Beschreibung des Projekts:

Jede*r hat ganz persönlichen Träume. Sie zeigen uns Ängste, vor allem aber auch Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft auf. So weiß es die aktuelle Traumforschung. Doch gerade die Zukunft scheint abhanden gekommen - vor allem den Jüngeren, die völlig zu Recht Freitags dagegen auf die Straße gehen.
Doch kommt die Stadt nicht zur Ruhe: Demonstrativ wurde der "Zukunftsgrundstein" vor der Altstadtmauer entwendet. Entsprechend wollen helfersyndrom/red park in einem TTMS Projekt die Zeit nun quasi vorausdrehen und einige der zuvor gesammelten Zukunftsvisionen in performativen Settings real werden lassen. Ihre Erfahrungen mit der Zukunftskraft der Träume sollen dafür vor allem den Kindern als Zukunftsgeneration zugutekommen und diese zu zentralen Akteuren werden lassen.
Vorbereitend werden sie in zwei Workshops von den Zukunftstraumagenten zu Luftschmied*innen ihrer eigenen Luftschlösser ausgebildet: Sie erfahren, dass Träume nicht nur Schäume bleiben müssen, sondern wirkmächtig werden können.


FLUX.Verein zur Förderung der Zusammenarbeit von Theatern und Schulen in Hessen e.V.
Traumprotokolle GbR (helfersyndrom/red park)
Gemeinde Büdingen

FLUX.Verein zur Förderung der Zusammenarbeit von Theatern und Schulen in Hessen e.V.

Ansprechpartner:
Jörg Thums/ Fotos: Jörg Thums/Steffen Popp