Infos zur COVID19-Pandemie

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste e. V. (BFDK) begrüßt die Meldung vom 13. März 2020, dass Bund, Länder und Kommunen alle Anstrengungen unternehmen, um wirtschaftlichen Schaden für die Kultur durch die COVID19-Pandemie abzufedern. Wir tragen hier wichtige Informationen zu diesem Thema zusammen.

Mehr

EILT! Stundung Sozialversicherungsbeiträge für März und April 2020

Es ist gestern noch kurzfristig gelungen, dass alle von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen sich die Sozialversicherungsbeiträge für die Monate März und April 2020 stunden lassen können. Die betroffenen Unternehmen müssen sich bis spätestens am morgigen Donnerstag formlos unter Bezug auf Notlage durch die Corona-Krise und Paragraf § 76 SGB IV direkt an ihre jeweils zuständigen Krankenkassen wenden, die ihre Sozialversicherungsbeiträge erhebt, um sich diese für den Monat März stunden zu lassen.

Mehr

tanznetz.de: Die digitale Tanzwelt erblüht

Die Tanzszene erlebt gerade eine rasante Entwicklung. Online-Plattformen und Social-Distancing-Festivals entstehen in außergewöhnlichem Tempo. Eine neue digitale Tanzwelt erblüht. Der Tanz lebt weiter. Tägliche Aktualisierungen sind am hier zu finden.

Mehr

Bundesregierung beschließt Soforthilfe – Grütters: »Rettungsschirm für den Kulturbereich«

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die heute von der Bundesregierung beschlossenen Hilfspakete zur Bewältigung der Corona-Pandemie als »Rettungsschirm für den Kultur-, Kreativ- und Medienbereich« bewertet. Die Bundeshilfen ruhen auf drei großen Säulen, die geeignet sind, gerade auf die spezifischen Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kreativen zu reagieren: 1) kleinen Unternehmen wird bei der Betriebssicherung geholfen, 2) persönliche Lebensumstände werden abgesichert und 3) mit vielen rechtlichen Einzelmaßnahmen sollen Härten abgemildert werden.

Mehr

Bundeskabinett verabschiedet milliardenschweres Hilfspaket für Solo-Selbständige und Unternehmen

Das Bundeskabinett hat heute ein milliardenschweres Hilfspaket zur Unterstützung von Unternehmen und Solo-Selbständigen beschlossen, das auch für den Kultur- und Medienbereich nutzbar ist. Am 25. März soll das Maßnahmenpaket im Deutschen Bundestag zur Abstimmung gestellt werden und am 27. März im Bundesrat. Der Dreiklang an Maßnahmen, Betriebsmittelzuschüsse, Unterstützung bei persönlicher Notlage und Erhöhung der Schutzmaßnahmen, ergänzen die bislang beschlossenen Maßnahmen, wie z. B. der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld. An mittlere und große Unternehmen auch aus der Kultur- und Kreativwirtschaft richten sich Kreditprogramme der KfW sowie ein Wirtschaftsstabilisierungsfonds. Ziel der Bundesregierung ist es, dass die Hilfen möglichst schnell bei den Antragsteller*innen ankommen.

Mehr

LAFT Berlin: Corona-Update#6 vom 23. März 2020

Der LAFT Berlin mit seinen Projekten Performing Arts Programm und Performing Arts Festival Berlin wird keinerlei öffentliche Veranstaltungen bis zunächst einschließlich 19. April 2020 durchführen. Wir werden auch unsere internen Treffen und Aktivitäten stark einschränken, um dazu beizutragen, die Ausbreitung der Epidemie zu verzögern. Zugleich werden wir weiterhin schriftlich in Sonderversänden über aktuelle Entwicklungen und Hinweise zur Situation sowie über digitale Angebote oder andere Alternativen des LAFT Berlin informieren. Hier der Sonderversand vom 23. März 2020 als PDF und online

Mehr

LAFT Berlin: Corona-Update#5 vom 20. März 2020

Der LAFT Berlin mit seinen Projekten Performing Arts Programm und Performing Arts Festival Berlin wird keinerlei öffentliche Veranstaltungen bis zunächst einschließlich 19. April 2020 durchführen. Wir werden auch unsere internen Treffen und Aktivitäten stark einschränken, um dazu beizutragen, die Ausbreitung der Epidemie zu verzögern. Zugleich werden wir weiterhin schriftlich in Sonderversänden über aktuelle Entwicklungen und Hinweise zur Situation sowie über digitale Angebote oder andere Alternativen des LAFT Berlin informieren. Der Sonderversand vom 20. März 2020 kann hier als PDF und online nachgelesen werden.

Mehr