Nachrichten

Wer macht sich stark für die Belange der Freien Tanz- und Theaterschaffenden? Welche Änderungen gibt es bei der GEMA? Wie kooperieren die Verbände untereinander? Aktuelle Nachrichten für Interessierte!

ITI: Infos zur Schengen-Einreise für Künstler*innen aus Drittländern

Wer benötigt beim Eintritt in den Schengen-Raum ein Visum, wie ist der Antragsweg, welche unterschiedlichen Visa-Typen gibt es? Diese und weitere Fragen, die international tätige und aus Drittländern stammende Künstler*innen und Organisator*innen aus dem Kulturbereich bewegen, beantwortet der »Guide on visas for Schengen area«.

Mehr

Theater der Zeit: Schwerpunkt Freie Szene in der Juni-Ausgabe

Wie frei ist die Freie Szene? Tom Mustroph macht eine Bestandsaufnahme. Die einstigen Gegensätze freie Szene und Stadttheater nähern sich immer weiter an, hybridisieren sich gewissermaßen. Besteht dabei die Gefahr, dass jeweils nur das Schlechteste bleibt: Die prekären Projektexistenzen der Freien Szene und die starren Hierarchien des Stadttheaters?

Mehr

Handbuch Förder- und Freundeskreise in der Kultur

Wie lässt sich eine Zusammenarbeit zwischen Kulturinstitution sowie Förder- und Freundeskreis erfolgreich gestalten? Das private Engagement der Förder- und Freundeskreise und ihrer Mitglieder ist für den Kulturbetrieb unentbehrlich – sei es in Museen und Kunsthallen, Orchestern oder Theatern.

Mehr

Kulturpolitiker Hilmar Hoffmann gestorben

Im Alter von 92 Jahren ist Anfang Juni der ehemalige Frankfurter Kulturdezernent und Präsident des Goethe-Instituts Hilmar Hoffmann gestorben. Von 1965 bis 1970 war Hoffmann Kultur- und Sozialdezernent der Stadt Oberhausen, von 1970 bis 1990 Dezernent für Kultur und Freizeit in Frankfurt am Main. Er war der bekannteste Vertreter einer Generation sozialdemokratischer Kulturpolitiker*innen, zu der neben Hoffmann etwa Hermann Glaser in Nürnberg oder Richard Erny in Bochum zählten.

Mehr

George Tabori Preise 2018 an copy & waste und Turbo Pascal

In Berlin wurden am 25. Mai 2018 die George Tabori Preise 2018 verliehen. Den Hauptpreis – vergeben für »herausragende, beispielgebende und kontinuierliche ›Ensembleleistungen‹ in den Freien Darstellenden Künsten« – erhielten copy & waste. Den Förderpreis zum George Tabori Preis 2018, ausgelobt für »die bemerkenswerte Fähigkeit zum experimentellen Format«, erhält das Berliner Performancekollektiv Turbo Pascal.

Mehr

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste stellt neues Positionspapier zur Kulturellen Bildung vor

Aufbauend auf die vom BFDK herausgegebene Studie »Freie Darstellende Künste und Kulturelle Bildung im Spiegel der bundesweiten Förderstrukturen«Freie Darstellende Künste und Kulturelle Bildung im Spiegel der bundesweiten Förderstrukturen« (2018), hat der Bundesverband Freie Darstellende Künste ausführliche Hintergrundinformationen zu Ausgangslage und Begriffsdefinition der Kulturellen Bildung im Bereich der freien darstellenden Künste zusammengestellt und Handlungsempfehlungen sowie Zielstellungen für den Verband formuliert. Diese finden sich im Positionspapier Kulturelle Bildung, welches im Juni 2018 veröffentlicht wurde.

Culture Action Europe: 1% für Kultur!

Nur etwa 0,14 Prozent des Gesamtbudgets der aktuellen EU-Förderperiode (Zeitraum 2014-2020) sind für CREA­TIVE EUROPE, dem europäischen Aktionsprogramm für die Kultur- und Kreativwirt­schaft, vorgesehen. Lediglich 0,04 Prozent dieses Budgets wiederum gehen in dessen Teil­programm CULTURE. Vor diesem Hintergrund ruft das Netzwerk Culture Action Europe Kulturschaffende auf, die Petition, 1 Prozent des EU-Haushaltes für Kultur vorzusehen, zu unterstützen.

Mehr

Erster Vorschlag der EU-Kommission für EU-Finanzrahmen 2021-2027

Der Kommissionsvorschlag für den Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU für 2021-2027 sieht KREATIVES EUROPA weiterhin als unabhängiges Programm vor, mit den Teilbereichen KULTUR und MEDIA unter einem Dach. Durch einen moderaten Mittelaufwuchs ergibt sich ein Gesamtbudget von 1,85 Mrd. Euro. Damit erhöht sich das Budget für das Teilprogramm KULTUR von ca. 455 Mio. Euro (2014-2020) auf rund 650 Mio. Euro.

Mehr

Sächsische Kulturverbände wählen neues Sprecherteam:

Die Interessengemein­schaft Landeskulturverbände Sachsen (IG) hat in ihrer Frühjahrssitzung zwei gleichbe-rechtigte Sprecherinnen gewählt, welche die kulturpolitischen Themen der IG nach außen vertreten. Das neu gewählte Sprecherinnenteam besteht aus Sophia Littkopf vom Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V. und Anne Pallas vom Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, die IG und ihre Anliegen wahrnehmbarer zu machen und die Kultur in Sachsen damit nachhaltig zu stärken.

Weitere Informationen