Qualifizierung für die Praxis — Fachkonferenz der mobilen Akademie ON THE ROAD

Am 24. Mai 2019 fand in Berlin die Fachkonferenz »Qualifizierung für die Praxis« der mobilen Akademie ON THE ROAD statt. Mit dem Projekt ON THE ROAD hat der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) eine Übersicht zu bereits bestehenden Angeboten der Weiterbildung für Akteur*innen der Freien Szene geschaffen und darauf aufbauend fünf dezentral stattfindenden Akademien mit maßgeschneiderten Programmen in verschiedenen Regionen Deutschlands angeboten. Ausgehend von einer intensiven Auswertung der bisherigen Akademien, war es das Ziel der Fachkonferenz, praktikable, mobile und nachhaltige Zukunftsmodelle zu entwickeln, die den Wissenstransfer fortschreiben sowie daraus resultierende Forderungen und Handlungsempfehlungen zu erstellen. Mit kurzen Impulsen, Arbeitsgruppen, Präsentationen und einer Graphic Recording Ausstellung über die Inhalte der bisherigen Akademien, richtete sich diese Arbeitskonferenz an Akteur*innen der freien darstellenden Künste, an Qualifizierende, Politik und Verwaltung.

PROGRAMMÜBERSICHT (Das vollständige Programm findet sich hier.)

09.30—10.15
Anmeldung

10.15—11.00
Begrüßungen
Anne Schneider (BFDK) und Sabine Gehm (Kuratorin)

Zur Bedeutung von Qualifizierungsmöglichkeiten auf Bundesebene
Grußwort von Sigrid Bias Engels (Bundesministerium für Kultur und Medien)

Qualifizierung für die Praxis – Perspektive des BFDK
Statement von Janina Benduski und Tom Wolter

Positionen des Kulturrats zum lebensbegleitenden Lernen
Statement von Gabriele Schulz (Deutscher Kulturrat)

ON THE ROAD: Vom Konzept zur Evaluation
Präsentation von Anne Schneider (BFDK)

11.00—13.30    
(WEITER)QUALIFIZIERUNG - BEDARFE, LEERSTELLEN UND NOTWENDIGKEITEN
Tischgespräche in Kleingruppen zu unterschiedlichen Perspektiven und anschließende Auswertung

13.30—14.30    
Mittagspause

14.30—17.00    
ZUKUNFT (WEITER)QUALIFIZIERUNG  BEWEGUNGEN. WO GEHT ES HIN?
Themenspezifische AGs mit kurzen Best Practice Beispielen

17.00—18.00    
Denk- und Handlungsspielräume erweitern
Ergebnisse, Handlungsempfehlungen und Schlußstatement

 

Social-Share-Buttons