BFDK-Informationen - Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.

Der aktuelle Newsletter des Bundesverband  Freie Darstellende Künste e.V. Newsletter online lesen
Logo Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.

BFDK-Informationen
August 2019


Liebe/r Besucher ,
liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

die Arbeit der Akteur*innen der freien darstellenden Künste durchzieht mittlerweile viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Ob Eroberung des öffentlichen Raumes, künstlerische Aneignung gesellschaftspolitischer Themen in diversen Kontexten oder Anstoßen von ermächtigenden Prozessen im Bereich der Kulturellen Bildung - Kunst und Arbeitsweise prägen gesellschaftliches Miteinander, reflektieren die Zukunft von Arbeit und Gemeinschaft und stoßen relevante Diskurse für eine offene Demokratie an.

Dieser Ausgangslage trägt der BFDK mit seiner Arbeit Rechnung. Auch in den kommenden Monaten widmen wir uns weiter intensiv der Arbeitspraxis der Freien Szene und ihren Rahmenbedingungen:
  • Zunächst steht beim BUNDESFORUM 2019 (03.09.2019) die Förderlandschaft und damit die Frage nach »Mehr Zeit und mehr Raum für eine dynamische Theater- und Tanzszene« im Fokus.
  • Unser Mitgliedsverband LAFT Berlin widmet sich beim anschließenden Branchentreff (05.-09.09.2019) solidarischen Prinzipien und Strategien.
  • Im Rahmen des MADE.Festivals in Wiesbaden werden wir am 14.09.2019 unsere Gesprächsreihe »Was wir wissen wollen - Ausbildung im Praxischeck« abschließen und weitere Erfahrungsberichte sammeln.
  • Die Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen aus diesen Tagen greifen wir anschließend beim BUNDESKONGRESS 2020 im Januar auf: An vier Kongresstagen tritt die bundesweite Zusammenkunft von freien professionellen Tanz- und Theaterschaffenden in Podiumsdiskussionen und daran anschließenden Workshops in Dialog mit Fachleuten aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft, steckt zum 30jährigen Bestehen des BFDK Ziele für die nächsten 30 Jahre ab und ermöglicht darüber hinaus thematische Tiefenbohrung zu virulenten Fragen unserer Zeit.
Es freut uns in diesem Zusammenhang auch sehr, dass der BFDK seit dem Sommer Mitglied des Kuratoriums der Ständigen Konferenz Schauspielausbildung ist und der Verband bei der nächsten Tagung des Kulturausschusses des Deutschen Städtetag zum Thema Förderstruktur Auskunft geben darf.

Freude und Vorfreude also direkt nach der Sommerpause, was will man mehr.

Wir wünschen Ihnen und Euch das Gleiche, vor allem aber nun viel Spaß mit und nützliche Infos aus unserem Newsletter.

Ihr und Euer Bundesverband Freie Darstellende Künste

Inhalte der BFDK-Informationen August 2019

In eigener Sache

Kreativ-Transfer: »Netzwerktreffen Tanz im August/Tanzbüro Berlin«, »Workshop (Self-)Promotion and Marketing«, »Austauschtreffen mit französischen Kurator*innen«

23., 27. und 28.08.2019 | Berlin

Begleitend zu den Reisekostenförderungen durch das Programm Kreativ-Transfer, einer Kooperation von Dachverband Tanz und BFDK, werden Workshops, Info-Veranstaltungen und informelle Get-Together angeboten, um eine professionelle Vor- und Nachbereitung der jeweiligen Veranstaltung zu ermöglichen. Die Angebote richten sich an die Geförderten sowie andere Interessierte und dienen dem Austausch von Know-how und Erfahrungen unter Kolleg*innen sowie der Wissensvermittlung durch geladene Expert*innen.
› MEHR

BFDK und Fonds Daku: BUNDESFORUM 2019 - Bündnis für Freie Darstellende Künste

03.09.2019 10:00-18:00 | Berlin

Bundesverband Freie Darstelllende Künste und Fonds Darstellende Künste laden ein, im Herbst 2019 erneut zusammenzukommen, um den aktuellen Stand der Förderlandschaft zu skizzieren sowie in verschiedenen Gesprächsformaten die weiteren Potentiale und Herausforderungen der gegenwärtigen Förderstruktur zu diskutieren. Das detaillierte Programm findet sich hier.

