PAP Berlin: »Performersion – Macht im Digitalen Theater«

Vom 3. - 4. März findet die »Performersion – Macht im Digitalen Theater« als digitale Veranstaltung statt.  Eine Anmeldung ist bereits jetzt möglich unter performersion@pap-berlin.de.

 Die Reflexion von Machtverhältnissen ist nicht nur ästhetisches Kennzeichen vieler Arbeiten in den freien darstellenden Künsten, sondern auch tief eingeschrieben in die Art und Weise vieler Künstler*innen, Stoffe zu entwickeln und zu schärfen. In den letzten zwei Jahren haben viele Akteur:innen der Szene ihre Produktionen in digitale Räume verlegt und digitale Technologien als ästhetische und handwerkliche Tools adaptiert.

Doch sind beispielsweise die Besitz- und Eigentumsverhältnisse digitaler Plattformen und Kunstprodukte schon ähnlich strukturiert durchdacht wie die seit Jahren routinierte Analyse der Kulturproduktion im physischen Raum? Wenn die gate-keepende Macht von Juror:innen und Spielstättenleitungen in digitalen Räumen weniger präsent ist, wer steht dann vor diesen digitalen Zugängen? Stimmt die utopistische Deutung, dass aus performing artists nun selbstbestimmte Sender*innen ihrer eigenen Kunst in selbstgewählten, sicheren Räumen werden? Und welche Faktoren gilt es auf der Suche nach gerechter Repräsentation auf digitalen Bühnen zu beachten?

Die kommende Performersion stellt sich in Kurzvorträgen, Gesprächen und Workshops diesen und anderen Fragen – save the date!

Social-Share-Buttons