Warum soll ein Kooperationsvertrag geschlossen werden und was bedeutet er?

Der Kooperationsvertrag ist Bestandteil des Antrags für ein Projekt im Rahmen von »tanz + theater machen stark«. Zum Zeitpunkt der Antragstellung ist er so etwas wie eine Absichtserklärung, in der alle Bündnispartner ihre Rollen im Projekt festlegen. Im Kooperationsvertrag sollte auch festgelegt werden, welcher Bündnispartner welche Leistungen und welche Infrastruktur kostenlos in das Projekt einbringt. Finanzielle Verabredungen zwischen den Bündnispartnern sind nicht förderfähig und können deshalb auch nicht Gegenstand des Kooperationsvertrages sein. Ein Muster für den Kooperationsvertrag findet sich unter Downloads. Wenn einer der Bündnispartner eine Schule ist, muss zusätzlich die Anlage »Bündnispartner Schule« eingereicht werden.

Social-Share-Buttons