5. Episode der BFDK-Gesprächsreihe »Was wir wissen wollen – Ausbildung im Praxischeck« beim MADE.Festival

14.09.2019 14:00-16:00 | Wiesbaden

Die aktuelle Gesprächsreihe des BFDK lädt zum Austausch über sinnvolle Bildungsangebote und vor allem zu der Frage ein, wie eine Ausbildung für die Praxis der freien darstellenden Künste gelingen kann: Hat die Schauspielausbildung auch die Freie Szene im Blick? Wurde während des Regiestudiums auch die Förderlandschaft ins Visier genommen? Und welche künstlerischen und organisatorisch-logistischen Fähigkeiten vermittelt eigentlich ein Studium der Theater- und Tanzwissenschaft?

› MEHR

BFDK: AUSSCHREIBUNG tanz + theater machen stark

Frist: 15.10.2019

Ihr seid darstellende Künstler*innen oder arbeitet mit ihnen? Ihr arbeitet gern mit Kindern und Jugendlichen zu ihren und Euren Themen? Ihr nutzt dabei Euch vertraute Mittel und/oder probiert neue aus? Ihr kooperiert in Euren Projekten gern mit anderen Institutionen und freut Euch über die dabei entstehenden Synergieeffekte? Ihr wünscht Euch für Eure Projekte eine Vollfinanzierung von nur einer Förderinstitution? Ihr wünscht Euch für Eure Arbeit angemessene Honorare, die auch Vor- und Nachbereitung einschließen? Ihr wünscht Euch für Eure Anträge ein transparentes Juryverfahren, das auch die Gegebenheiten bei Euch vor Ort berücksichtigt? Wenn Ihr diese Fragen mit Ja beantworten könnt, müsst Ihr nur noch bereit sein, Euch auf ein Förderprogramm einzulassen, das gegenüber den gängigen Kulturförderprogrammen ein paar Besonderheiten hat - bei denen unser Team Euch aber gerne beratend zur Seite steht - Und seid dann richtig bei »tanz + theater machen stark«!

Die nächste Ausschreibungsfrist ist der 15. Oktober 2019. Die Projekte können bei Bewilligung ab 1. Januar 2020 starten. Am 15. Februar 2020 ist dann die nächste Ausschreibungsfrist.

› MEHR

Aus den Mitgliedsverbänden

Berlin >> TERMIN: 7. Branchentreff der freien darstellenden Künste

05.09.2019 – 07.09.2019 | Berlin

Beim Branchentreff des Performing Arts Programm Berlin (PAP) trifft sich seit 2013 die bundesweite freie Szene, um Wissen zu teilen, Synergien zu schaffen und Netzwerke zu stärken. Nach sechs erfolgreichen Branchentreffs in unterschiedlichen Spielstätten der freien Szene Berlins, lädt das PAP vom 5.-7. September 2019 in die Sophiensæle ein. Neben übergreifenden kulturpolitischen Informationen, vielfältigen Fortbildungs- und Austauschformaten sowie atmosphärischen Zusammenkünften, nimmt der Branchentreff 2019 das Themenfeld »Solidarität« in den Fokus.

› MEHR
 

NRW >> JOB: Landesbüro Freie Darstellende Künste sucht neue Geschäftsführung

Frist: 09.09.2019

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e. V. sucht zum 1. Januar 2020 eine*n Geschäftsführer*in in Teilzeit (30 Std./Woche), ab 1. Juli 2020 in Vollzeit. Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste ist profilierter Förderer und Interessenvertreter, Dienstleister und politisches Sprachrohr der Freien Darstellenden Künste in NRW. Es vertritt die Spitze und die Basis, Nachwuchs und Etablierte, Solisten, Gruppen und Freie Spielstätten und vergibt mehrmals im Jahr Mittel des Ministeriums für Kunst und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen an kulturelle Projekte aller Sparten und in allen künstlerischen Arbeitsfeldern der Freien Darstellende Szene.

› MEHR
 

Hessen >> TERMIN: MADE.Festival

12.09.2019 – 14.09.2019 | Wiesbaden

Das MADE.Festival von laPROF feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Vom 12.-14. September ist es in Wiesbaden zu Gast, um ausgewählte Produktionen aus Hessen zu zeigen. In der Landeshauptstadt wartet auf das Publikum ein interessantes und vielseitiges Programm.

