Stiftung Genshagen: Gesammelte Veröffentlichung der Publikationsreihe »Acting European: Die EU und das Weimarer Dreieck in der Corona-Krise«

Die neueste Ausgabe der Publikationsreihe Genshagener Papiere besteht aus einer Sammlung von zehn englischsprachigen Kurzbeiträgen, die zwischen April und September 2020 in einer von der Stiftung Genshagen initiierten Online-Publikationsreihe mit dem Titel Acting European? The European Union and the Weimar Triangle in the Coronavirus Crisis veröffentlicht wurden. Ziel der Reihe war es, die politischen Reaktionen und Lösungsansätze zur Bewältigung der langfristigen Auswirkungen der Corona-Pandemie sowohl innerhalb der Länder des Weimarer Dreiecks als auch auf EU-Ebene zu beleuchten.

Der erste Teil der Reihe befasste sich mit den nationalen Politiken Frankreichs, Polens und Deutschlands, der bi- und trilateralen Zusammenarbeit zwischen den drei Staaten sowie ihren Visionen, wie eine europäische Antwort auf die Krise aussehen sollte. Der zweite Teil konzentrierte sich auf die EU-Ebene und nahm insbesondere in den Blick, wie sich die aktuelle Krise auf wichtige Grundsätze der Zusammenarbeit innerhalb der Union und über ihre Grenzen hinaus auswirken könnte. 

Der Band enthält die zehn Texte, die sowohl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung Genshagen als auch von externen Experten auf dem Gebiet der EU-Integration verfasst wurden. Die Beiträge werden so veröffentlicht, wie sie bereits online erschienen sind, d.h. ohne zwischenzeitliche Aktualisierungen. Dies bedeutet, dass einige Texte nicht alle Entwicklungen seit ihrem ursprünglichen Erscheinungstermin berücksichtigen. So dokumentieren sie die wichtigsten Diskussions- und Handlungslinien während der ersten Phase der Corona-Krise und sind damit ein Zeugnis der Situation in einer sehr spezifischen und herausfordernden Zeit. 

Die Genshagener Papiere widmen sich europapolitischen Themen im Allgemeinen sowie der bi- und trilateralen Kooperation zwischen Deutschland, Frankreich und Polen. Ziel dieser Reihe ist, die Ergebnisse der Stiftungsarbeit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Durch das flexible Publikationsformat umfasst die Reihe ebenso an Politikfeldern orientierte wie stärker essayistisch und wissenschaftlich ausgerichtete Texte. Autoren sind sowohl etablierte als auch jüngere Wissenschaftler, europapolitische Experten und Journalisten. Die Genshagener Papiere erscheinen mehrmals pro Jahr, sind online unter stiftung-genshagen.de/publikationen/genshagener-papiere zugänglich und liegen teilweise auch in gedruckter Form vor. 

Social-Share-Buttons