Termine

Wichtige, überregionale Veranstaltungen, Tagungen und Konferenzen finden Sie hier.

Landeszentrum Spiel & Theater Sachsen-Anhalt (LANZE): Netzwerktreffen ZusammenArbeit – Kooperationen & Netzwerke für Theater oder auch Reich werden mit der Freien Szene

Im Zentrum des ersten Netzwerktreffens 2019 steht die Zusammenarbeit von Theaterschaffenden in Sachsen-Anhalt – gleich ob zum Zweck einer größeren Öffentlichkeit, zum Erfahrungsaustausch oder für eine konkrete Zusammenarbeit. Dafür geht es in einen Austausch über die Erfahrungen mit Kooperationen und Netzwerken aus der Szene. Die Netzwerktreffen richten sich an alle Akteur*innen der Theaterszene in Sachsen-Anhalt, die sich mit strukturellen Fragen in der Praxis auseinandersetzen möchten.

Mehr

DANCING WITH ROBOTS. Workshop zwischen Tanz, Figurentheater und Robotik

Wir begeben uns auf die Suche nach dem ROBOTER in uns! Der Workshop ermöglicht erste Einblicke in die Arbeit mit komplexen Robotik-Objekten und Sensoren. Im Workshop mit Sawako Nunotani (Tanz/Choreografie), Michael Krauss (Regie/Szenografie/Robotik) und Nadja Weber (Mediensteuerung/Sensorik) nehmen die Teilnehmer*innen sich selbst als Maschinen an. Der Kurs richtet sich an Figurenspieler*innen, Tänzer*innen, Performer*innen und Studierende. Auch Theater- und Tanzvermittler*innen sind herzlich willkommen.

Mehr

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes: Internationale Fachkonferenz 2019

Die Kompetenzen der Kultur- und Kreativwirtschaft als Visionärin, Vordenkerin und Antreiberin stehen zunehmend im Fokus der Zukunftsgestaltung. Bei der Internationalen Fachkonferenz 2019 gilt es, bekannte Narrative der komplexen Branche zu dekonstruieren und transformative Methoden anzuwenden um neue und andere Narrative zu finden. Auch in diesem Jahr treffen wieder rund 300 Expert*innen, Andersdenker*innen und renommierte Wissenschaftler*innen zur Internationalen Fachkonferenz 2019 zusammen, um gemeinsam die Potenziale und Ideen der Kultur- und Kreativwirtschaft voranzutreiben und in Plenarvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops Narrative neu zu formen und umzuerzählen.

Mehr

tanznetz|freiburg: ONCE Festival für Impovisation

Das ONCE-Festival findet 2019 zum ersten Mal statt. Mit seinem Programm lässt es in großer Bandbreite den Reichtum und die Vielfalt von improvisierter Performancekunst erstrahlen, die in Freiburg eine bis in die 80er Jahre zurückreichende Tradition besitzt. An jedem Abend sind zwei Performances von namenhaften Künstler*innen zu sehen. Im Zusammenspiel mit Livemusik, Butoh, Action Theatre, Partnering und Contactimprovisation, sind die Veranstaltungen individuell geprägt von den persönlichen Stilen der Beteiligten und machen die Improvisaiton als Bühnenkunst für ein breites Publikum zugänglich.

Mehr

Festival euro-scene Leipzig 2019 »Parallelwelten«

Die euro-scene Leipzig findet vom 05. – 10. November 2019 zum 29. Mal statt. Das Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes zeigt etwa 12 Gastspiele aus 10 Ländern in rund 20 Vorstellungen und 7 Spielstätten, darunter mehrere Deutschlandpremieren. Das diesjährige Motto lautet »Parallelwelten«.

Mehr

11. KulturInvest!-Kongress »Aufbruch nach Europa! Transform the Culture«

Am 7. und 8. November 2019 findet der 11. KulturInvest!-Kongress unter dem Motto »Aufbruch nach Europa! Transform the Culture« auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein statt. Das führende Forum für Kulturanbieter und Kulturförderer steht seit über 10 Jahren für innovatives Vorausdenken, lebendige Debatten und erfolgreiche Lösungsansätze von materiellen und immateriellen Investitionen in Kultur. Europas größter Think-Tank, zeigt in zwölf Themenfeldern mit über 100 mitwirkenden Referenten und Moderatoren aus Wirtschaft, Kultur und Medien, die aktuellen Trends im europäischen Kulturmarkt auf und reflektiert neue Modelle des Zusammenwirkens von Kultur und Wirtschaft sowie Öffentlicher Hand und Medien.

Mehr

Fachtreffen mit Workshops »Vielstimmigkeit?! Verhandlungen des Politischen im Theater«

Viele Theaterschaffende greifen aktuelle politische Themen in ihrer Kunst auf, um damit in den gesellschaftlichen Diskurs zurück zu wirken. Um ihre Stadtgesellschaft zu erreichen. Um Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen. Wie sollen sie mit Menschen im Zuschauerraum umgehen, die sich als Störer*innen und Zwischenrufer*innen inszenieren, die nicht an Dialog, sondern an Agitation und Propaganda interessiert sind? Was können kulturelle und politische Bildungsarbeit voneinander lernen, wie können sie zusammenwirken? »Vielstimmigkeit?!« richtet sich an Theatermacher*innen, kulturelle und politische Bilder*innen sowie Multiplikator*innen aus beiden Bereichen.

Mehr