› MEHR
 

Hamburg >> JOB: Festivalleitung Hauptsache Frei 2021-2023 gesucht

Frist: 30.09.2019

Hauptsache Frei ist das Festival der freien Darstellenden Künste Hamburgs. 2015 gegründet, versammelt Hauptsache Frei Jahr für Jahr Vertreter*innen der Hamburger Freien Szene und lädt aus dem ganzen Bundesgebiet Fachleute der Szene zum Austausch nach Hamburg. Nach drei Jahren unter der Leitung von Julian Kamphausen und Susanne Schuster, sucht HAUPTSACHE FREI ein neues Leitungsteam für die Festivalperiode von 2021- 2023. 

› MEHR
 

Mecklenburg-Vorpommern >> TERMIN: Freisprung Theaterfestival 2019

18.10.2019 – 20.10.2019 | Rostock

Das Theaterfestival Freisprung wurde vom Landesverband Freier Theater Mecklenburg-Vorpommern (LAFT MV) ins Leben gerufen, um junge Theatermacher*innen in Mecklenburg Vorpommern, vor allem den Nachwuchs der freien professionellen Theaterszene zu fördern. Das Festival findet einmal im Jahr in der Bühne 602 in Rostock statt. Aus allen Bewerbern werden sechs Beiträge ausgewählt, die auf dem Festival gezeigt werden. Unter den Festivalteilnehmern werden von einer renommierten Jury drei Gewinnerstücke benannt, mit Preisen und einem honorierten Anschlussgastspiel in einer attraktiven Spielstätte des Bundeslandes bedacht.

› MEHR
 

Sachsen-Anhalt >> TERMIN: Netzwerktreffen ZusammenArbeit – Kooperationen & Netzwerke für Theater oder auch Reich werden mit der Freien Szene

21.10.2019 15:00-18:30 | Magdeburg

Im Zentrum des ersten Netzwerktreffens 2019 steht die Zusammenarbeit von Theaterschaffenden in Sachsen-Anhalt – gleich ob zum Zweck einer größeren Öffentlichkeit, zum Erfahrungsaustausch oder für eine konkrete Zusammenarbeit. Dafür geht es in einen Austausch über die Erfahrungen mit Kooperationen und Netzwerken aus der Szene. Die Netzwerktreffen richten sich an alle Akteur*innen der Theaterszene in Sachsen-Anhalt, die sich mit strukturellen Fragen in der Praxis auseinandersetzen möchten.

› MEHR

Nachrichten

Empörung in der Berliner Tanzszene: Versprechen aus dem Koalitionsvertrag nur teilweise eingelöst

Statt mit den 6 Millionen Euro, die im einjährigen partizipativen Prozess »Runder Tisch Tanz (RTT)« errechnet wurden, soll die Tanzförderung in Berlin mit nur rund 700.000 Euro aufgestockt werden. Strukturell und institutionell lässt sich damit nicht die Kunstform Tanz in der Hauptstadt stärken. Deshalb fordern Tanzschaffende in einem offenen Brief mit 130 Erstunterzeichner*innen auf der Plattform change.org und der Kampagne »Dance for millions of reasons« (#dance4millions) die Umsetzung der Forderungen des Abschlussberichts des RTT. Zur ersten Protestaktion soll es bei der Eröffnung des Festivals »Tanz im August« am 9. August 2019 kommen.

› MEHR
 

Johann Kresnik ist tot

Am Samstag, den 27. Juli 2019, ist der österreichische Tänzer, Choreograf und Theaterregisseur an Herzversagen verstorben. Johann Kresnik wurde 79 Jahre alt. Noch am 11. Juli war Johan Kresnik im Anschluss an die Eröffnung des ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival mit »Macbeth« im Volkstheater das »Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien« verliehen worden.
Johann Kresnik zählte zu den Pionieren des deutschen Tanztheaters.

