Nachrichten

Wer macht sich stark für die Belange der Freien Tanz- und Theaterschaffenden? Welche Änderungen gibt es bei der GEMA? Wie kooperieren die Verbände untereinander? Aktuelle Nachrichten für Interessierte!

Berliner Festspiele: Workshops beim Forum des Tanztreffens der Jugend 2019

Die Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele bieten wie jedes Jahr im Forum des Tanztreffens vom 20.-27.09.2019 diverse Praxis-Workshops an und es sind noch einige Plätze frei! Das Forum des Tanztreffens der Jugend richtet sich an Tänzer*innen, Tanzvermittler*innen, Choreograf*innen, tanzerfahrene Theatermacher*innen und Studierende. Es untergliedert sich in Praxis, Dialog und Fokus. Das diesjährige Forum setzt zwei Themenschwerpunkte.

Mehr

Bureau du Théâtre et de la Danse: Ausschreibung französische Gastspielförderung

Das Bureau du Théâtre et de la Danse (BTD) fördert deutsche Veranstalter*innen, die französische Gastspiele organisieren. Um eine bessere Übersicht der deutschlandweiten Projekte das ganze Jahr über zu haben und somit die Fördergelder gerechter zu verteilen, führt das BTD ab 2020 ein neues Verfahren ein. Gastspielförderungen müssen in Zukunft mit einem neuen Antrag auf Gastspielförderung beantragt werden. Anträge können das ganze Jahr über eingereicht werden, wobei drei Abgabefristen gesetzt sind: 30. Oktober 2019, 28. Februar 2020 und 30. Juni 2020. Ferner ist für 2020 ein Fokus auf den Bereich Objekt-, Figuren- und Puppentheater geplant. Wer sich in diesem Rahmen mit einem Projekt bewerben möchte, muss den Förderantrag bis zum 31. Dezember 2019 eingereicht haben. Mehr unter https://institutfrancais.de/kultur/theater-tanz/gastspiele-produktion

Jahresarbeitsprogramm 2020 zur Umsetzung des Programms KREATIVES EUROPA veröffentlicht

Für das Teilprogramm KULTUR stehen ca. 78,8 Mio. Euro an Haushaltsmitteln zur Verfügung. Dabei entfallen auf den größten Förderbereich insgesamt 48,4 Mio. Euro. Das sind somit ca. 3,8 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Rund 100 Kooperationsprojekte sollen unterstützt werden. Wie im letzten Jahr werden die bisherigen fünf Prioritäten für Kooperationsprojekte durch zwei weitere ergänzt: 1.) Interkultureller Dialog und soziale Integration von Migrant*innen und Geflüchteten sowie 2.) Kulturerbe, anschließend an das Europäische Jahr des Kulturerbes 2018. Die Ausschreibung für Projekte, die nächstes Jahr starten, soll im vierten Quartal 2019 erfolgen.

Mehr

Creative Europe Desk: Restplätze beim Seminar zur EU-Kulturförderung, 24./25.09.19, Berlin

Lust auf ein Kulturprojekt mit europäischen Partnern? Schon mal von KREATIVES EUROPA KULTUR gehört, aber keine Ahnung von der Antragsstellung? Genau darum und um vieles mehr geht es in unserem eintägigen Seminar »KREATIVES EUROPA fördert KULTUR - wir erklären wie!«. Das Seminar richtet sich an Kulturschaffende aus allen Sparten mit und ohne EU-Erfahrung! Bei Interesse an einem der beiden Tagesseminare in Berlin: Weitere Informationen und Anmeldung.

Vermittlungsangebote/Formate/Impulse für Unterzeichner*innen-Institutionen der Erklärung der VIELEN e. V.

