Nachrichten

Wer macht sich stark für die Belange der Freien Tanz- und Theaterschaffenden? Welche Änderungen gibt es bei der GEMA? Wie kooperieren die Verbände untereinander? Aktuelle Nachrichten für Interessierte!

Förderkatapult des LAFDK Bremen startet in die 2. Runde 

Der Förderkatapult des Landesverband freie darstellende Künste Bremen und der Agentur für fast alles, geht ebenfalls in die zweite Runde und startet morgen digital für alle Akteur*innen der freien darstellenden Künste im Bundesgebiet. Der Förderkatapult denkt mit Euch die Projekte von morgen und behandelt Aspekte rund um die Arbeitsrealität von freischaffenden Künstler*innen. Infos zu Angeboten und Terminen hier.

Mehr

Lese-Tipp: Enzo Weber »Sichern wir unsere Selbständigen ab!«

Die Coronakrise führt den Wert sozialer Sicherung dramatisch vor Augen. Während sozialversicherungspflichtig Beschäftigte durch den Anspruch auf Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld abgesichert sind, ist das bei Selbständigen in aller Regel nicht der Fall. Im Kulturbereich ist diese Zweiteilung oft nahe beieinander klar zu beobachten: Freischaffende können plötzlich vor dem Nichts stehen, Angestellte, die vielleicht ganz ähnliche Tätigkeiten wahrnehmen, gehen in Kurzarbeit.

Mehr

Kabinettsbeschluss über Verlängerung und Erweiterung der Überbrückungshilfe III

Monika Grütters MdB und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien kommentiert die Entscheidung vom 9. Juni 2021 so: »Die Verlängerung und Erweiterung der Überbrückungshilfe III ist gerade für Künstlerinnen und Künstler eine gute Nachricht. Es freut mich vor allem, dass wir im Kabinett auch eine Aufstockung der Neustarthilfe beschlossen haben: Solo-Selbständige, unständig Beschäftigte und kurz befristet Beschäftigte in darstellenden Künsten können nun bis zu 12.000 Euro erhalten.

Mehr

Kulturstiftung des Bundes: KulturDivers – Der Podcast zu Kultur und Diversität

Seit 2018 läuft das Förderprogramm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft, mit dem die Kulturstiftung des Bundes (KSB) spartenübergreifend 39 Kultureinrichtungen dabei unterstützt, ihre Häuser diversitätsorientiert zu öffnen. Im Fokus stehen die Bereiche Personal, Publikum und Programm. Mit dem neuen Podcast KulturDivers – Der Podcast zu Kultur und Diversität begibt sich die Journalistin und Diversity-Trainerin Sou-Yen Kim in den 360°-Maschinenraum und spricht mit Akteur:innen aus den geförderten Institutionen.

Mehr

München: Neue Leitung für das Theatermuseum

Dorothea Volz wird neue Leiterin des Deutschen Theatermuseums in München. Das berichten diverse Medien, darunter der Bayerische Rundfunk. Volz folgt Claudia Blank nach, die in den Ruhestand geht. Dorothea Volz, 1982 geboren, ist promovierte Theaterwissenschaflerin und derzeit stellvertretende Direktorin der Kölner Theaterwissenschaftlichen Sammlungen sowie Akademische Rätin am Institut für Medienkultur und Theater der Universität Köln.

Mehr

Lisa Jopt ist neue Präsidentin der GDBA

Der virtuelle Genossenschaftstag der Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) hat am 18. Mai 2021 die Schauspielerin Lisa Jopt (38) zur neuen Präsidentin der GDBA gewählt. Die etwa 140 Teilnehmenden stimmten mit großer Mehrheit für die Schauspielerin, die auch Vorsitzende des ensemble-netzwerks ist. Damit steht zum ersten Mal in ihrer 150-jährigen Geschichte eine Frau an der Spitze der Künstler*innengewerkschaft. 

Mehr

Künstlerische Leitung des FAVORITEN Festivals 2022 und 2024 steht fest

Mit Anne Mahlow, Margo Zālīte und Sina-Marie Schneller übernimmt zum ersten Mal ein Dreierteam die Künstlerische Leitung von FAVORITEN, dem traditionsreichen Theaterfestival der frei produzierenden Künste in Nordrhein-Westfalen. Die drei überzeugten die Auswahljury in einem offenen Bewerbungsverfahren. »There can be no return to normal, because normal was the problem in the first place«: Unter dem Motto »(Un)Learning for possible futures« werden sich Anne Mahlow, Margo Zālīte und Sina-Marie Schneller für das FAVORITEN Festival auf künstlerischer und diskursiver Ebene mit den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen.

Mehr

BFDK begrüßt Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) begrüßt ausdrücklich die gestern im Bundeskabinett gefassten Beschlüsse für das Inkrafttreten des 2,5 Milliarden Euro starken Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen. Der BFDK hat sich hierfür, gemeinsam mit vielen anderen kulturpolitischen Interessensvertretungen, insbesondere in Hinblick auf kleinere, in die Fläche wirkende Veranstalter*innen, die durch Theater- und Tanzangebote kulturelle Begegnungsräume schaffen, stark gemacht.

Mehr

Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft: Neue Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote im Bereich Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Digitalität

Mit einem neuen Vorhaben baut das Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft das Angebot seiner Kulturpolitischen Akademie und die Forschung zu einer transformativen Kulturpolitik aus. Unter dem Titel »Digitalität als neuer Treiber einer Kultur der Nachhaltigkeit (DNA 4_0)« entwickelt das Institut bis Juni 2022 neue Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote im Bereich Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Digitalität. Wegweisende Impulse soll dabei ein neues, gemeinsam erarbeitetes und diskutiertes kulturpolitisches Manifest geben, das – 20 Jahre nach dem Tutzinger Manifest – Eckpunkte einer nachhaltigen Kulturpolitik im digitalen Zeitalter formuliert.

Mehr