› MEHR

Termine

LAG Soziokultur in Niedersachsen: Seminar »Honorare, Werkverträge, Aufwandsentschädigungen«

21.08.2019 | Hannover

Es gibt kaum einen Verein oder eine Kulturinitiative, die nicht zumindest in indirekter Form auch Menschen bezahlt. Sei es in Form von Aufwandsentschädigungen, Honoraren, Praktikantenbezahlungen oder Stundenentgelten. Es gibt...

› MEHR

IG Landeskulturverbände Sachsen: WAS STEHT ZUR WAHL? Perspektiven sächsischer Kulturpolitik

26.08.2019 19:00-21:00 | Dresden

Die Interessengemeinschaft Landeskulturverbände Sachsen lädt im Vorfeld der sächsischen Landtagswahl 2019 Vertreter*innen von CDU, Die Linke, SPD, FDP, AfD und Bündnis 90/Die Grünen zu einem öffentlichen Gespräch nach Dresden ein. Gemeinsam mit dem...

› MEHR

Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ): Internationales Netzwerktreffen

27.08.2019 – 30.08.2019

Akteur*innen der Kulturellen Bildung – auch des Kinder- und Jugendtheaters –, die an entwicklungspolitischen Themen interessiert sind und eine konkrete Begegnung mit einer Partnerorganisation in einem Land des Globalen Südens planen, können in Tandems mit...

› MEHR

ASSITEJ Artistic Gathering 2019 in Kristiansand (NO)

02.09.2019 – 07.09.2019 | Kristiansand, Norwegen

Das ASSITEJ Artistic Gathering (AAG) ist das größte und wichtigste Treffen der internationalen Bewegung von Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Moderator*innen und Veranstalter*innen von darstellenden Künsten für ein junges Publikum. Es findet jedes...

› MEHR

Info-Veranstaltung »Europa erforschen, erleben und gestalten«

03.09.2019 09:00-15:30 | Hannover

Die Info-Veranstaltung »Europa erforschen, erleben und gestalten« zeigt Perspektiven und Fördermöglichkeiten in den EU-Programmen »Horizont2020«, »KREATIVES EUROPA KULTUR« und »Europa für Bürgerinnen und Bürger« auf: Wie kann transnationale...

› MEHR

Allianz Kulturstiftung für Europa: Berliner Korrespondenzen

13.09.2019 19:30-22:00 | Berlin

Europa schottet sich geistig zunehmend ab. Volkskulturen werden beschworen, Kritiker*innen rausgeworfen. Wie kann eine Haltung aussehen, die diesen reaktionären Tendenzen gelassen entgegen tritt? Wie können wir Europas Denken vor seinen eigenen...

› MEHR

DeutschPlus: Fachtag »Mehr als Repräsentation - Organisationen rassismuskritisch gestalten«

19.09.2019 09:00-15:30 | Berlin

Der Fachtag führt grundlegend ins Thema ein und gibt Impulse, wie eine rassismuskritische Diversitätsorientierung in der eigenen Organisation gestaltet werden kann. Er richtet sich an Praktiker*innen im Bereich Vielfalt und Antidiskriminierung in...

› MEHR

Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel: »Theater in (die) Zukunft führen. Fachtreffen für Kolleg*innen auf dem Weg in eine Leitungsposition«

10.10.2019 13:00 – 12.10.2019 17:00 | Wolfenbüttel

Das Fachtreffen richtet sich an Kolleg*innen, die mittelfristig Leitungspositionen in den Bereichen Kunst, Technik oder Verwaltung am Theater anstreben. In Trainings und Coachings werden konkrete Ansätze und Methoden zum Thema wertebasiertes Führen im 21....

› MEHR

WILDWECHSEL-Festival 2019

15.10.2019 – 18.10.2019

Vom 15. bis 18. Oktober 2019 findet am Jungen Staatstheater Parchim/Mecklenburgischen Staatstheater das nächste WILDWECHSEL-Festival statt. WILDWECHSEL versteht sich als Publikumsfestival und Arbeitstreffen der Theaterschaffenden der Bundesländer Sachsen,...

› MEHR

Dachverband Tanz Deutschland: Tagung POSITIONEN: TANZ

18.10.2019 – 19.10.2019 | Essen

Mit Impulsbeiträgen und Speed-Meetings, im Plenum und in fokussierten Gesprächsgruppen, im World-Café-Format und im Weiter-Reden-Studio, will die Tagung POSITIONEN: TANZ, die im Rahmen der Verleihung des Deutschen Tanzpreises stattfindet, Erfahrungen,...

