Pro Quote Bühne: Aufruf »Das Schweigen brechen«

Was zeichnet eine gute Regie aus? Und was bedeuten künstlerische Differenzen am Theater? Pro Quote Bühne sammelt aktuell Berichte von Regisseurinnen*, die Erfahrungen damit gemacht haben, dass Theaterleitungen ungefragt in ihre künstlerische Arbeit eingreifen – und die Inszenierung eigenmächtig verändern oder gar absetzen. Das Netzwerk wünscht sich einen öffentlichen Diskurs darüber, wer die Entscheidungshoheit über ein künstlerisches Werk am Theater hat, denn bisher redet niemand gerne darüber, wenn eine Inszenierung abgesetzt wird. Die Häuser »regeln das intern«, doch was ist mit den betroffenen Regisseurinnen*? Wem teilen sie sich mit?

Mehr Informationen zum Aufruf und zu Pro Quote Berlin unter: www.proquote-buehne.de

Der nächste Pro Quote Bühne Salon findet am 21. März 2020 um 18:00 Uhr am tak - Theater Aufbau Kreuzberg statt.

Social-Share-Buttons