Nachrichten

Wer macht sich stark für die Belange der Freien Tanz- und Theaterschaffenden? Welche Änderungen gibt es bei der GEMA? Wie kooperieren die Verbände untereinander? Aktuelle Nachrichten für Interessierte!

BFDK-Fachforum I

Der Termin für das Fachforum I des Bundesverbands Freie Darstellende Künste steht fest. Es wird am Dienstag, den 16. Mai 2017, in Berlin stattfinden. Im Rahmen des Fachforums wird Ulrike Blumenreich, die Autorin der Studie »Aktuelle Förderstrukturen der freien darstellenden Künste in Deutschland«, ihre Arbeit und die Ergebnisse der Studie präsentieren.

Theater muss endlich Schule machen!

Die bedeutendsten Theaterverbände im professionellen und nichtprofessionellen Bereich, darunter der Bundesverband Freie Darstellende Künste, fordern: THEATER MUSS ENDLICH SCHULE MACHEN. In einer Pressemitteilung vom 27. Februar 2017 heißt es: »Theater als 3. künstlerisches Schulfach bewährt sich seit 30 Jahren in allen Schulstufen, es gibt keinen Grund dafür, dass die Länder es nicht vollständig in ihre Stundentafeln integrieren! (...)

Mehr

Erhöhung der Honoraruntergrenze-Empfehlung

Die Delegiertenversammlung des BFDK hat am 13. März 2017 die Anpassung der im Oktober 2015 beschlossenen Empfehlung einer Honoraruntergrenze entschieden. Entsprechend den Aktualisierungen des Tarifvertrages NV-Solo zum 01. Januar 2017 liegt die Empfehlung mit sofortige Wirkung bei 2.300,00 Euro im Monat bei Berufsgruppen mit KSK-Versicherungspflicht bzw. bei 2.660,00 Euro im Monat bei Berufsgruppen, bei denen eine soziale Absicherung über die KSK nicht möglich ist.

Janina Benduski als Vorsitzende des BFDK bestätigt

Die Delegiertenversammlung des BFDK hat am 13. März 2017 die Vorsitzende Janina Benduski (LAFT Berlin) sowie die Vorstandsmitglieder Anne-Cathrin Lessel (LAFT Sachsen) und Tom Wolter (LANZE Sachsen-Anhalt) bestätigt.
Im Beirat bleiben dem Verband Harald Redmer (NRW-Landesbüro), Ulrike Seybold (LAFT Niedersachsen) und Axel Tangering (Verband Freie Darstellende Künste Bayern) erhalten, Susanne Reifenrath (DfdK Hamburg) wurde als Nachfolgerin des scheidenden Vorstandsmitglieds Heike Scharpff gewählt.

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste hat eine neue Geschäftsführung

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste freut sich, mit einer neuen Geschäftsführung in das neue Jahr zu starten. In Zukunft werden Anne Schneider, die bisher vor allem als Künstlerische Leiterin von „Hauptsache Frei. Festival der Darstellenden Künste Hamburgs“ überregional für die Belange der Freien Szene eintrat, und Stephan Behrmann, bislang Geschäftsführer des Landeszentrums Spiel & Theater Sachsen-Anhalt e.V., die Leitung der Geschäftsstelle übernehmen und damit die Nachfolge von Martin Heering antreten.

Mehr

Studie „Aktuelle Förderstrukturen der freien Darstellenden Künste in Deutschland“ erschienen

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) präsentiert die erste systematische Erhebung der Förderlandschaft für die freien Darstellenden Künste in Deutschland: Ab sofort ist die Studie „Aktuelle Förderstrukturen der freien Darstellenden Künste in Deutschland. Ergebnisse der Befragung von Kommunen und Ländern“ von Ulrike Blumenreich über den Bundesverband erhältlich.

Mehr