› MEHR

Deutscher Tanzpreis 2019

19.10.2019 18:00-22:00 | Essen

Die Preisverleihung für den Deutschen Tanzpreis 2019 wird am 19. Oktober 2019 im Aalto Theater Essen stattfinden. Mit dem Deutschen Tanzpreis werden überragende Persönlichkeiten des Tanzes in Deutschland geehrt. Das künstlerische Schaffen der...

› MEHR

DANCING WITH ROBOTS. Workshop zwischen Tanz, Figurentheater und Robotik

26.10.2019 16:00 – 27.10.2019 14:00 | Braunschweig

Wir begeben uns auf die Suche nach dem ROBOTER in uns! Der Workshop ermöglicht erste Einblicke in die Arbeit mit komplexen Robotik-Objekten und Sensoren. Im Workshop mit Sawako Nunotani (Tanz/Choreografie), Michael Krauss (Regie/Szenografie/Robotik) und...

› MEHR

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes: Internationale Fachkonferenz 2019

30.10.2019 09:00-17:30 | Berlin

Die Kompetenzen der Kultur- und Kreativwirtschaft als Visionärin, Vordenkerin und Antreiberin stehen zunehmend im Fokus der Zukunftsgestaltung. Bei der Internationalen Fachkonferenz 2019 gilt es, bekannte Narrative der komplexen Branche zu...

› MEHR

tanznetz|freiburg: ONCE Festival für Impovisation

10.11.2019 | Freiburg

Das ONCE-Festival findet 2019 zum ersten Mal statt. Mit seinem Programm lässt es in großer Bandbreite den Reichtum und die Vielfalt von improvisierter Performancekunst erstrahlen, die in Freiburg eine bis in die 80er Jahre zurückreichende Tradition...

› MEHR

Festival euro-scene Leipzig 2019 »Parallelwelten«

05.11.2019 – 10.11.2019 | Leipzig

Die euro-scene Leipzig findet vom 05. – 10. November 2019 zum 29. Mal statt. Das Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes zeigt etwa 12 Gastspiele aus 10 Ländern in rund 20 Vorstellungen und 7 Spielstätten, darunter mehrere...

› MEHR

11. KulturInvest!-Kongress »Aufbruch nach Europa! Transform the Culture«

07.11.2019 – 08.11.2019 | Essen

Am 7. und 8. November 2019 findet der 11. KulturInvest!-Kongress unter dem Motto »Aufbruch nach Europa! Transform the Culture« auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein statt. Das führende Forum für Kulturanbieter und Kulturförderer steht seit über 10 Jahren für...

› MEHR

Ausschreibungen

STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte: Laufende Ausschreibung zweijähriges Pilotprojekt »gesund mit Kunst«

Kunst gestaltet Wirklichkeit. Kunst wirkt auf Körper, Seele und Geist. Die Gestaltungspotenziale der Künste können Lebensqualität steigern und Gesundheit fördern. Diese Potenziale werden in dem zweijährigen Pilotprojekt »gesund mit Kunst« erprobt. In den Jahren 2019/2020 sollen 100 Veranstaltungen an 20 Museen und Städtischen Galerien stattfinden, die mit künstlerischen Methoden zur Gesundheitsförderung beitragen. Es werden Zuschüsse für Veranstaltungen/Veranstaltungsreihen in den Museen, Städtischen Galerien u. a. Einrichtungen in den Mitgliedsstädten von STADTKULTUR vergeben.

> MEHR

Contemporary Circus Commissioning Initiative: Open Call Neuer Zirkus

Frist: 19.08.2019

Die Contemporary Circus Commissioning Initiative sucht ein originelles neues Werk im Bereich des zeitgenössischen Zirkus. Dieses wird nach der Auswahl, in Auftrag gegeben und international präsentiert, wobei die ersten öffentlichen Aufführungen für August 2020 geplant sind. Visionäre zeitgenössische Zirkuskünstler und -unternehmen sind eingeladen, sich zu bewerben.

