Das Goethe-Institut erhöht seine Beteiligung an deutsch-französischen Kulturfonds

Das Goethe-Institut erhöht seine Beteiligung an den deutsch-französischen Kulturfonds Transfabrik (darstellende Kunst), PERSPEKTIVE (bildende Künste und Architektur) und Impuls Neue Musik (zeitgenössische Musik) für die nächsten drei Jahre auf insgesamt 50.000 Euro pro Jahr. Der Fonds Transfabrik fördert die zeitgenössische deutsch-französische Kunstszene in den Bereichen zeitgenössischer Tanz, zeitgenössisches Theater, Nouveau Cirque, Marionetten- und Objekttheater und Street-Art.

Die gesamte Presseerklärung ist zu finden unter: www.goethe.de

Social-Share-Buttons