World Heath Organisation: Meta-Studie zu Kunst und Gesundheit veröffentlicht

Am 11. 11. 2019 wurde die Meta-Studie der WHO über Wirkung von Kunst im Gesundheitsbereich präsentiert. Damit liegt ein Überblick über die Forschungsergebnisse zur beindruckenden Vielfalt von möglichen Wirkungsmöglichkeiten von Kunst im Gesundheitsbereich vor. Die Wirkung von Kunst und Kultur im Gesundheitsbereich kann mit dieser Studie niemand mehr in Frage stellen. Praktische Erfahrungen in der Umsetzung sind auf nationaler Ebene in anderen Ländern bereits vorhanden: Großbritannien setzt seit Mitte 2019 landesweit auf social prescribing, worin  auch Kunst auf Rezept integriert ist, und Finnland betreibt seit einigen Jahren ressortübergreifende Zusammenarbeit zwischen Gesundheit, Sozialem, Kunst und Kultur. 

 

Die Präsentation der Studie, eine in diesem Rahmen hochkarätig besetzte Diskussionsrunde zum Thema und natürlich auch die Studie selbst sind online zugänglich: https://prospectumlive.com/event/taike_20191111

Weitere Infos, Fact-Sheet und der gesamte Bericht: www.euro.who.int

Social-Share-Buttons