› MEHR

Fonds Darstellende Künste: Sonderprogramm GLOBAL VILLAGE LABS

Frist: 25.08.2019

Der Fonds Darstellende Künste möchte die ländliche Kunstproduktion in den darstellenden Künsten befördern und dabei insbesondere internationale Zusammenhänge in den Blick nehmen. Ziel ist hierbei der wechselseitige Austausch zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft. GLOBAL VILLAGE LABS, so der Titel des Pilotprojekts, richtet sich an Akteur*innen im ländlichen Raum, die ein künstlerisches Forschungsvorhaben mit globaler Perspektive realisieren möchten.

› MEHR

euro scene Leipzig: Ausschreibung Wettbewerb »Das beste deutsche Tanzsolo«

Frist: 25.08.2019

Die euro-scene Leipzig 2019 schreibt erneut den Wettbewerb »Das beste deutsche Tanzsolo« aus. Bewerben kann sich jede*r, ob Profi oder Amateur*in, mit einem Solo von 5 Minuten Länge. Zu einer Bewerbung mit eigenwilligen Tanzschöpfungen und unkonventionellen Interpretationen wird ausdrücklich ermuntert. An die drei Sieger*innen werden Preisgelder von 1.500 Euro, 1.000 Euro und 500 Euro vergeben. Außerdem gibt es einen Publikumspreis.

› MEHR

Ausschreibung des 14. Europäischen Kulturmarken-Awards

Frist: 31.08.2019

Europas avancierter Kulturpreis zeichnet dynamische Kulturprojekte und das herausragende Engagement europäischer Kulturinvestor*innen sowie trendsetzende Kulturmanager*innen aus. Bis zum 31. August 2019 können Kulturanbieter*innen, Wirtschaftsunternehmen, Stiftungen, Verlage sowie Städte und Tourismusgesellschaften ihre Bewerbung in acht Wettbewerbskategorien einreichen.

› MEHR

Heinrich-Böll-Stiftung: Anne-Klein-Frauenpreis

Frist: 02.09.2019

Der Anne-Klein-Frauenpreis zeichnet herausragende Frauen aus, die sich für die Geschlechterdemokratie und gegen die Diskriminierung aufgrund des Geschlechts oder der geschlechtlichen Identität einsetzen. Der Preis ist mit 10.000 EUR dotiert.

› MEHR

Eberhard-Schulz-Stiftung: Sozialer Menschenrechtspreis

Frist: 10.09.2019

Die Eberhard-Schulz-Stiftung für soziale Menschenrechte und Partizipation wird 2019 wieder Einzelpersonen, Vereine, Projekte, Organisationen oder Unternehmen mit dem »Sozialen Menschenrechtspreis« auszeichnen, die sich um soziale Menschenrechte wie Bildung und kulturelle Teilhabe verdient gemacht haben.

› MEHR

Aerowaves – Dance Across Europe: Call for Applications – Aerowaves Twenty

Frist: 12.09.2019

Each year the Aerowaves network selects 20 of the most promising emerging choreographers in Europe. Aerowaves promotes their work for a year, creating opportunities to perform with our Partners. For European Residents only, only one work per year, work has max length from 15 – 40 minutes.

› MEHR

Allianz Kulturstiftung Europa: Call for Projects »Encouraging culture for an open society«

Frist: 30.09.2019

Mit dieser Förderausschreibung will die Allianz Stiftung Akteur*innen erreichen, die mit den Mitteln von Kunst und Kultur dazu beitragen, Freiräume zu schaffen, eine kritische Auseinandersetzung zu ermöglichen, einen Austausch sowie eine grenzüberschreitende Vernetzung zu fördern. Gesucht werden Projekte, die die Brüche unserer Gesellschaften reflektieren, die unterschiedliche Positionen einbeziehen, die einen translokalen Ansatz verfolgen, Mut zur Irritation beweisen und dadurch überraschen und herausfordern.

› MEHR

Landeshauptstadt Stuttgart: Hannsmann-Poethen-Literaturstipendium

Frist: 30.09.2019

Die Landeshauptstadt Stuttgart vergibt für 2020 zum dritten Mal das Hannsmann-Poethen-Literaturstipendium. Das bundesweit einmalige Tandem-Stipendium umfasst insgesamt 15.000 Euro und stellt den Stipendiatinnen und Stipendiaten bei ihrem dreimonatigen Aufenthalt in Stuttgart jeweils ein eigenes Wohn-/Arbeitsstudio sowie ein Projektbudget in Höhe von maximal 9.000 Euro zur Verfügung.

