Theaterfestival Grenzenlos Kultur: Symposium »Be prepared to make mistakes«

Zum 10-jährigen Jubiläum der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention möchte Deutschlands ältestes inklusives Theaterfestival »Grenzenlos Kultur« eine Plattform bieten, um Barrierefreiheit im Theater zu thematisieren. Das Symposium bietet Einblicke in vielfältige Aspekte von Barrierefreiheit und Gelegenheit, mit Expert*innen inklusiver Theaterpraktiken ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung richtet sich an Theatermacher*innen und Institutionen, die bereits erste Schritte in Richtung Barrierefreiheit wagen oder dies in Zukunft tun möchten.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail an mit Angabe von Name, Adresse und Teilnahmegebühr an symposium@grenzenlos-kultur.de

Teilnahmegebühr: EUR 60 / 40 / 20 / 10 nach Selbsteinschätzung. Barzahlung vor Ort. Für Assistent*innen ist die Teilnahme nach vorheriger Anmeldung kostenlos.

Barrierefreiheit: Wir versuchen, die Veranstaltung barrierearm zu gestalten. Die Räume sind für Rollstuhlfahrer*innen zugänglich. Alle Vorträge und Diskussionen finden in deutscher oder englischer Sprache statt und werden in die jeweils andere Sprache übersetzt. Zudem sind Dolmetscher*innen für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikationsassistent*innen für Leichte Sprache vor Ort. Auch eine Audiodeskription ist nach Vor-Anmeldung möglich. Zudem wird es neben der festen Bestuhlung einige alternative Sitz- und Liegemöglichkeiten geben. Bei Fragen zur Barrierefreiheit der Veranstaltung schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Das Symposium wird kuratiert von Silke Stuck und Noa Winter und findet in Kooperation mit der Dramaturgischen Gesellschaft statt.

Social-Share-Buttons