Kreatives Europa: Das Parlament stimmt für die Mobilität von Künstler*innen und die Verbreitung von Werken

Die Abgeordneten des Europaparlaments stimmten am 28. März 2019 darüber ab, den Haushalt des Programms Creative Europe 2021-2027 zu verdoppeln und den internationalen Umlauf von Werken zu verbessern sowie eine bessere Mobilität der Künstler zu fördern. Der Text konzentriert sich auch auf eine bessere Nutzung der digitalen Technologien im Kreativsektor. Das Parlament unterstützt eine größere Mobilität von Künstler*innen und fördert den grenzüberschreitenden Austausch von Kreativen und Kunstschaffenden, auch durch Aufenthaltsprogramme. Die Bereiche Bücher, Filme, Musik, Festival, kulturelles Erbe und Architektur werden von verschiedenen im Rahmen dieses Programms finanzierten Maßnahmen profitieren.

 

Die Abgeordneten betonen, wie wichtig es ist, ein junges Publikum zu gewinnen, insbesondere um die Nutzung audiovisueller Werke auf legalen Wegen zu fördern. Die Medienkompetenz ist auch eine der Prioritäten des Programms, wobei die Mitglieder auf ihrem Beitrag zur Entwicklung des kritischen Denkens bestehen. Auch die Fachkräfte der neuen Medien sollten von dem Programm profitieren.

Quelle: http://www.europarl.europa.eu

Social-Share-Buttons