Nachrichten

Wer macht sich stark für die Belange der Freien Tanz- und Theaterschaffenden? Welche Änderungen gibt es bei der GEMA? Wie kooperieren die Verbände untereinander? Aktuelle Nachrichten für Interessierte!

art but fair-Studie: KünstlerInnen für soziale Mindeststandards in der Kulturförderung

Die Initiative "art but fair" hat eine neue Studie zu Arbeitsbedingungen und zur sozialen Lage der Theater- und Musikschaffenden vorgelegt. Ausführlich wurde auch die Akzeptanz von kulturpolitischen Instrumenten bei direkt Betroffenen und weiteren Akteuren befragt. Dabei fand die Verknüpfung öffentlicher Kulturförderung mit der Einhaltung fairer Arbeitsbedingungen hohe Zustimmung.

Mehr

Theaterwissenschaft in Leipzig hat Zukunft

Zwei Jahre lang war die Existenz des Instituts für Theaterwissenschaft in Leipzig gefährdet. Jetzt ist seine Zukunft gesichert! Zum kommenden Wintersemester eröffnet das Institut für Theaterwissenschaft zwei neue Studiengänge, den Bachelor-Studiengang » Theaterwissenschaft transdisziplinär« und den Master-Studiengang »Theaterwissenschaft transkulturell – Geschichte, Theorie, Praxis« . Gleichzeitig nimmt das neugeschaffene »Centre of Competence for Theatre« seine Arbeit auf.

Mehr

Kulturstiftung des Bundes fördert 13 neue Kooperationen im Theaterfonds Doppelpass

Die Jury des Theaterfonds „Doppelpass“ der Kulturstiftung des Bundes hat auf ihrer jüngsten Sitzung entschieden, dass nochmals 13 Kooperationen (Kurzbeschreibungen siehe unten) Fördergelder in einer Gesamthöhe von 1,9 Mio. Euro erhalten. Damit erhöht sich die Anzahl der im Fonds Doppelpass geförderten Theaterpartnerschaften auf nunmehr 59 insgesamt.

Mehr

Fonds Darstellende Künste vergibt 24 neue Förderungen

Das Kuratorium des Fonds Darstellende Künste hat auf seiner Frühjahressitzung 2016 am 18./19. April über die Anträge auf Projekt- und Konzeptionsförderung (2016-2019) entschieden. Wie es in der Pressemitteilung des Fonds heißt, erhalten aus rund 250 Anträgen insgesamt 24 neue Projekte Fördermittel des Fonds in Höhe von zusammen 249.050 Euro.

Mehr

Das Performing Arts Program (PAP) geht in die zweite Runde – 2016-2018

Nach erfolgreichen drei ersten Jahren geht das PAP Berlin, getragen vom LAFT Berlin, in die nächste Runde. Das Programm wird durch die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds EFRE für drei weitere Jahre und ESF für weitere zwei Jahre gefördert.  

Mehr

Petition für das Volkstheater Rostock

Das Volkstheater Rostock bittet um Unterstützung der Petition zum Erhalt des Vierspartenhauses.   Mehr Informationen: https://www.change.org/p/die-b%C3%BCrgerschaft-der-hansestadt-rostock-kein-kulturabbau-setzen-sie-sich-f%C3%BCr-den-erhalt-der-4-sparten-am-volkstheater-ein  

Anti-TTIP-Demonstration am 23. April in Hannover

Im April wird US-Präsident Barack Obama die Hannover-Messe besuchen. Ziel des Besuchs ist es u.a., gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die TTIP-Verhandlungen voranzubringen, um diese schnellstmöglich abzuschließen.

Mehr

Sonderregelung für kurz befristet Beschäftigte geplant

Anfang Februar hat das Bundeskabinett im "Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung und des Versicherungsschutzes in der Arbeitslosenversicherung" die befristete Sonderregelung für kurz befristet Beschäftigte bis zum 31.7. 2018 eingebracht.

Mehr

Neuerung im Urheberrecht

Urheber und ausübende Künstlerinnen und Künstler sollen künftig ihren Anspruch auf angemessene Vergütung besser durchsetzen können. Das Urheberrecht regelt die Rahmenbedingungen für Verträge zwischen Urhebern und ausübenden KünstlerInnen einerseits und VerwerterInnen andererseits, also beispielsweise mit Verlagen, Plattenfirmen oder Sendeunternehmen.

Mehr