TRIGGER - Festival: Produktionen und Dramatiker*innen gesucht

TRIGGER ist ein neues, politisches Theaterfestival für Nürnberg. Der Schwerpunkt liegt auf dem Themenkomplex Menschenrechte, deren Schutz und den draus resultierendenForderungen nach Empowerment, Vielfalt und Demokratie. Für das Festival werden Produktionen sowie Dramatiker*innen gesucht. Bewerbungsschluss für Produktionen ist der 31. Januar. 2021. Alle Infos zum Festival und zur Bewerbung hier

In der ersten Auflage des Festivals werden an vier Tagen im September 2022 Theaterproduktionen und performative Inszenierungen nach Nürnberg geladen, um sich dort der Öffentlichkeit zupräsentieren und dem gesellschaftlichen Diskurs zu stellen. Darüber hinaus bietet TRIGGER den Raum mit Besucher*innen und Künstler*innen in politischen Talks, Publikumsgesprächen und Diskussionsrunden in Austausch zu treten, über Inszenierungen zu diskutieren und die Frage zu stellen, welchen gesellschaftlichen Beitrag Theater leisten kann und muss, um die Menschenrechte zu schützen. Wie können die Hebel der Kunst für das Entwickeln von Utopien für unsere globale Gesellschaft aussehen?

Das Thema der ersten Auflage von TRIGGER ist: ICHICHICH.

Während die Ideologien des 20. Jahrhundert verschiedene Gesellschaftsentwürfe in ihren Fokus stellen, sind uns solche großen Entwürfe in der Gegenwart eher fremd. In unserem Fokus stehen wir selbst. In einer Art Neobiedermeierzeit sind wir mit Selbstoptimierungund Selbstbespiegelung beschäftigt. Es werden Produktionen gesucht, die in diesem Spannungsfeld von Selbstpräsentation, Selbstkonstruktion, Selbstmystifikation, Selbstverleugnung, Selbstzerstörung, Abgrenzung und Autopoieses angesiedelt sind und die sich konkret inhaltlich, künstlerisch und ästhetischdamit auseinandersetzen. Es werden sowohl abendfüllende Formate, als auch performative Installationen und Interaktionen gesucht. Produktionen aus den Bereichen des Kinder- und Jugendtheaters, sowie des AmateurtheatersProduktionen aus den Bereichen des Kinder- und Jugendtheaters, sowie des Amateurtheaterskönnen leider nicht berücksichtigt werden. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2022.

Erweitert wird das Festival durch einen Wettbewerb für Dramatiker*innen. Es werden Stückegesucht, die sich ebenfalls mit dem Thema ICHICHICH beschäftigen. Die Ausschreibung richtet sich an Dramatiker*innen, die ihre Werke in deutscher Sprache verfassen. Die Texte dürfen noch nicht veröffentlicht oder aufgeführt sein. Der Gewinnertext wird während des Festivals in einer szenischen Lesung dem Publikum präsentiert werden und ist mit 3000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 31.03.2022.

Alle Infos zur Ausschreibung und zum Festival unter: https://www.trigger-festival.de.

Social-Share-Buttons