Performing Arts Programm Berlin: Video-Veranstaltungsreihe Nachhaltigkeit und freie Kunstproduktion

In fünf aufeinander aufbauenden Onlineformaten beschäftigt sich das Performing Arts Programm mit dem Themenfeld Nachhaltigkeit und Kunstproduktion. Aufbauend auf Diskursen aus der Zeit vor der Pandemie, werden klima- und ressourcenrelevante Herausforderungen für Künstler*innen, Produktionsleiter*innen, Akteur*innen und die Institutionen der freien darstellenden Künste analysiert. Klimabewusstes Agieren und nachhaltiges Transformieren werden in einen kulturpolitischen Kontext gestellt. Gemeinsam werden Ansätze vertieft, Forderungen formuliert und Perspektiven über die aktuelle Krise hinaus gezeigt.Die Veranstaltungen finden als Videokonferenzen auf der datensicheren Plattform Ecosero statt und dauern in der Regel 90 Minuten.

Die Veranstaltungen werden für Dokumentationszwecke aufgezeichnet, aber nicht gestreamt. Im Anschluss gibt es jeweils die Möglichkeit zum informellen Austausch in Kleingruppen.

Mehr Informationen finden sich in dieser E-Mail und unter: www.pap-berlin.de.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 28. Juni unter: nachhaltigkeit@pap-berlin.de.

Im August 2020 findet dann ein abschließender, vertiefender Workshop statt, der sich an Produktionsleiter*innen und Mitarbeiter*innen in Verwaltung und Produktion richtet.­

Social-Share-Buttons