ASSITEJ: Ausschreibung Gastgebertheater Spurensuche 2022

Die aktuelle Situation ist in vielerlei Hinsicht besonders und die Aussichten sind ungewiss. ASSIETJ glaubt, dass ein Austausch der freien darstellenden Künste für junges Publikum gerade jetzt so wichtig sehr wichtig ist. ASSITEJ sucht für 2022 ein gastgebendes Theater, das sich in zwei Jahren auf das Abenteuer der Gastgeberschaft für die Spurensuche einlassen möchte. Und das, obwohl bislang offen ist, welches Profil, welches Format, welche Konzepte die Basis für diese Veranstaltung bilden werden.

Das Theater, das im Anschluss an die Spurensuche 2020 (bis spätestens 1. Oktober 2020) mit ersten Ideen auf ASSITEJ zukommt und Gastgeberin sein möchte, erhält 2000 Euro  für die Auswertung der Spurensuche 2020 und die daraus folgende Konzeption der Spurensuche 2022. Die ASSITEJ möchte so die Möglichkeit schaffen, den Kopf für ein solches Zukunftsvorhaben frei zu machen und an der Konzeption Beteiligte zu honorieren.

Sollten sich mehrere Theater für die Gastgeberschaft interessieren, werden Gespräche geführt, ggf. entscheidet der ASSITEJ Vorstand.

Für Fragen steht Meike Fechner, Geschäftsführerin des ASSITEJ e. V. Bundesrepublik Deutschland unter Tel: +49-69-291538 oder m.fechner@kitz.de zur Verfügung.

Social-Share-Buttons