› MEHR

internationale tanzmesse nrw: Bewerbungen für das Festival-Programm 2020

Frist: 30.09.2019

Seit 23. Mai 2019 können Vorschläge für das Festivalprogramm der internationalen tanzmesse nrw eingereicht werden. Diese findet in Düsseldorf vom 26.-30. August 2020 statt. Im Falle einer Bewerbung ist zu beachten, dass man entweder selbst einen Stand mieten oder an einem anderen Stand vertreten sein muss. Erstmals akzeptiert die internationale tanzmesse nrw Bewerbungen für Produktionen, die nach der Bewerbungsfrist am 30. September 2019 Premiere haben werden.

› MEHR

Werbevideoproduktion für Welttheatertag für Kinder und junges Publikum 2020

Frist: 01.10.2019

Jedes Jahr beauftragt ASSITEJ einen kurzen Werbefilm, der sowohl auf deren Webseite, als auch auf deren Social Media Channels publiziert wird. Der Film wird jedes Jahr von einem anderen Mitgliedsstaat produziert, um die Diversität der Mitglieder auf globaler Ebene zu unterstreichen. Der Förderbeitrag beträgt maximal 2.000 Euro.

› MEHR

International Theatre Festival for Children & Young Adults (Hamedan, Iran): Call for Productions

Frist: 01.10.2019

The International Relation Department of Dramatic Arts Center of Iran is calling for productions for the 26th International Theatre Festival for Children & Young Adults in Hamedan, Iran (from November 10th until 15th 2019). The festival's priority is the use of technology an new methods in the field of theatre; however, it is also welcomes other perspectives.

› MEHR

Kreatives Europa (Kultur): European Heritage Awards/Europa Nostra Awards 2020

Frist: 01.10.2019

Ab 1. Juli 2019 können sich Projekte aus dem Bereich Kulturerbe für die European Heritage Awards/Europa Nostra Awards 2020 bewerben. Der Preis wird durch das Programm KREATIVES EUROPA KULTUR kofinanziert und zeichnet jedes Jahr bis zu 30 herausragende Leistungen aus allen Teilen Europas in den folgenden Kategorien aus: Konservierung, engagierter Service durch Einzelpersonen oder Organisationen, Forschung und Bildung, Ausbildung und Sensibilisierung.

› MEHR

Stellenausschreibungen

HINWEIS! Die hier veröffentlichten Stellenausschreibungen sind nicht vom BFDK auf die Einhaltung von sozialen Mindeststandards hin überprüft.

FIDENA: Unterstützung im Bereich Verwaltung und Finanzen gesucht

Frist: 31.08.2019

Das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e. V. sucht Mitarbeiter*in mit abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung und Kenntnissen der doppelten Buchführung.

› MEHR

Theater Poetenpack in Potsdam sucht zum 1. Oktober 2019 einen neuen Geschäftsführer (m/w/d)

Gesucht wird eine Person mit Sinn und Leidenschaft fürs Theater, die die Aufgaben der betriebswirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Belange des Theaters verantwortlich übernimmt, und seine Weiterentwicklung einvernehmlich mit der künstlerischen Leitung gestaltet.

> MEHR

LAG Soziokultur Brandenburg e. V. sucht Sachbearbeiter*in und Geschäftsführer*in (w/m/d)

Frist: 01. bzw. 06.09.2019

Die LAG Soziokultur Brandenburg vernetzt und koordiniert seit 1996 Einrichtungen und Initiativen der Soziokultur im Land Brandenburg, um ein vielfältiges, kontinuierliches und qualitativ hochwertiges Kulturangebot in den Gemeinden und Regionen im Bundesland zu gewährleisten. Gesucht werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in und ein*e Geschäftsführer*in.

› MEHR

Figurentheater Fithe sucht Puppenspieler*innen

Frist: 15.09.2019

Fithe ist ein Tourneetheater mit Sitz in Kelmis, Belgien. Für die Jahre 2020/21 werden Puppenspieler*innen für Neuinszenierungen von Solostücken im Bereich Kinder- und Familienpublikum gesucht.