Umgang mit rechter Rhetorik, rechten Positionen und Angriffen: Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus, Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum e. V. (apabiz), Kleiner Fünf, Aufstehen gegen Rassismus - Stammtischkämpfer*innen, Das Progressive Zentrum. Diversifizierungs- und Weiterbildungsangebote für Kultureinrichtungen: DIVERSITY ARTS CULTURE - Berliner Projektbüro für Diversitätsentwicklung, Projekt »Vielfalt entscheidet« von Citizens for Europe (Beratung & Erhebungen zu Diversity im Kultursektor), Initiative für Solidarität am Theater (ISaT): Workshop »HOW TO BE AN ALLY – SOLIDARITÄT PRAKTIZIEREN« und allgemeine Reflexions- und Weiterbildungsangebote: Institut für diskriminierungsfreie Bildung (Seminare, Prozessbegleitung, Coachings, Materialentwicklung), www.glokal.org (machtkritisch-systemische Beratung, Workshops, Prozessbegleitung, Mediation, Publikationen zum Thema dekolonisierte Gesellschaft), Phönix e. V. (Antirassismus- und Empowerment-Training), Landesantidiskriminierungsstellen, Antidiskriminierungsnetzwerk des TBB.

Lesetipp: Dokumentation »Neue Formate und Methoden soziokultureller Projektarbeit«

Nach Jahrzehnten der (Projekt-)Förderung im Bereich der Soziokultur (vor allem durch den Fonds Soziokultur) ist ein riesiger Erfahrungsschatz bezüglich der Entwicklung und des Einsatzes besonderer Formate und Methoden entstanden. Ein wertvolles Praxiswissen, das die Publikation zum zweijährigen Forschungsprojekt »Neue Formate und Methoden der soziokulturellen Projektarbeit« des Instituts für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. sichtbar und nutzbar macht.

Mehr

Lesetipp: Kulturpolitische Mitteilungen Nr. 165 »Projektförderung als Chance und Problem«

Die projektbezogene Kulturförderung ist ein zentraler Modus der Kulturförderung geworden. Neben vielen Vorteilen birgt sie aber auch erhebliche Risiken. Damit beschäftigen sich die Schwerpunktbeiträge des Sommerheftes der Kulturpolitischen Mitteilungen Nr. 165. In den Artikeln beschäftigen sich die Autor*innen, mit dabei auch BFDK-Geschäftsführerin Anne Schneider, unter anderem damit, welche Vorschläge es gibt, projektbezogene Mittelbereitstellung und -verwendung zu erleichtern.

Mehr

Dachverband freie darstellende Künste: Einflugschneise Antragsfrist 15. November 2019

Jedes Jahr im November schreiben Hamburger Künstler*innen der freien darstellenden Künste hunderte von Antragsseiten für die wichtigste Antragsfrist des Jahres: Bis 15.11.2019 läuft das Antragsverfahren der Behörde für Kultur und Medien für die Freie Projektförderung. Weitere Infos (https://www.hamburg.de/bkm/theaterfoerderung/179736/theater-foerderung-projekte). Neben einer nach Sparten sortieren Projektförderung werden Nachwuchsförderung, Basis-, Konzeptions-, und in diesem Jahr zum ersten Mal eine Rechercheförderung vergeben. Ebenfalls zum ersten Mal in diesem Jahr begleitet das Netzwerkbüro den Countdown bis zum mit einem breit angelegten Beratungs- und Weiterbildungsangebot zum Thema Anträge stellen für alle Erfahrungsstufen. Infos dazu gibt es im Vorfeld auf  https://dfdk.de

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste: Alle »weiterkommen!«-Veranstaltungen bis Ende 2019

Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Basics für Pressemitteilungen, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media-Strategien
8. Oktober, Köln

Workshop Prototyping
Algorithmen als künstlerische Strategie: eine Einführung
2. November, Bochum - In Kooperation mit der Szenischen Forschung / RUB 

Fachtag: Involvieren, Freiraum geben, Kunst machen
Formen des Zusammenarbeitens zwischen Kunst und Kultureller Bildung
5. November, Essen - In Kooperation mit der LAG Tanz NRW

Erfolgreich kulturpolitisch kommunizieren
Strategien, Erfahrungen, Konzepte
22. November, Wuppertal

Fachtag: Dritte Orte und die Freie Darstellende Kunst
Über die Potenziale Künstlerischer Impulse im ländlichen Raum
29. November, Ahlen - In Kooperation mit der LAG Soziokultureller Zentren NW