Termine

Wichtige, überregionale Veranstaltungen, Tagungen und Konferenzen finden Sie hier.

ON THE ROAD #1 Potsdam

Die erste Ausgabe ON THE ROAD findet vom 16. bis 19. Oktober in Potsdam statt. 

Sie richtet sich vor allem an Akteur*innen aus Brandenburg, Berlin und Sachsen, steht aber auch Vertreter*innen aus anderen Landesverbänden offen. Dabei widmet sie sich in dialogischen Vorträgen, Arbeitsgruppen und Workshops Fragen nach kollektivem Arbeiten, Arbeitsteilung und Kommunikation: Wie lassen sich die Arbeitsprozesse künstlerischen Schaffens in Bezug auf Planung, Produktion und Kommunikation in den jeweiligen Phasen weiterentwickeln? Welche Tools wurden erprobt und haben sich bewährt? Wie lässt sich die Kommunikation untereinander klarer gestalten?

Mehr

ON THE ROAD #2 Wolfenbüttel

Die zweite Ausgabe von ON THE ROAD findet vom 25. bis 29. März 2018 an der Bundesakademie Wolfenbüttel statt und richtet sich vorwiegend an Akteur*innen aus Hamburg, Niedersachsen und Hessen, steht aber auch Akteur*innen aus dem gesamten Bundesgebiet offen.

Mobile Akademie ON THE ROAD im Internet: Aktuelle Informationen und Live-Berichterstattung zur Akademie ON THE ROAD #2 Wolfenbüttel auf Facebook (https://web.facebook.com/bundesverbandfreidarstellendekuenste/) und Twitter (https://twitter.com/bfdk_ev).

Mehr

Friedrich-Ebert-Stiftung: 6. Kulturpolitischen Jahrestagung »Kulturpolitik im Welt(en)Wandel«

Was ist die Aufgabe von Kultur(Politik) in einer Zeit drastischer politischer und kultureller Umbrüche? In einer Zeit, geprägt von wachsender sozialer Ungleichheit, zunehmendem Populismus und gegenseitiger Abschottung sind wir herausgefordert, diese Frage neu zu beantworten. Kunst und Kultur können Vielfalt sichtbar machen, Respekt und Toleranz einfordern, Grenzen überwinden und Wandlungsprozesse mitgestalten. Wie ist also eine Kulturpolitik zu gestalten, die Kunst und Kultur Freiräume gewährt und Strukturen zu ihrer Stärkung bereitstellt? Welche Weichenstellungen sind hier zukünftig nötig?

Mehr

Hauptsache Frei - Festival der Darstellenden Künste Hamburgs 2018

Mit geballter Energie fällt die Freie Szene Hamburgs jeweils im April kurz aber heftig in die Spielstätten der freien darstellenden Künste ein, macht sich geheimnisvolle Orte zu eigen und beweist, dass fern der renommierten Häuser künstlerische, ästhetische und inhaltliche Alternativen gelebt werden, die gesellschaftspolitische Diskurse und visionäre Kontroversen über das Schaffen im Bereich der Darstellenden Künste befeuern.

Mehr

Verbände und Verbündete - who's talking? Erste Episode der Gesprächsreihe des BFDK bei Hauptsache Frei

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) lädt Akteur*innen der freien darstellenden Künste zur Diskussion darüber ein, wie wir uns am besten vernetzen können, um uns gemeinsam Verhör zu verschaffen. Welche Formen der konstruktiven Versammlung gibt es? Wie lassen sich Entscheidungsprozesse gestalten, wie Forderungen an die Politik durchsetzen und wer spricht eigentlich wann für wen? Auf der Suche nach bestehenden Banden, Verbündeten und solidarischen Prinzipien lädt der BFDK alle ein, die mehr wollen als ihr eigenes Süppchen zu kochen.

Mehr

6th Cross-border Culture Conference: Kultur in ländlichen Grenzregionen - eine Chance?!

Bei der sechsten »Cross-border Culture Conference« steht die Rolle von Kunst und Kultur in Grenzregionen im Mittelpunkt. Thematisiert werden die Herausforderung für kulturelle Vorhaben in ländlichen dünn besiedelten Gebieten, die von Auswanderung betroffen sind. Wie können kreative Menschen in diese Regionen gelockt werden? Welche Potenziale hat der ländliche Raum und wie können diese genutzt werden?

Mehr

Gesprächsreihe Arbeitsformen in Tanz, Theater und Pädagogik

Das Institut für Performative Künste und Bildung der HBK Braunschweig und das Staatstheater Braunschweig laden von April bis Mai 2018 zu einer Gesprächsreihe über Arbeitsformen in Tanz, Theater und Pädagogik ein. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt: In welchem Zusammenhang stehen neue ästhetische Erscheinungsformen mit veränderten Arbeitsweisen in Tanz und Theater? Was bedeuten kollektive und kollaborative Arbeitsweisen für das Selbstverständnis ihrer Akteure?

Mehr

Regional verankert, überregional sichtbar: Gesprächsrunde im Rahmen des Festivals Hauptsache Frei

Diese Gesprächsrunde des BFDK setzt sich, aufbauend auf eine erste Veranstaltung zu diesem Thema im Rahmen von ON THE RAOD#2 Wolfenbüttel, mit Möglichkeiten der Profilbildung im Spannungsfeld regionaler Verortung und Präsenz einerseits und überregionaler Sichtbarkeit andererseits auseinander. Was macht ein künstlerisches Profil aus und wie erhält es regional wie überregional Aufmerksamkeit? Wie lassen sich Kontakte und Begegnungen nutzen und Partnerschaften mit Spielstätten und Festivals aufbauen? Was können Festivals und Häuser tun, um die Szene vor Ort zu unterstützen und die Netzwerke der freien darstellenden Künste den ansässigen Künstler*innen zugänglich zu machen? Was können die Landesverbände und der BFDK beitragen?

Mehr

Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel: The Active Part of Art. Wie kann zeitgenössische Kunst die Kultur in Demokratien stärken?

Aktuell konstatieren wir um uns herum verschiedene politische und gesellschaftliche Entwicklungen - sei es in Deutschland oder in anderen Ländern Europas sowie der Türkei, die Anlass geben, gemeinsam mit nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern sowie Kuratorinnen und Kuratoren u. a. den Fragen nachzugehen: Inwieweit kann zeitgenössische Kunst auf demokratische Strukturen einwirken und diese stärken? Hat Kunst die Kraft, Gesellschaften zu bewegen?

Mehr