› MEHR

Gob Squad Arts Collective GmbH sucht eine*n Finanzmanager*in

Frist: 15.09.2019

Gob Squad sucht zum 1. Januar 2020, eventuell auch früher, eine*n Finanzmanagerin.

› MEHR

Fonds Soziokultur: Geschäftsführer*in gesucht

Frist: 01.10.2019

Der Fonds Soziokultur sucht für den Dienstort Bonn zum 1. Oktober 2019 eine*n Geschäftsführer*in. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2019. Informationen zu den Anforderungen und zur Ausschreibung finden sich hier.

› MEHR

Aus- und Weiterbildung 

Stiftung SPI Berlin: Fortbildung zur Fachkraft für theaterpädagogische Stückentwicklung und spielpädagogische Zugänge

Die Weiterbildung vermittelt für die Leitung solcher Gruppen und Prozesse aktuelle methodische Vielfalt durch unterschiedliche Zugänge: Innovative Ansätze u. a. zur Stückentwicklung, Präsentation von Aufführungen, Vor- und Nachbereitung von Theaterbesuchen, thematisch verankerter Spielförderung und individuelles Coaching ermöglichen es, ein persönliches Profil für das eigene Praxisfeld zu entwickeln. Das Angebot richtet sich an Tätige in sozialpädagogischen und soziokulturellen Arbeitsfeldern und Erzieher*innen in Kita, Hort, Jugend- sowie Jugendkulturarbeit.

› MEHR

KulturAkademie Segeberg: Theater-Workshop/Fortbildung »spielt, spielt, …sonst sind wir verloren«

02.10.2019 17:00 – 05.10.2019 18:00 | Bad Segeberg

Der Theater-Workshop »spielt, spielt, …sonst sind wir verloren« ist ein vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (MBWK) gefördertes Fortbildungsangebot für alle, die in ihrem beruflichen oder privaten Bereich mit theaterpädagogischen Inhalten und Methoden schon arbeiten oder zukünftig arbeiten möchten. Dieser Theater-Workshop bietet die Gelegenheit, die eigene Spiellust (wieder) zu entdecken und mit neuen Impulsen aufzufrischen. Er bietet außerdem ein ideales Forum für kollegialen Austausch und Vernetzung.

› MEHR

Save The Date

Save The Date: BUNDESKONGRESS 2020 in Berlin

16. bis 19. Januar 2020 | HAU Hebbel am Ufer, Berlin

An vier Kongresstagen tritt die bundesweite Zusammenkunft von freien professionellen Tanz- und Theaterschaffenden in Podiumsdiskussionen und daran anschließenden Workshops in Dialog mit Fachleuten aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft, steckt zum 30jährigen Bestehen des BFDK Ziele für die nächsten 30 Jahre ab und ermöglicht darüber hinaus thematische Tiefenbohrung zu virulenten Fragen unserer Zeit.



Herausgeber/ V.i.S.d.P.: :
Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.
Mariannenplatz 2 · 10997 Berlin
Tel. 030. 20215999-0 · Fax. 030. 20215999-5
E-Mail: post@darstellende-kuenste.de
Internet: http://darstellende-kuenste.de

Geschäftsführung: Anne Schneider (Kontakt wie oben), Stephan Behrmann (Kontakt wie oben)

Vertreten durch den geschäftsführenden Vorstand:
Janina Benduski (Vorsitz), Anne-Cathrin Lessel, Tom Wolter (stellvertr. Vorsitzende).

Redaktion: Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.

Quellen: Die »BFDK-Informationen« beziehen sich und zitieren Ankündigungstexte zahlreicher Quellen/Veranstalter*innen/Einrichtungen/Akteur*innen. Die übernommenen Ausgangstexte wurden geringfügig bearbeitet und dem Newsletter-Format angepasst.

Haftungsausschluss: Alle Angaben ohne Gewähr. Der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. ist nicht verantwortlich für die Inhalte auf den verlinkten Seiten.

Gefördert durch:
die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie uns Ihre personenbezogenen Daten zu diesem Zweck übermittelt und unsere Datenschutzerklärung in diesem Zusammenhang bestätigt haben.
Sollten Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten oder Änderungen vornehmen wollen, nutzen Sie bitte unten stehende Links.

Abmelden  Einstellungen verändern 

Mitglieder-Login