sollen über das ganze Projekt hinweg gemeinsam bearbeitet werden. Den Jugendlichen werden verschiedene Dokumentationstechniken nahegebracht, mit denen sie das Erzählte festhalten können. Daraus werden Szenen entwickelt – die später an Alltagsorten der Jugendlichen aufgeführt werden. Als darstellerische Mittel dienen Figuren, Masken und Objekte.

Kooperationspartner für alle Projektphasen ist zum einen die Oberschule Schiffdorf, die die meisten der Jugendlichen besuchen. Der Zugang zu den Schülern erfolgt über die Schule – in Folge wird eine AG gebildet, an der die Jugendlichen freiwillig teilnehmen. Der zweite Kooperationspartner ist der Jugendmigrationsdienst Cuxhaven. Dieser wird dem Projekt vor allem mit pädagogischer und sozialpsychologischer Beratung zur Seite stehen.


Theater Das letzte Kleinod
Paritaetischer Niedersachsen e.V. Kreisgruppe Cuxhaven Jugendmigration
Oberschule Schiffdorf

Theater Das letzte Kleinod

Prozess: Modul 1