ITI und IGBK: Brief an Europaparlament »Kultur in Europa stärken«

Kultur als festen Bestandteil in den Prioritäten des Europäischen Parlaments (EP) zu verankern, ist eine der Kernforderungen, mit der sich das deutsche ITI-Zentrum und die Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) in einem gemeinsamen Schreiben an die deutschen EP-Abgeordneten wenden. Die EP-Exponent*innen seien gerade angesichts erstarkter Gegenkräfte aufgerufen eine »Vision von Europa zu verteidigen, in der die Kultur frei, offen, vielfältig, allumfassend und demokratisch« sei, heißt es in dem Schreiben.

Hier der vollständige Wortlaut des Briefs, der an die 96 deutschen Abgeordneten des im Mai neu gewählten Europa-Parlaments gegangen ist. Die konstituierende EP-Sitzung war Anfang Juli.

Social-Share-Buttons