Termine

Wichtige, überregionale Veranstaltungen, Tagungen und Konferenzen finden Sie hier.

PEX Modul 1 - Fachtreffen »Von Begegnung, Vermittlung und kultureller Teilhabe. Vermittlungskunst in den freien darstellenden Künsten«

Zum Auftakt des neuen Programms »Performing Exchange« des BFDK, findet ein Fachtreffen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel statt. Sie richtet sich an professionelle Akteur*innen der freien darstellenden Künste, die künstlerische Prozesse für ein diverses Publikum offenlegen, vermittelnde Formate entwickeln und damit Zugänge erleichtern.

Mehr

ABGESAGT! Salzburger Landestheater: Symposium zum europäischen Theaterkanon

»Medea« und »Die Orestie«, »Hamlet« und »Maria Stuart« sind Dauergäste auf den deutschsprachigen Bühnen. Diese Stoffe scheinen die Menschen über Jahrhunderte mit ihren Grundkonflikten zu berühren und so fordert jede Generation ihre eigene Interpretation dieser Klassiker, könnte man argumentieren. Oder ist es vielmehr die Einfallslosigkeit der Theatermacher*innen, die nach der Quote schielen, sodass diese Werke immer wieder auf den Spielplänen landen?

Mehr

HAUPTSACHE FREI #6 Festival der darstellenden Künste Hamburgs

Hamburgs Freie Szene präsentiert sich: dicht und kompakt an fünf Tagen, maximal variantenreich an den unterschiedlichsten Orten - für das Publikum herausfordernd, überraschend und inspirierend gleichermaßen. Die Hochgeschwindigkeitsfahrt durch Genres, Themen und Formen führt an bekannte Orte wie das Lichthof Theater, das Sprechwerk, den Resonanzraum, das Fundus Theater, K3 | Tanzplan Hamburg und Kampnagel, und entdeckt immer wieder auch neue.

Mehr

Festival Hauptsache Frei: Diskurs #1 »Europäische Kooperation - Europäische Kulturpolitik«

Zusammenarbeit und länderübergreifender Austausch im Kunst- und Kultursektor gewinnen auf europäischer Ebene immer mehr an Bedeutung. Carmen Mehnert, Stephan Behrmann und David Chotjewitz diskutieren Fragen wie: Wie müssen Kooperationen und Förderinstrumente künftig gestaltet sein um dieser Entwicklung gerecht zu werden? Und welche Synergien sind notwendig, um einen progressiven Wandel der finanziellen und soziopolitischen Bedingungen innerhalb der Freien Szene der Mitgliedsstaaten fordern und herbeiführen zu können?

Mehr

Dock 11 Saarbrücken: Seminar zur EU-Kulturförderung

In Kooperation mit DOCK 11 – Promoting Creative Industries Saarland, bietet der CED KULTUR das Seminar »KREATIVES EUROPA fördert Kultur - wir erklären wie!« an. Mit dem Programm KREATIVES EUROPA KULTUR werden Kooperationsprojekte zwischen mindestens drei europäischen Kultureinrichtungen bezuschusst. Welche Förderkriterien sonst noch zu beachten sind und wie man sich bewerben kann, genau darum und um vieles mehr geht es in dem Tagesseminar. Kulturschaffende aus allen Sparten (ausgenommen des audiovisuellen Bereichs) mit und ohne EU-Erfahrung können teilnehmen.

Mehr

ABGESAGT! Best OFF - Festival Freier Theater

Drei Tage voller Theatererlebnisse, mutiger Geschichten, spannender Diskussionen und Austausch mit kreativen Theaterleuten erwartet die Zuschauer*innen beim Best OFF – Festival Freier Theater der Stiftung Niedersachsen. Alle zwei Jahre zeigt die Stiftung herausragende niedersächsische Produktionen professioneller freier Theaterensembles im Theater im Pavillon in Hannover.

Mehr

Bundesverband Theaterpädagogik: ABGESAGT! JUBILÄUMSTAGUNG 2020

Theaterpädagog*innen standen und stehen mit ihrer Arbeit mitten im gesellschaftlichen Diskurs und in allen aktuellen Spannungsfeldern. Im Jubiläumsjahr blickt der Bundesverband Theaterpädagogik mit Freude auf 30 Jahre Verbandstätigkeit zurück und stellt sich die spannende Frage, wie die Zukunft aktiv gestalten werden will? In einer Zukunftswerkstatt wird versucht herauszufinden, welche Haltungen, Impulse und Handlungen zum Zusammenhalt Theaterpädagog*innen in die Gesellschaft geben wollen und was sie hierfür brauchen.

Mehr

EDUCULT: Internationale Konferenz zu Kulturpolitik und Publikum

Erstes Anliegen der europäischen Konferenz ist es, ein Bewusstsein zu schaffen für die wachsende Bedeutung der Publika für die Kulturpolitik. Ausgehend von europäischen Initiativen wird die Veranstaltung Bezug auf die aktuellen, empirisch nachvollziehbaren Datenlagen im Bereich der Publikumsentwicklung nehmen und Initiativen vorstellen, die Kunsteinrichtungen dabei unterstützen, ihre kommunikativen Kompetenzen mit dem Publikum weiterzuentwickeln und so die Relevanz von Kunst für ein interessiertes bzw. interessierbares Publikum zu erhöhen.

Mehr

ABGESAGT! Berliner Festspiele: Theatertreffen 2020

Bemerkenswerte Inszenierungen des deutschsprachigen Raums sowie Arbeiten von Nachwuchskünstler*innen weltweit holt das Theatertreffen jedes Jahr nach Berlin. Welche Themen, Ästhetiken und Schwerpunkte prägen das Theater? Das Festival wirft zusammen mit Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Journalist*innen und dem Publikum einen Blick auf den Status Quo sowie in die Zukunft.

Mehr

Bundesverband Theaterpädagogik (BuT): Bundesweiter Tag der Theaterpädagogik »Mehr Drama, Baby!«

Rund um den Freitag, 8. Mai 2020, soll die ganze Bandbreite theaterpädagogischer Arbeit in die Öffentlichkeit! Die alltägliche Arbeit soll sichtbar werden: Ob offene Probe, Vorstellung, Workshop, Vor-oder Nachbereitung, Projektpräsentation, Tag der offenen Tür o. a. – Der Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) ruft auf zur Beteiligung: Gemeinsam bilden wir Vielfalt ab, zeigen wir sie. Alle Aktionen, die dem BuT gemeldet werden, werden auf www.mehrdramababy.de veröffentlicht.

ABGESAGT! Festival Theater der Welt 2020

»Theater der Welt« zählt international zu den bedeutendsten Festivals für zeitgenössisches Theater und Performance. Vom 14. bis 31. Mai 2020 wird das Festival des Internationalen Theaterinstituts (ITI) in Düsseldorf ausgerichtet – veranstaltet vom Düsseldorfer Schauspielhaus. Mit mehr als 30 neuen und internationalen Theaterproduktionen und Projekten im öffentlichen Raum wird »Theater der Welt« zu einem Festival für die ganze Stadt und die Region. Erstmals in der Geschichte des Festivals wird es in Düsseldorf auch ein Theaterprogramm für Kinder und Jugendliche geben. Das Düsseldorfer Schauspielhaus am Gustaf-Gründgens-Platz wird zum lebendigen Festivalzentrum und lädt ein zu Konzerten, Vorträgen, Diskussionsrunden und Partys.

Mehr