Nachrichten

Wer macht sich stark für die Belange der Freien Tanz- und Theaterschaffenden? Welche Änderungen gibt es bei der GEMA? Wie kooperieren die Verbände untereinander? Aktuelle Nachrichten für Interessierte!

Freemuses: Bericht »The State of Artistic Freedom 2019: Whose Narratives Count?«

Freemuses neuer Bericht »The State of Artistic Freedom 2019: Whose Narratives Count?« ist eine eingehende Analyse von 673 Fällen von Verletzungen der künstlerischen Freiheit, die im Laufe des Jahres 2018 in 80 Ländern in verschiedenen Kulturkreisen auftraten. Er identifiziert die wichtigsten Herausforderungen für die Meinungsfreiheit von Künstler*innen und zeigt Verletzungsmuster und Trends auf. Darüber hinaus fordert der Bericht die Rechenschaftspflicht für diese Verstöße.

Mehr

Landeszentrum Spiel & Theater Sachsen-Anhalt (LANZE): Stage Hands für Festival gesucht

Für das Festival SCHULTHEATER DER LÄNDER (22.-28.09.2019) sucht LANZE fünf Stage Hands bzw. Mithelfende für die organisatorische Unterstützung während des Festivals. Folgende Aufgaben gehören dazu: Einlass zu den Aufführungen, Bringdienste zwischen Veranstaltungsorten, Besetzung der Infostände, oder ähnliches. Es besteht die Möglichkeit, die Aufführungen der 16 Gruppen aus ganz Deutschland zu sehen, sowie an den weiteren Programmpunkten (Fachtagung, Nachgespräche, Foren, Festivalzentrum und Basislager der Geheimen Dramaturgischen Gesellschaft) teilzunehmen. Auch eine steuerfreie Aufwandsentschädigung wird gezahlt. Bei Interesse bitte E-Mail an Isabella Kammerer.

Deutscher Kulturrat fordert Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung

Der Deutsche Kulturrat appelliert in der Stellungnahme »Altersarmut von Künstlern und Künstlerinnen: Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung einführen« an die Bundesregierung, eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung schnell auf den Weg zu bringen. Bei der Grundrente handelt es sich – anders als bei der Grundsicherung – um keine Sozialleistung, für die Bedürftigkeitsprüfungen üblich sind. Sie knüpft vielmehr an die personenbezogene Arbeitsleistung und die erbrachten Zahlungen in die Rentenversicherung an.

Mehr

Bundeskultur- und Medienhaushalt 2020 steigt um 3,3 Prozent

Trotz schwieriger werdender Haushaltslage wird die Bundesregierung ihre Ausgaben für Kultur und Medien um über 58 Millionen Euro steigern. Der Regierungsentwurf für den Haushalt 2020 sieht insgesamt über 1,82 Milliarden Euro für den Kulturetat vor und damit rund 3,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Kulturbereich setzt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Staatsministerin Monika Grütters, neue Akzente. So wird das erfolgreiche Programm für Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland auf Gesamtdeutschland ausgedehnt und auf 20 Millionen Euro verfünffacht.

Mehr

Fonds Darstellende Künste: Erleichterte Antragsbedingungen für das Programm Konzeptionsförderung

Zur Antragsfrist am 1. November 2019 genügt es fortan, die Konzeptionsidee im Online-Formular zu skizzieren und abzuschicken. Bis zum 1. Februar des Folgejahres ist dann Zeit das Formular hinsichtlich ausführlicher Konzeptionsbeschreibung, Kosten- und Finanzierungsplan, Kofinanzierungsbewilligungen und evtl. Eigenmittelnachweis zu vervollständigen und final abzuschicken.
Ziel ist es, Künstler*innen(-gruppen) damit eine größere Flexibilität für die Einreichung von Konzeptionsvorhaben beim Fonds zu ermöglichen und die Koordination mit der Bekanntgabe von Komplementärförderungen zu erleichtern.

Mehr

Fonds Darstellende Künste: Kuratorium hat über Projekt- und Intitialvorhaben entschieden

Am 12. Juni 2019 kam das Kuratorium des Fonds zur zweiten Sitzung des Jahres zusammen und wählte aus 134 eingereichten Anträgen 20 Projekt- und 10 Initialvorhaben aus. Insgesamt werden dabei Mittel in Höhe von 339.400,00 Euro (Projektvorhaben: 269.300,00 Euro; Initialvorhaben: 70.100,00 Euro) vergeben, bei einem Antragsvolumen von 1.334.396,18 Euro. Die 30 ausgewählten Projekte bedienen die ganze Vielfalt der Darstellenden Künste.

Mehr

Initiative kulturelle Integration neu im Netz

Ab sofort präsentiert sich die Initiative kulturelle Integration online in einem neuen Gewand mit viel mehr Inhalten. Unter www.kulturelle–integration.de werden neben den 15 Thesen zu kultureller Integration und Zusammenhalt tagesaktuelle Nachrichten rund um die Themen kulturelle Integration und gesellschaftlicher Zusammenhalt ebenso wie vertiefende Informationen aus den verwandten Bereichen Demokratie, kulturelle Vielfalt, Teilhabe und vieles mehr geboten. 

Mehr

Landesverband Ost der Künstlergewerkschaft GDBA: Pressemitteilung zu den Ergebnissen der Kommunalwahlen

Landesverband Ost der Künstlergewerkschaft GDBA hat heute eine Pressemitteilung zu den Ergebnissen der Kommunalwahlen in den ostdeutschen Bundesländern und zur Oberbürgermeisterwahl in Görlitz herausgegeben. Diese trägt den Titel »AfD-ERGEBNISSE IN KOMMUNEN. Theater müssen Diskursräume bleiben«. Darin heißt es: »Die Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger, Vertretung der künstlerischen Beschäftigten an den deutschen Theatern, bleibt trotz der Oberbürgermeisterwahlen in Görlitz und der zurückliegenden Europawahl alarmiert. In Görlitz hatte am Wochenende mit Octavian Ursu ein von allen demokratischen Parteien unterstützter Kandidat gesiegt, der als ehemaliger Betriebsratsvorsitzender des Gerhart Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau dessen Existenz sicher nicht in Frage stellen wird. Der Druck auf die Kulturszene ist mit den deutlichen Zugewinnen der AfD bei den Kommunalwahlen in den östlichen Bundesländern allerdings dennoch gewachsen – deren Vertreter werden nun auch vermehrt in die Aufsichtsgremien der Theater einziehen.«

Mehr

Postgraduate Center der Universität Wien: Zertifikatskurs Cultural Management

Im Oktober 2019 startet der Zertifikatskurs »Cultural Management«, Bewerbungen sind derzeit möglich. Der berufsbegleitende, einsemestrige Zertifikatskurs „Cultural Management“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Leonie Hodkevitch und Peter Schweitzer zeichnet sich durch international renommierte Referent*innen aus, die praxisbezogenes Know‐how zu den Themen Projektmanagement, interkultureller Dialog, Medienarbeit sowie Community Engagement vermitteln.

Mehr