Kreatives Europa Kultur: Auswahlergebnisse für Kooperationsprojekte 2020 veröffentlicht

Am 03.06.2020 veröffentlichte die EACEA die Ergebnisse der 8. Antragsrunde für europäische Kooperationsprojekte. Aus 391 Einreichungen (davon 70 für Große und 321 für Kleine Kooperationsprojekte) wurden 113 Projekte ausgewählt (20 Große und 93 Kleine Kooperationsprojekte). Damit vergibt die Europäische Kommission über 47 Millionen Euro an Kulturprojekte in Europa und fördert die grenzübergreifende Zusammenarbeit im Kultur- und Kreativsektor. Es werden insgesamt 42 deutsche Organisationen in 36 verschiedenen Projekten mit über 1 Million Euro gefördert.

Bei den Großen Kooperationsprojekten (insgesamt sind 14 deutsche Organisationen an 11 unterschiedlichen Projekten beteiligt) wurden aus 7 Bewerbungen mit deutschem Antragsteller 4 Projekte ausgewählt: Tanzfabrik Berlin e.V., Sommerblut Kulturfestival e.V. in Köln, Diehl+Ritter in Berlin und Aktionstheater PAN.OPTIKUM in Freiburg. Die Erfolgsrate für Anträge aus Deutschland lag damit bei 57 Prozent (europaweit: 29 Prozent).

Bei den Kleinen Kooperationsprojekten (insgesamt sind 28 deutsche Organisationen an 25 unterschiedlichen Projekten beteiligt) wurden aus 11 Bewerbungen mit deutschem Antragsteller 3 Projekte ausgewählt: OSTRALE - Zentrum für zeitgenössische Kunst e. V. in Dresden, Europäischen Union der Musikwettbewerbe für die Jugend EMCY e. V. in München und Center for the Cultivation of Technology in Berlin. Die Erfolgsrate für Anträge aus Deutschland lag damit bei 27 Prozent (europaweit: 29 Prozent).

Übersicht zu den Ergebnissen mit deutscher Beteiligung

Übersicht zu den Gesamtergebnissen

Social-Share-Buttons