Beschreibung des Projekts:

Indem Erzählungen gesucht, zusammentragen und erfunden werden, wird auf künstlerischem Wege untersucht, wie man mit rechtspopulistischen Einstellungen und Aussagen umgehen könnte. Diese werden in eine Stückentwicklung überführt, die mit performativen Formen, wie dem Chorischen Sprechen, dem Ansprechen des Publikums etc. arbeitet. Dabei wird auf eine größtmögliche Eigenbeteiligung der Schüler*innen gesetzt, die ihre persönlichen Erfahrungen einbringen und für die Bühne nutzen können.


ASA-FF e.V.
Die Theater Chemnitz
Alternatives Jugendzentrum e.V.

ASA-FF e.V.
Chmenitz

Ansprechpartner:
Solveig Hoffmann